Buß- und Bettag 2014

19.November 2014

Mein Gebet

Jemanden lieben heißt als einziger ein für die anderen unsichtbares Wunder sehen. François Mauriac Sturmgebet für Michael: Lieber Vater im Himmel, ich bestürme Dich, ich flehe Dich an, hilf ihm. Zeig ihm den Weg, zeig ihm Deinen Willen, gib ihm den Mut zur Entscheidung und lass ihn stark sein. Heile ihn, behüte ihn, segne ihn, bewahre ihn, rette ihn, schenk ihm Deine tiefe, tiefe Liebe, die ihn zu verwandeln, zu ver-ändern vermag. Jesus, ich berühre Dein Gewand, wie die Samariterin flehe ich zu Dir, ich lasse nicht nach im Beten für ihn, ich bleibe beharrlich. Herr, höre mein Gebet, höre mein Rufen. Sei Du die Antwort auf meine Gebete. Danke, Jesus. Denn kein Maß kennt die Liebe, keine Grenze, keine Wand, denn sie glaubt, sie vertrauet, und sie hält allem stand. Sie allein sieht den Morgen, bevor der Tag beginnt, singt das Lied, der Erlösung, weil das Leben gewinnt, singt das Lied der Errettung, weil die Liebe gewinnt. Vater, du hast mir die Liebe zu Michael ins Herz gelegt. Hilf, dass meine und deine Liebe zu ihm alle Mauern, alle Grenzen in ihm überwinden, auch die Grenze, die zwischen mir und ihm liegt. Gerade, weil ich ihn liebe, wünsche ich mir so sehr, dass er seine Homosexualität hinter sich lassen kann, die nicht dem Leben, das du Gott dir für ihn gedacht hast dient. Gerade, weil ich ihn liebe, wünsche ich mir, dass er seine Wunden anschauen kann und sich mit ihnen aussöhnen kann. Es ist die Liebe, die es sich so sehnlichst wünscht, dass der geliebte Mensch gerettet wird, geheilt wird. Die Liebe ist es, die nicht aufgibt, die glaubt, die vertraut, die allem standhält über Grenzen und Mauern hinweg. Die Liebe sieht, was noch nicht ist, was aber werden kann. Die Liebe singt das Lied der Erlösung, weil das Leben gewinnt, weil die Liebe gewinnt. Und das wünscht sich mein Herz, meine Liebe so sehr für Michael, dass das Leben gewinnt, dass er „neues Leben“ spüren darf, das Leben, das du, Herr, ihm so gerne schenken willst. Lass ihn deine Liebe spüren, zeig ihm deine Pfade, und lenke seine Wege. Dies erbitte ich durch Jesus Christus, deinen Sohn. Liebster Jesus, in dein heiligstes Herz lege ich Michael hinein. Und ich lege auch mich selbst in dein heiligstes Herz mit all meinem Schmerz darüber, dass seine Homosexualität uns voneinander trennt. Täglich neu muss ich diesen Schmerz überwinden und dir, Herr, in die Hände legen. Immer wieder schenkst du meinem Herzen Frieden, dafür danke ich dir. Liebe Mutter Gottes, du bist die Knoten-löserin, ich vertraue Michael und mich auch deiner mütterlichen Fürsorge an. Löse du die Knoten in seinem Leben und die Knoten in meinem Leben, so dass der Weg frei wird von ihm zu mir, von mir zu ihm. Vater, wenn du uns füreinander vorgesehen hast, dann wirst du einen Weg finden. Ich rechne mit deiner Hilfe. Wenn du willst, dass wir erst mal nur Freunde sind, weil ich spüre, dass er einen Menschen braucht, der ihn bedingungslos und ohne Erwartungen liebt, dann bin ich bereit, meine Wünsche und Erwartungen zu opfern, solange bis du ein JA dazu schenkst. Zeig mir deine Wege, Herr, und zeig auch Michael den seinen. Ich danke dir. AMEN!

Andrea

Und ich sah...

... einen neuen Himmel und eine neue Erde;
denn der erste Himmel und die erste Erde sind vergangen, [...]. Und er wird bei ihnen wohnen, [...] und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein.

(Aus Offenbarung 21, 1-4)




Der Buß- und Bettag ist für evangelische Christen ein Tag der Besinnung und Neuorientierung im Leben. Der Gedenktag dient dem Nachdenken über individuelle und gesellschaftliche Irrtümer wie beispielsweise Ausländerhass, Umweltzerstörung und die Ausgrenzung von Armen und Obdachlosen. Sie möchten mehr zum Buß- und Bettag erfahren? Lesen Sie hier weiter...


Intro erneut wiedergeben