Buß- und Bettag 2014

19.November 2014

Mein Gebet

Vater im Himmel, es tut immer noch so weh, diese Trennung von Michael - nicht Trennung in der Liebe, in der seelischen Liebe zueinander sind wir nicht getrennt, doch Trennung durch seine Homosexualität, denn so lange er dieses Leben lebt, können wir nicht zueinander finden. Und diese Trennung auszuhalten fällt mir unsagbar schwer. Ich nehme dieses Kreuz jedoch aus Liebe auf mich und opfere es Dir, Jesus und der Gottesmutter. Macht was Gutes draus. Und ich bitte immer noch um ein Wunder. Ich bitte um Heilung. Lasst uns in eurem Segen geborgen und bewahrt sein und schützt uns vor allem Bösen. Du, Jesus und die liebe Gottesmutter, bitte ich, seid in uns und um uns, uns zu erlösen. Helft uns, dass wir einander in Liebe finden können. Wenn dies je gelingen sollte, dann nur durch Euere Macht und Wirkkraft. Bei Dir Herr ist möglich, was uns unmöglich erscheint. Vater im Himmel, ich lasse Michael los in Deine Hände. Nur Du kannst ihm Erkenntnis schenken. Nur Du kannst ihn verändern. Offenbare ihm Deinen Willen, und wecke in ihm die Bereitschaft, Deinen Willen anzuerkennen. Schenke ihm tief in seiner Seele Erkenntnis durch Deinen Heiligen Geist. Lege ihm Deine Weisungen ins Herz, und wecke in ihm die Bereitschaft, diesen auch zu folgen. Mehr kann ich nicht tun, als ihn immer wieder zu Dir zu bringen, als ihn immer wieder in das Heiligste Herz Jesu, Deines Sohnes und in das Herz der Muttergottes zu legen. Ansonsten muss ich ihn loslassen, denn ich kann ihn nicht ändern. Das muss er selbst erkennen und wollen. Doch Du, Herr, bist meine Hoffnung. Auf Dich setze ich mein Vertrauen. Du gibst keinen Menschen auf. Und so lasse ich ihn Dir. Für mich bitte ich um Kraft, das Kreuz meiner unerfüllten Liebe zu tragen. All dies erbitte ich inständig in Jesu Namen. Erbarme Dich seiner, erbarme Dich meiner. Herr, ich danke Dir. AMEN!" Gebet für Michael und mich am 09.02.15

Andrea

Und ich sah...

... einen neuen Himmel und eine neue Erde;
denn der erste Himmel und die erste Erde sind vergangen, [...]. Und er wird bei ihnen wohnen, [...] und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein.

(Aus Offenbarung 21, 1-4)




Der Buß- und Bettag ist für evangelische Christen ein Tag der Besinnung und Neuorientierung im Leben. Der Gedenktag dient dem Nachdenken über individuelle und gesellschaftliche Irrtümer wie beispielsweise Ausländerhass, Umweltzerstörung und die Ausgrenzung von Armen und Obdachlosen. Sie möchten mehr zum Buß- und Bettag erfahren? Lesen Sie hier weiter...


Intro erneut wiedergeben