Sozialpolitisches Forum
Perspektiven für Langzeitarbeitslose - eine Aufgabe für Politik und Gesellschaft

28. April 2015, 19.30 Uhr

Nach der Zeit mit starken Kürzungen durch Instrumentenreform ab 2010 hatte die Große Koalition das Thema „Förderung von Langzeitarbeitslosen“ wieder auf die Agenda gesetzt. In der Mitte der Legislaturperiode fragen wir, was bisher bezüglich der über eine Millionen Langzeitarbeitslosen in Angriff genommen wurde. Dazu haben wir die zuständige Staatssekretärin, Gabriele Lösekrug-Möller, nach Kassel eingeladen. Wir wollen mir ihr und anderen Fachleuten ins Gespräch kommen:

- Grundinformation: Welche Förderprogramme wurden neu aufgelegt?
- Was beinhalten sie, welche Zielgruppe erreichen sie, welche Größenordnung haben sie?
- Welche ersten Erfahrungen wurden gemacht?
- Welche Chancen und Grenzen haben Lohnkostenzuschüsse?
- Brauchen wir eine neue Sicht auf die Fähigkeiten und Grenzen von Langzeitarbeitslosen?
- Welche Unterstützung benötigen Men-schen, die mehrere Vermittlungshemmnisse haben?
- Welche Chancen bieten öffentlich geför-derte Arbeitsplätze mit begleitender sozialer Unterstützung?

Zielgruppe der Veranstaltung sind Verantwortliche aus Politik, Verwaltung und sozialen Einrichtungen, Menschen, die Langzeitarbeitslose begleiten und beraten, die interessierte Öffentlichkeit und natürlich immer auch die Betroffenen selbst.

_________________

Einführungsvortrag:
Staatssekretärin Gabriele Lösekrug-Möller

anschl. Podiumsgespräch mit:
Barbara Koblitz, Diakonisches Werk Kassel, Bereich Allgemeine Soziale Arbeit
Ines Nößler, Evangelischer Fachverband für Arbeit und soziale Integration e. V.
Gregor Vick, Geschäftsführer des Jobcenters Landkreis Kassel

Moderation:
Pfarrer Dr. Jochen Gerlach, Leiter des Refe-rats Wirtschaft-Arbeit-Soziales der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck

Veranstaltungsort:
Evangelisches Forum Kassel, Lutherplatz

Termin: 28. April 2015, 19.30 Uhr