Über die Gemeinde
Kirchengemeinde Südstadt

Die Evangelische Kirchengemeinde Kassel-Südstadt erstreckt sich vom Fuß des Weinbergs bis zum Zwehrener Weg in Wehlheiden, im Norden wird sie von Philosophenweg und Tischbeinstraße und südöstlich von der Fulda umfasst.

Gottesdienstliche Mitte und weitgehend Ort des Gemeindelebens ist die 1960 errichtete Markuskirche. Unter der Woche treffen sich "Der Chor" und "Der Andere Chor", eine Gymnastikgruppe sowie eine Volkstanzgruppe. Der Frauenkreis freut sich über Mitmacherinnen. Die Gemeinde lädt alle zwei Monate zum Gemeindenachmittag in die Markuskirche ein. Kirchliche Jugendarbeit findet statt als Konfirmandenunterricht und in der Region Süd zu der die Gemeinden Niederzwehren und Waldau gehören. Die Markuskirche beheimatet eine Kindertagesstätte mit einer Gruppe und einem Halbtagsbetreuungsangebot. Daneben hat die Kirchengemeinde auf dem Gebiet der ehemaligen Johanneskirche in der Frankfurter Straße eine dreigruppige Kindertagesstätte, die Südsternchen. Am Standort Frankfurter Straße 78 betreibt die Kirchengemeinde zusammen mit der Diakonie einen Kultur- und Kontaktladen „Bei Kirchens“. Die Gemeinde ist zudem in der Arbeitsgemeinschaft Südstadt engagiert und mit den politischen und anderen Akteuren im Stadtteil vernetzt.

In der Verantwortung der Südstadtgemeinde liegt der "Auegottesdienst", der im Sommerhalbjahr sonntagmorgens um 8.30 Uhr mit wechselnden Predigern und Posaunenchören stattfindet. Der Gottesdienstplatz liegt 200 Meter hinter dem Aueeingang unter dem Weinberg in Richtung Orangerie.