Aktuell: Internationaler Orgelsommer 2018 in Kasseler Martinskirche

Kassel (epd). Der französische Komponist César Franck (1822-1890) steht im Mittelpunkt des Orgelsommers 2018 in der Kasseler Martinskirche. Vom 20. Mai bis 10. Juni gebe es sieben Konzerte und Lesungen sowie 21 offene Improvisationen an der neuen Orgel in der Kirche, teilte die Kantorei an Sankt Martin mit.

Die Solokonzerte brächten Spitzenorganisten wie Iveta Akpalna oder Michael Schöch nach Kassel, teilte die Kantorei mit. Zu den Lesungen mit Orgelimprovisationen würden Künstler wie Rufus Beck oder Autoren wie Daniel Schreiber in der Martinskirche erwartet. Die Improvisationen spiele der Weimarer Organist Hans-Christian Martin.

Die täglichen Improvisationen zwischen 16 und 18 Uhr an der neuen Orgel bieten darüber hinaus die Möglichkeit, das Instrument mit seinen über 5.000 Pfeifen zu erleben. Bei freiem Eintritt spielen Studierende der Hochschule für Musik und Theater Frankfurt sowie Organisten der Region im Wechsel mit dem künstlerischen Leiter des Festivals, Eckhard Manz. Besucher könnten in diesem Zeitraum jederzeit kommen und gehen, hieß es. (28.05.2018)

2018-05-28 25237

Spitzenorganisten und tägliche Improvisationen
Internationaler Orgelsommer 2018 in Kasseler Martinskirche

Imposantes Instrument: Die Orgel der Kasseler Martinskirche hat mehr als 5.000 Pfeifen. Die Herstellung aller über 15.000 Einzelteile in der Firma Rieger dauerte mit ca. 40 Mitarbeitern ungefähr 9 Monate. (Foto: medio.tv/Schauderna)

Kassel (epd). Der französische Komponist César Franck (1822-1890) steht im Mittelpunkt des Orgelsommers 2018 in der Kasseler Martinskirche. Vom 20. Mai bis 10. Juni gebe es sieben Konzerte und Lesungen sowie 21 offene Improvisationen an der neuen Orgel in der Kirche, teilte die Kantorei an Sankt Martin mit.

Die Solokonzerte brächten Spitzenorganisten wie Iveta Akpalna oder Michael Schöch nach Kassel, teilte die Kantorei mit. Zu den Lesungen mit Orgelimprovisationen würden Künstler wie Rufus Beck oder Autoren wie Daniel Schreiber in der Martinskirche erwartet. Die Improvisationen spiele der Weimarer Organist Hans-Christian Martin.

Die täglichen Improvisationen zwischen 16 und 18 Uhr an der neuen Orgel bieten darüber hinaus die Möglichkeit, das Instrument mit seinen über 5.000 Pfeifen zu erleben. Bei freiem Eintritt spielen Studierende der Hochschule für Musik und Theater Frankfurt sowie Organisten der Region im Wechsel mit dem künstlerischen Leiter des Festivals, Eckhard Manz. Besucher könnten in diesem Zeitraum jederzeit kommen und gehen, hieß es. (28.05.2018)


arrow_forward Linktipp:

Die Kirchenmusik an St. Martin finden Sie im Internet unter: