Waldenserkirche Gottstreu

Kampstrasse 4
34399 Oberweser-Gottstreu

Informationen zur Kirche

Sehenswertes

Das Gottstreuer Kirchengebäude basiert auf einem rechteckigen Grundriss und ist entsprechend der französisch-reformierten Tradition als schlichte Predigtkirche gestaltet.

An der Westwand des Innenraumes befindet sich die erhöht angebrachte Kanzel aus der Zeit um 1730, davor ein aus Balken 1954 abgebrannter Waldenserhäuser gefertigter Abendmahlstisch.

Da die arme Waldensergemeinde nicht in der Lage war, die Kirche aus Eigenmitteln zu errichten, erfolgte die Finanzierung weitgehend durch Kollektengelder und Zuwendungen der Landesherrschaft.

Die in den Türstock eingemeißelten Großbuchstaben FRS und CHL verweisen auf Landgraf Carl von Hessen-Kassel und dessen Nachfolger Friedrich, der zugleich schwedischer König war (Fridericus Rex Suedorum - Carolus Hassorum Landgravius).

Eine Glocke erhielt die Kirche erst 1780. Sie wird heute innerhalb des Kirchenraumes aufbewahrt.

Im Jahr 2008 beginnt die Kirchengemeinde das Gebäude zu restaurieren.

Geschichtliches

Die Gottstreuer Waldenserkirche wurde 1730 eingeweiht. Bis 1825 feierte die 1722 gegründete Waldensergemeinde ihre Gottesdienste in französischer Sprache: "Zur bestimmten Stunde betritt unter den ersten Kirchgängern der Schulmeister, welcher zugleich Vorsänger und Vorleser ist, das Gotteshaus und nimmt vor oder zur Seite des Predigtstuhls seinen Platz ein. Der Geistliche besteigt die Kanzel, d.h. den Predigtstuhl, und setzt sich auf denselben. Während die Gemeinde sich versammelt, liest der Lehrer einige Kapitel der Bibel vor. Nun wird ein Psalm oder ein Lied aus den cantiques sacres gesungen; in Ermangelung eines Instrumentes singt der Lehrer vor. Der Geistliche spricht den Gruß, das Eingangsgebet, die 10 Gebote, verliest den Text, hält die Predigt, welcher Schlussgebet und Vaterunser folgt nebst Schlussgesang, Verkündigungen und Segen. Bei der Verlesung des Textes stand die Gemeinde, während des Gebetes kniete sie."

Hinweise

Kirchenbesichtigungen sind von Mai bis September jeweils sonntags zwischen 15 und 17 Uhr während der Öffnungszeiten des benachbarten Waldensermuseums möglich und nach Absprache.

Weitere Informationen zur Kirchen- und Waldensergeschichte sowie zum Waldensermuseum:
Thomas Ende, Königsberger Str. 22, 34359 Reinhardshagen, Tel: 05544 - 912159

Adresse des Waldensermuseums:
Waldenser Str. 1, 34399 Oberweser-Gottstreu
Öffnungszeiten:
Mai - September: Sonntags 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
oder nach Vereinbarung (Tel.: 05544 - 912159 und 05574 - 405)

Weitere Informationen

  • Wir nehmen am Programm "Offene Kirchen in Kurhessen-Waldeck teil.
  • Wir führen das Signet "Verlässlich geöffnete Kirche".
  • Bei uns kann man in der Bibel lesen.
  • Wie bieten Führungen an.
  • Wir sind eine Station auf einem Pilgerweg.
  • Wir liegen an einem Rad- oder Wanderweg.
  • Wir haben eine Toilette im Umkreis von 100m.

Öffnungszeiten

Montag von 09:00 bis 00:00 Uhr
Dienstag von 09:00 bis 19:00 Uhr
Mittwoch von 09:00 bis 19:00 Uhr
Donnerstag von 09:00 bis 19:00 Uhr
Freitag von 09:00 bis 19:00 Uhr
Samstag von 09:00 bis 19:00 Uhr
Sonntag von 09:00 bis 19:00 Uhr

Gottesdienst:
13:30 Uhr oder 17:00 Uhr

Infokontakt

Pfarrer Lars Hillebold
kirchspiel.oedelsheim@ekkw.de
05574 - 349

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:
www.kirche-gog.de

Hier gelangen Sie zurück zur Übersicht.



Übersicht

Hier gelangen Sie wieder zurück zur vorherigen Übersicht:

zurück