blick magazin

Sorgenetze knüpfen

„Sorgenetze knüpfen“, dieses Thema wurde mir durch den Predigttext für meinen Einführungsgottesdienst am 29. September letzten Jahres in meine Agenda als Bischöfin geschrieben. Die Kirche als christliche Gemeinschaft ist für mich ein Sorgenetz, auch vor Ort. Dazu gehört, einen Ort zu haben zum Reden mit Gott und anderen Menschen, einen Ort, wo ich Hilfe finde und eigene Gaben einbringen kann und mich mit anderen vernetzen kann.
Das ist meine Vision für die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck, dass sie als so ein Netz von Orten erlebt und gestaltet wird, die Menschen Halt geben, gerade da, wo die Sorgenetze dünner werden und die Verunsicherung steigt. Wie es gelingen kann, solche Sorgenetze zu gestalten, davon erzählt dieses Heft. Es macht Mut, sich hineinzuknüpfen in diese Netze, gerade jetzt, in Zeiten der Corona-Pandemie, die von uns Solidarität und gegenseitige Achtsamkeit braucht.

Aus dem Vorwort von Dr. Beate Hofmann
Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck

 



Vorschaubild E-Paper
Zum Lesen bitte anklicken

Liebe Leserinnen und Leser,

an dieser Stelle finden Sie die Zeitschrift blick in die kirche als ePaper: Sie können die Seiten am Bildschirm durchblättern, vergrößern und lesen sowie markierte Links anklicken, um weiterführende Informationen und zusätzliche Materialien zu unseren Themen  zu erhalten. Es gibt eine Suchfunktion, um gezielt nach Begriffen zu suchen und Sie können Sie das ePaper sogar in sozialen Netzwerken teilen.

Probieren Sie es aus!