Studienreise
Zauberhaftes Albanien

Die 11-tägige Rundreise startet und endet in Tirana, besucht werden die Höhepunkte Albaniens wie die UNESCO-Welterbestätten Berat, Butrint und Gjirokaster, das Amphitheater in Durres, die Ausgrabungen von Apollonia und das Kloster Ardenica, der Llogara Nationalpark und Korca. Die Reise beinhaltet einen Abstecher nach Mazedonien und den Besuch der UNESCO-Stadt Ohrid. Gespräche im Weltzentrum der Bektaschi und mit einem Vertreter der deutschen Botschaft in Tirana ergänzen das Programm.

Reisedatum: 10.- 20. Mai 2018

Kosten pro Person im DZ: 1.325 €

Reiseleiter: Pfarrer i.R. Konrad Hahn

Anmeldung und detaillierte Informationen:
Evangelisches Forum Kassel
Tel. 0561-28760-21
Mail: ev.forum.kassel@ekkw.de

34. KASSELER DOKFEST

Wir möchten Sie auf drei Filme im Rahmen des diesjährigen Dokfestes in Kooperation mit dem Filmladen und dem rpi besonders hinweisen:

 

Die guten Feinde – Mein Vater, die rote Kapelle und ich
Freitag, 17.11., 10 Uhr, Gloria

Aus der Perspektive des Sohnes erzählt der Film die Geschichte des Schriftstellers Günther Weisenborn, der gemeinsam mit anderen jungen Künstler/innen und Intellektuellen mutig gegen das NS-Regime kämpfte. Von der Gestapo mit besonderem Hass verfolgt und in diffamierender Absicht „Rote Kapelle“ genannt, wurden 1942 viele Mitstreiter/innen verhaftet und in Plötzensee hingerichtet. Günther Weisenborn überlebte mit Glück und versuchte im restaurativen Nachkriegsklima vergeblich, die Gruppe zu rehabilitieren und den ehemaligen Nazi-Richter Manfred Roeder zur Rechenschaft zu ziehen. 
Deutschland 2017 / 90:00 Min. / deutsch, estnisch
Regie: Christian Weisenborn
Deutschlandpremiere
 

Pfarrers Kinder – Punks, Politiker und Philosophen
Samstag, 18.11., 10 Uhr, Gloria

Weniger frech sein als die Freundinnen, weniger lustig und weniger egoistisch. Das waren die Erwartungen an eine Pfarrerstochter in den 60ern. Aus der Sicht einer rebellierenden 16jährigen zeigt der Film die persönlich motivierte Auseinandersetzung mit den „protestantischen“ Anforderungen an ein vorbildliches Leben. Sie trifft eine ehemalige DDR-Punkerin, einen jungen Pastor, der niemals Pfarrer werden wollte sowie weitere bemerkenswerte Persönlichkeiten. Mit vielen historischen und künstlerischen Beispielen leuchtet der Film die komischen Seiten aber auch die dunklen Ecken im Pfarrhaus aus.
Deutschland 2017 / 84:00 Min. / deutsch
Regie: Angela Zumpe
Weltpremiere

 

Apfel und Vulkan – auf der Suche nach dem was bleibt
Samstag, 18.11., 19.30 Uhr, Filmladen

Eigentlich wollte Nathalie Oestreicher mit ihrer Freundin Fabienne, beide selbst Mütter von zwei kleinen Kindern, einen Film über die Realität des Mutterseins machen. Aber mit Fabiennes Krebsdiagnose verändert sich alles. Denn Nathalie war selbst noch ein Kind, als Vater und Bruder starben und die Freundin möchte verstehen, was ihre Kinder erleben werden. Das führt sie dazu, ihre eigene Familiengeschichte zu betrachten. Und sie fragt sich: Was bleibt von einem Menschen nach dem Tod? Was bedeutet dessen Verschwinden für die Lebenden? Was wird erinnert, was vergessen?
Schweiz 2017 / 81:00 Min. / deutsch / englische UT
Regie: Nathalie Oestreicher
Deutschlandpremiere
 

 

 

Jahresprogramm 2017/2018

Wenn Sie das Programm in der Druckversion erhalten möchten, schreiben Sie uns eine Email: ev.forum.kassel@ekkw.de