Gemeinden feiern Reformationstag

Am Samstag, 31. Oktober, ist Reformationstag. Evangelische Christinnen und Christen erinnern mit Gottesdiensten an den Beginn der Reformation im Jahr 1517. Einige Gottesdienste finden direkt am Samstag, 31. Oktober statt, die meisten Gemeinden feiern den Reformationstag am Tag danach, am Sonntag, 1. November. Eine Übersicht:

Samstag, 31. Oktober 2020

18 Uhr, Kreuzkirche, Luisenstraße: gemeinsamer Gottesdienst des Kooperationsraumes Kassel-Mitte. Wo fordert uns Luther heute heraus, wird im Gottesdienst gefragt. Wie ist es mit Kirche und Politik, mit Abendmahl in Corona-Zeiten, mit freiem Willen in der Postmoderne? Es wirken Pfarrerinnen und Pfarrer aus verschiedenen Gemeinden des Kooperationsraums mit. An der Orgel musiziert Jochen Faulhammer.

18 Uhr, Emmauskirche am Brasselsberg: musikalische Vesper mit Orgelmusik. Leitung: Pfarrer Frank Bolz.

18 Uhr, Kirche Kirchditmold, Schanzenstraße 1: musikalische Abendandacht „Ein feste Burg“ mit dem Posaunenchor unter Leitung von Jürgen Freymuth und Organist Michael Gerisch.

Alle weiteren Reformationsgottesdienste in Stadt und Landkreis Kassel finden Sie in unserer wöchentlichen Gottesdienst-Übersicht.

TIPP: 10 Uhr, ARD, TV-Gottesdienst live aus der Evangelischen Stadtkirche zu Bad Hersfeld: Der Fernseh-Gottesdienst steht unter dem Motto: „Haltung bitte!“ In der Predigt von Pröpstin Sabine Kropf-Brandau und Pfarrer Frank-Nico Jaeger geht es darum, wie Christen eine Haltung gewinnen, um mit Gottes Hilfe für die Dinge einzustehen, an die sie glauben.

 (29.10.2020)