Telefonseelsorge sucht Freiwillige

Die TelefonSeelsorge Nordhessen sucht Ehrenamtliche. Zwei Infoabende geben Einblicke in die Arbeit bei der Telefonseelsorge und die Ausbildung dazu.

Zuhören lernen wie Momo
Trauer, Einsamkeit, Beziehungsprobleme, schwere Krankheiten und psychische Probleme sind die häufigsten Sorgen von Menschen, die bei der TelefonSeelsorge Nordhessen anrufen.

Am Seelsorge-Telefon treffen die Anrufenden auf Menschen, die das aktive Zuhören gelernt haben, die einfühlsam, geduldig und belastbar sind. Um diese anspruchsvolle Arbeit tun zu können, werden Ehrenamtliche ein Jahr lang in einer speziellen Ausbildung auf diese Aufgabe vorbereitet und im Anschluss daran durch Supervision und Fortbildung begleitet. Im August 2018 beginnt dazu eine neue Ausbildungsgruppe.

Informationsabende
Die TelefonSeelsorge Nordhessen sucht Menschen, die ehrenamtlich mitarbeiten möchten. Dazu gibt es zwei  Informationsabende: am Mittwoch, 14. März um 18.30 Uhr in der Kath. Familienbildungsstätte (Kolpimg-Haus) , die Freiheit 2 und am Mittwoch, 16. Mai um 18.30 Uhr in der Ev. Familienbildungsstätte (Katharina von Bora-Haus), Hupfeldstr. 21, Kassel.

Anmeldungen zu den Infoabenden unter Tel. 0561 282399.

(15.02.2018)