Friedenskirche mit neuer Kirchturmuhr

Die Zeit läuft. Bei Wind und Wetter wurden Anfang Oktober die neuen Kirchturmuhren der Friedenskirche montiert und in Bewegung gesetzt.

Zum letzten Mal waren hierfür an der Friedenskirche Kletterer der Firma Seilkonzept im Einsatz.

Die Biberacher Uhrenmanufaktur Hörz fertigte die neuen Ziffernblätter nach Vorlagen des Originals. Ein Uhrblatt hat einen Durchmesser von 1,30 Meter und wiegt rund 60 Kilogramm. Jede der 12 blattgoldenen Ziffern ist 18,5 cm groß und damit gut von unten zu erkennen. Angebracht sind die Uhrblätter am Kirchturm in 20 Metern Höhe.

Mit Ziffernpatenschaften und Spenden zwischen 100 Euro (für eine Ziffer) bzw. 200 Euro (für einen Zeiger) haben Gemeindeglieder die Modernisierung der Uhr finanziert. Die alten Ziffernblätter selbst wurden verkauft.

Mit der Erneuerung der Uhr haben die Fassadenarbeiten an der Friedenskirche ihren Abschluss gefunden. (16.10.2017)