Über die Gemeinde
Kirchengemeinde Wolfsanger

Die evangelische Kirchengemeinde Wolfsanger liegt in Kassels Nordosten. Zwischen der Fulda im Süden und der Stadtgrenze nach Fuldatal-Ihringshausen im Norden befindet sich der Stadtteil Wolfsanger mit rund 10.000 Bewohnern, von denen rund 3.000 Mitglieder der Kirchengemeinde sind.

Das Kirchenjahr wird u.a. mit besonderen Gottesdiensten gefeiert. Die Schola bereichert in der Epiphaniaszeit und zu Michaelis die Gottesdienste mit gregorianischem Gesang. Unter dem Titel "Feel Go(o)d" finden jedes Jahr drei bis vier Themengottesdienste mit modernen Elementen - Anspiel, zeitgenössische Lieder, Interview - statt. Zum Johannistag feiert die Gemeinde ihr größtes Fest rund um die Kirche mit Festgottesdienst, Konzerten, Kinderprogramm, Ständen und vielem mehr.

Im benachbarten Gemeindehaus treffen sich wöchentlich rund 200 Menschen in 50 Gruppen und Kreisen, die zahlreiche Ehrenamtliche eigenverantwortlich leiten. Missionarische Angebote und klassische volkskirchliche Arbeit werden miteinander verbunden. So gibt es Gruppen, die sich mit Glaubensfragen beschäftigen, die miteinander musizieren und singen, PC-Kurse absolvieren wie auch Gesprächsgruppen und Bibelkreise. Ein Schwerpunkt ist die Arbeit mit Kindern. Jede Woche findet Kindergottesdienst statt, monatlich Kinderkirche und es gibt eine aktive Kindertheatergruppe.

Zur Gemeinde gehört außerdem der Stadtteil Hasenhecke mit der Kapelle Hasenhecke und einer Kindertagestätte, in der Kinder im Kleinkind- und Vorschulalter in drei Gruppen betreut werden.

Zur katholischen Kirchengemeinde St. Bonifatius besteht eine gute Nachbarschaft. Ein ökumenischer Kirchweg nach Ihringshausen, getragen und organisiert von den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden und den örtlichen Wandervereinen, verbindet über die Gemeinde- und Konfessionsgrenzen hinweg.

1972 wurde auf dem ehemaligen Friedhof neben der Kirche ein Gemeindehaus gebaut. Die intensive Kinder- und Jugendarbeit, Gesprächskreise für Erwachsene, Angebote für Senioren und eine intensive musikalische Arbeit mit regelmäßigen Konzerten in der Kirche lassen Kirche und Gemeindehaus zu einem kommunikativen Zentrum der Gemeinde und des Stadtteils werden. Partnerschaftliche Beziehungen unterhält die Gemeinde Wolfsanger zur Gemeinde St. Luke/Pescodia in Südafrika.

In der Wohnsiedlung Hasenhecke wurde ein ehemaliges Kasernengebäude zu einem zweiten Gemeindezentrum mit einer Kapelle umgebaut. Hier finden regelmäßig Gottesdienste statt.