Kirchenmusik in Kurhessen-Waldeck

Kirchenmusik ist Predigerin und Zeugnis des Glaubens. Sie ist zentraler Bestandteil des Gottesdienstes und Trägerin der Liturgie. Kirchenmusik ist eine essentielle Möglichkeit, Gemeinschaft unter Menschen zu fördern und sie ist Dienst am Menschen.

Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck ist eine klangvolle Landeskirche mittlerer Größe mit etwa 920.000 Kirchenmitgliedern. Zu den 26 Kirchenkreisen gehören 922 Kirchengemeinden. 60 hauptberufliche und etwa 1.900 nebenberufliche Kirchenmusiker(innen) leiten die Kirchenmusik in Chören, Posaunenchören in Gottesdiensten und Konzerten. Etwa 8.000 bis 10.000 Menschen aller Bildungsgrade und Altersstufen treffen sich im Bereich der Kirche von Kurhessen-Waldeck wöchentlich, um in einem Chor, Kinderchor, Jugendchor, Singkreis, Kirchenchor, Vokalensemble, Gospelchor, Seniorenchor oder in einer Kantorei zu singen. In knapp 300 dem Posaunenwerk angeschlossenen Posaunenchören musizieren regelmäßig etwa 5.000 Bläserinnen und Bläsern. Ungefähr 1.000 Kinder und Jugendliche werden in den Jugendbläsergruppen der Chöre und bei den stets ausgebuchten Lehrgängen des Posaunenwerkes ausgebildet.

Die Bezirkskantor(inn)en in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck übernehmen neben der kirchenmusikalischen Leitungsfunktion auf Kirchenkreisebene die Aufgabe der Ausbildung von Organist(inn)en und Chorleiter(inne)n. Zwölf Orgelsachverständige und vier Glockensachverständige, der Kantor für Popularmusik, die Kinderkantorin, der Direktor der Kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte, drei Landesposaunenwarte und der Landeskirchenmusikdirektor fördern die Kirchenmusik auf landeskirchlicher Ebene.