Liebfrauenkirche

Am Kirchplatz
37213 Witzenhausen

Informationen zur Kirche

Sehenswertes

Grabmal der Familie Bodenhausen, 1575
Grabmal der Familie von Berlepsch, 1570
Kanzel von 1575
Taufkapelle mit Malereinen des 16.Jahrhunderts (Tugenden)
Orgel - seitlich platziert, Prospekt von 1731
Chorfenster von Hubert Distler, München
Osterleuchter,Ambo und Glasgestaltung Südportal von Bernd Münster, 2007 und 2009
Skulptur "von guten Mächten" von Walter Green, Taufkapelle, 2015

Geschichtliches

Eine spätromanische Basilika ist das älteste Bauglied der heutigen Liebfrauenkirche, die im 15.Jahrrhundert zu einer gotischen Hallenkirche ausgebaut wurde. Im 15.Jahrhundert beim Stadtbrand stark beschädigt, wurde sie im 18.Jahrhundert durch das gestufte Walmdach weiter verändert und zuletzt ab 1996 systematisch saniert und renoviert.

Hinweise

Kirchenmuseum im gotischen Stübchen im Turmaufgang und Türmerwohnung bei Turmführungen (sonntags oder nach Anmeldung) zu besichtigen;
Fürbittenecke aus Steinen der alten Werra-Brücke

Geöffnet: dienstags bis sonntags 10-18 Uhr

Weitere Informationen

  • Wir führen das Signet "Verlässlich geöffnete Kirche".
  • Wie bieten Führungen an.
  • Wir liegen an einem Rad- oder Wanderweg.
  • Wir haben eine Toilette im Umkreis von 100m.

Öffnungszeiten

Dienstag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch von 10:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag von 09:00 bis 18:00 Uhr

Hinweise zu den Öffnungszeiten:

Montags geschlossen

Gottesdienst:
Sonntag, 10:00 Uhr

Infokontakt

Witzenhausen
gemeindebuero@corvinushaus.de
05542-910651

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:
www.corvinushaus.de

Hier gelangen Sie zurück zur Übersicht.



Übersicht

Hier gelangen Sie wieder zurück zur vorherigen Übersicht:

zurück