Reliquiar Elisabeths in der Schwesternkapelle des Elisabethinenklosters: Hierher gelangen 1782 der Totenschädel und beide Schienbeine aus dem aufgelösten Klarissenkloster. Die Reliquien werden in der von Gold und Silber eingefassten Vitrine im klassizistischen Stil ausgestellt. (Foto: Bildarchiv Foto Marburg)