Ankommen.

Titel Buß- und Bettag 2016

ZUM THEMA

Zäune. Wie viele Zäune haben Sie schon in Ihrem Leben gesehen? Sehr oft sind sie aus Draht. Nicht schön zum Anschauen. Sie markieren eine Grenze. Hier geht es nicht weiter. Dann geht man eben drum herum oder sucht den Eingang. Und wenn der Zaun bis an den Horizont reicht? Und keine Eingangstür zu finden ist?

Bei unüberwindbaren Zäunen hilft nur Umkehren oder auf Wunder hoffen. Das Kreuz im Zaun steht für ein solches Wunder. Plötzlich gibt es doch einen Weg hindurch und es besteht die Chance, endlich anzukommen. Wo Frieden ist und Ruhe und mehr Gerechtigkeit.

Das Motto des diesjährigen Buß- und Bettages "Ankommen" erinnert uns an alle, die auf dem Weg sind und eine große Sehnsucht haben, endlich anzukommen. In einem neuen Leben, bei Menschen, die die Liebe kennen, oder bei sich selbst. Vielleicht kennen auch Sie selbst diese Sehnsucht, tief drinnen. Und würden gerne durch das Kreuz im Zaun treten und ein neues Leben erkunden.

Der Buß- und Bettag lädt in diesem Jahr ein zu Besinnung und Neuanfang. Auch auf unserer Internetseite: Hier kann man beten und Gebete anderer teilen. Man kann sich daran freuen, dass man nicht alleine ist, im Chat zum Beispiel. Und man kann sich selbst die Frage stellen: "Wo möchte ich gerne ankommen oder anderen helfen anzukommen?"

Nehmen sie sich einfach ein paar Augenblicke Ihres Lebens Zeit dafür und - wenn Sie mögen - kommen Sie in unsere Gottesdienste am Buß- und Bettag.

Wir freuen uns auf Sie!


Ihr Pfarrer Christian Fischer,
Internetbeauftragter der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck