Marktkirche St. Dionys

Bei der Marktkirche 25
37269 Eschwege

Informationen zur Kirche

Sehenswertes

Orgel von Jost Friedrich Schaeffer aus dem Jahre 1678, gestaltet im sogenannten Knorpelstil;
Fürstengruft mit vier Zinnsärgen, Grablege von Angehörigen des Landgrafen Moritz des Gelehrten;
In den Sommermonaten wechselnde Ausstellungen.

Geschichtliches

Die Marktkirche ist das älteste Gotteshaus in Eschwege. Der erste Bau stammt vermutlich aus dem 10. Jahrhundert. Der heutige Kirchenbau wurde 1521 nach Fertigstellung des Gewölbes abgeschlossen. 1626 ließ Landgraf Moritz der Gelehrte für Angehörige des Fürstenhauses unter dem Chorraum eine Grablege einbauen. Die Zinnsärge weisen feine Ziselierungen auf und wurden 2010 umfassend renoviert.
Besichtigungen über die Tourist-Information möglich.

Hinweise

Von Mai bis Ende September finden samstags um 18.00 Uhr Musikalische Vespern statt (allerdings nicht in den Sommerferien)

Weitere Informationen

  • Wir nehmen am Programm "Offene Kirchen in Kurhessen-Waldeck teil.
  • Wir führen das Signet "Verlässlich geöffnete Kirche".
  • Wie bieten Führungen an.
  • Bei uns gibt es Angebote für Kinder.
  • Wir liegen an einem Rad- oder Wanderweg.

Öffnungszeiten

Montag von 10:00 bis 17:00 Uhr
Dienstag von 10:00 bis 17:00 Uhr
Mittwoch von 10:00 bis 17:00 Uhr
Donnerstag von 10:00 bis 17:00 Uhr
Freitag von 10:00 bis 17:00 Uhr
Samstag von 10:00 bis 17:00 Uhr
Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr

Gottesdienst:
Sonntag 10.00 Uhr

Infokontakt

Evangelische Stadtkirchengemeinde Eschwege, Pfarramt 1, Bei der Marktkirche 5
pfarramt1.eschwege-stadtkirche@ekkw.de
056513588

Hier gelangen Sie zurück zur Übersicht.



Übersicht

Hier gelangen Sie wieder zurück zur vorherigen Übersicht:

zurück