Kommentare
Kommentare

Kommentare zu diesem Beitrag:

13.09.2013 | Irene Schnatterzahn

„Hallo , die Idee mit der Online-Wahl ist sehr gut . Zum Mindestalter ist zu sagen , da├č das schon richtig ist , Jugendliche aktiv zu beteidigen . Die sind wesentlich weiter wie wir fr├╝her . Sie jedoch bestimmend an dieser Wahl teil nehmen zu lassen halte ich f├╝r ├╝berzogen . Aber in der Politik wurde ja auch vor Jahren das Wahlalter zur├╝ck gesetzt . Allerdings aus Gr├╝nden , die Wahlbeteidigung auf zu f├╝llen . Ich pers├Ânlich komme aus M├╝nster und wei├č um die vielf├Ąltigen Aufgaben der Gew├Ąhlten , aber auch Ehrenamtlichen . Beide Gruppen hatten einen mehr wie gro├čen Einflu├č im Geschehen -- nicht "nur" im kirchlichen Bereich . Deswegen werde ich jetzt mal suchen , wer ├╝berhaupt auf gestellt ist :-)) Ich w├╝nsche Ihnen viele W├Ąhler !! Aber ich denke , das sollten schon Erwachsene sein , die das Ganze insgesamt ber├╝cksichtigen . Aber ich respektiere Ihre Entscheidung :-)) Mit freundlichen Gr├╝├čen ”

27.08.2013 | Marcus John

„Viel wird hier gelobt, dass man jetzt ab 14 w├Ąhlen darf. Dagegen ist m.E. nichts einzuwenden. Allerdings wird mit keinem Wort erw├Ąhnt, dass man ab 70 nicht mehr gew├Ąhlt werden darf. Dies stellt gerade kleine Kirchengemeinden vor gro├če Probleme. Au├čerdem ist es f├╝r mich eine Art Altersdiskriminierung, die so nicht mit dem GG in Einklang zu bringen ist. Man stelle sich das in der Politik vor: Ein Adenauer w├Ąhre wohl kaum Kanzler geworden. Noch dazu sind die 70j├Ąhrigen von heute viel fitter als damals und geh├Âre noch l├Ąngst nicht zum "alten Eisen".”

27.08.2013 | G├╝nther Dreisbach

„"Dein Klick z├Ąhlt!" Es ist irgendwie schade, dass alle m├Âglichen W├Ąhlerinnen und W├Ąhler einfach geduzt werden. Was spricht eigentlich gegen "Ihr Klick z├Ąhlt"?”


Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Regeln auf ekkw.de.