blick in die kirche

In Kontakt bleiben

In der digitalen Welt klappt es mit der Kommunikation. Das gelingt in der analogen Kirchenwelt immer weniger: Die Gemeinde, einst ein gut funktionierendes Standard-Netzwerk für Beziehungen, verliert mitunter den Draht zu ihren weniger werdenden Mitgliedern. Wie kann die Kirche in Zeiten zunehmender Konfessionslosigkeit neue Verbindungen knüpfen und noch existierende Bindungen stärken? Wer die ermutigenden Beispiele in diesem Heft zur Kenntnis nimmt, sieht: Die Kontaktflächen sind da, man muss sie nur nutzen. Über offene Kirchen, unkonventionelle Aktionen, missionale Initiativen schaffen es haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende in der EKKW, immer wieder mit Distanzierten über Lebens- und Glaubensfragen zu kommunizieren und im Dialog voneinander zu lernen.

Lothar Simmank
Redakteur blick in die kirche



Vorschaubild E-Paper
Zum Lesen bitte anklicken

Liebe Leserinnen und Leser,

an dieser Stelle finden Sie die Zeitschrift blick in die kirche als ePaper: Sie können die Seiten am Bildschirm durchblättern, vergrößern und lesen sowie markierte Links anklicken, um weiterführende Informationen und zusätzliche Materialien zu unseren Themen  zu erhalten. Es gibt eine Suchfunktion, um gezielt nach Begriffen zu suchen und Sie können Sie das ePaper sogar in sozialen Netzwerken teilen.

Probieren Sie es aus!