Angebote

Arbeits- und Koordinierungsstelle PRAKTISCHE SCHRITTE für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung im Kirchenkreis Hersfeld (APS)

Die APS ist eine Einrichtung des Kirchenkreises Hersfeld. Sie entwickelte sich aus dem Kirchentag heraus, der 1987 im Kirchenkreis stattfand und sich mit dem beginnenden „Konziliaren Prozess“ „Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung“ befasste.

Die APS sollte die in diesem weltumspannenden Prozess gewonnenen Erkenntnisse und feierlichen Verpflichtungen den Gemeinden weitervermitteln, so dass sie auch bei uns ernst genommen und umgesetzt werden. Sie sollten „geerdet“ werden und im Alltag der Menschen zu nachhaltigen Veränderungen führen (Stichwort: „glaubwürdig leben“).

Noch 1987 wurden in allen Gemeinden des Kirchenkreises durch die Kirchenvorstände Umweltbeauftragte ernannt, die seitdem für ihre Gemeinde und gemeinsam für den Kirchenkreis Umweltaufklärung und praktische Arbeit leisten.

1993 wurde der Eine-Welt-Laden des Kirchenkreises Hersfeld gegründet.

Die Arbeitsbereiche Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung verbindend ist das Projekt „Unser Landkreis soll gentechnikfrei bleiben“. Die APS hatte seit 2004 die Initiative ergriffen und einem Projektarbeitskreis aus BUND, Verbraucherberatung, Fraktionen des Kreistags, Landwirten, Lebensmittelhandwerk und Lebensmitteleinzelhandel im Landkreis gegründet, der inzwischen von Landwirten weitergeführt wird.

Die APS bereitet eine Initiative vor (in Zusammenarbeit it den anderen Umweltbeauftragten der Kirchenkreise unserer Landeskirche), dass unser Landkreis und die Städte mit eigenen Stadtwerken nur noch Ökostrom für die Haushalte geliefert bekommen - und soviel Strom wie möglich im Landkreis ökologisch hergestellt wird.

Grund und Ziel der APS ist es: für Anfragen und Engagements aus den Gemeinden – nun auch ökumenisch - fachlich beratend zur Verfügung zu stehen.

Seit 2006 st die APS Geschäftsstelle des Ökumenischen Netzes Nord- und Osthessen und des Ökumenischen Netzes in Deutschland (ÖNiD). Sie arbeitet mehr und mehr überregional auf ACK-Ebene (z.B. im "Offenen Forum Gewalt überwinden" und in der Vorbereitung des Ökumenischen Kirchentages in München 2010 sowie der 2. Internationalen Ökumenischen Konvokation, die zum Abschluß der Dekade Gewalt überwinden im Mai 2011 in Kingston (Jamaika) stattfinden soll).

Leiter der Arbeitsstelle:
Michael Held (ehrenamtlich),
Dipl.-Polit., Mediator
Schalom-Diakon (Ziviler Friedensdienst)

nach oben

Kontakt

APS
Simon-Haune-Straße 15
36251 Bad Hersfeld

Telefon: (06621) 620186
Telefax: (06621) 65645

E-Mail: A-P-S@gmx.de