a13498

Wichtige Fragen und Antworten zur Trauung

a13520

Wann können wir kirchlich getraut werden?

Ihrer kirchlichen Trauung geht immer die standesamtliche Trauung voraus. Sobald Sie sich für eine kirchliche Trauung entschieden haben, sollten Sie mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer den Termin klären.
2014-03-12
a13519

Welche Pfarrerin oder welcher Pfarrer kann uns trauen?

In der Regel nimmt die Pfarrerin oder der Pfarrer Ihrer Wohnortgemeinde die Trauung vor. Es ist aber möglich, dass Sie sich von einer anderen Pfarrerin oder einem anderen Pfarrer trauen lassen.
2014-03-12
a13542

Können wir uns die Kirche selbst aussuchen, in der wir getraut werden wollen?

Ja, das können Sie. Sie sind in jeder evangelischen Kirche willkommen, Ihre Hochzeit zu feiern.
2014-03-13
a13541

Was kostet eine kirchliche Trauung?

Die kirchliche Trauung ist für jedes Mitglied der evangelischen Kirche kostenlos. Lediglich die Auslagen für Orgel- oder Küsterdienste werden in manchen Gemeinden erhoben. Höhere Kosten können anfallen, wenn Sie besondere Wünsche etwa für die musikalische Gestaltung haben.
2014-03-13
a13540

Was ist, wenn einer von uns nicht evangelisch ist?

Eine evangelische Trauung ist auch dann möglich, wenn nur einer von Ihnen Mitglied der evangelischen Kirche ist.
2014-03-13
a13539

Was versteht man unter einer «ökumenischen Trauung»?

Wenn ein Partner evangelisch und der andere katholisch ist, kann der Gottesdienst entweder in einer evangelischen Kirche unter Beteiligung eines katholischen Priesters oder in einer katholischen Kirche unter Beteiligung eines evangelischen Pfarrers bzw. einer Pfarrerin gefeiert werden. Umgangssprachlich wird dies «ökumenisch» genannt. Wird ein evangelischer Traugottesdienst gefeiert, braucht der katholische Partner/ die katholische Partnerin zuvor von der katholischen Wohnortgemeinde eine Genehmigung («Dispens»).
2014-03-13
a13538

Was ist, wenn einer von uns einer anderen Religion angehört, z.B. Muslima oder Moslem ist?

Auch dann ist eine evangelische Trauung möglich. Im Traugespräch muss nur geklärt werden, ob und wie sich der nicht-christliche Partner oder die nichtchristliche Partnerin eine Teilnahme an einem christlichen Gottesdienst vorstellen kann.
2014-03-13
a13537

Muss die Trauung in einer Kirche stattfinden?

In der Regel finden Trauungen in einer unserer schönen Kirchen statt. Sie sind besondere Orte der Nähe zu Gott, in denen Trauungen festlich gefeiert werden können. Es ist aber auch möglich, dass Sie an einem anderen Ort getraut werden.
2014-03-13
a13536

Können wir Tag und Uhrzeit der kirchlichen Trauung frei wählen?

Tag und Uhrzeit der Trauung stimmen Sie mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer ab. Lediglich in der Karwoche, am Ewigkeitssonntag und in der Woche des Buß- und Bettags können keine Trauungen stattfinden.
2014-03-14
a13535

Wie läuft ein Traugespräch ab?

Im Traugespräch lernen Sie die Pfarrerin oder den Pfarrer kennen, die oder der Sie trauen wird. Sie sprechen über den Inhalt und die Gestaltung der Feier, den Ablauf, die Musik, die Sie sich wünschen und die Möglichkeiten, wie sich Ihre Verwandte und Freunde aktiv beteiligen können. Zudem erfahren Sie etwas über die örtlichen Sitten beim Blumenschmuck in der Kirche oder über das Fotografieren im Gottesdienst.
2014-03-13
a13534

Welche Dokumente werden gebraucht?

Sie benötigen das Familienstammbuch mit Heiratsurkunde vom Standesamt. Falls die Traukirche nicht in der eigenen Gemeinde ist, brauchen Sie eine Bescheinigung, dass Ihre Kirchengemeinde über die Trauung informiert ist («Dimissoriale»).
2014-03-13
a13533

Wie verläuft der Gottesdienst?

Für den Verlauf eines Traugottesdienstes gibt es eine kirchliche Ordnung. Wie in jedem Gottesdienst wird auch in einem Traugottesdienst gebetet, gesungen, aus der Bibel gelesen und gepredigt. Das Ehepaar gibt sich vor der Gemeinde das Trauversprechen und empfängt den Trausegen. Die Einzelheiten des Ablaufs werden im Traugespräch besprochen.
2014-03-13
a13532

Können Angehörige oder Freunde im Traugottesdienst mitwirken?

Ja, und das ist auch besonders schön. Sie können zum Beispiel Lesungen oder Gebete übernehmen oder an der musikalischen Gestaltung mitwirken.
2014-03-13
a13531

Können wir unsern Trauspruch selbst wählen?

Ja, Sie können sich Ihren Trauspruch selbst aus der Bibel auswählen. In der Regel wird der Pfarrer oder die Pfarrerin über den Trauspruch predigen. Sie finden hier ausgewählte Trausprüche und auch die Internetseite www.trauspruch.de hält weitere Trausprüche bereit.
2014-03-14
a13530

Brauchen wir Trauzeugen?

Für die kirchliche Trauung brauchen Sie keine Trauzeugen. Aber Sie können Verwandte oder Freunde bitten, Sie in besonderer Weise zu begleiten. Sprechen Sie dies mit dem Pfarrer oder der Pfarrerin ab.
2014-03-13
a13529

Können wir gleichzeitig mit unserer Trauung unser Kind taufen lassen?

Das können Sie. Es haben sich inzwischen eigene Formen für einen Gottesdienst mit Trauung und Taufe entwickelt.
2014-03-13
a13528

Wer sorgt für den Schmuck der Kirche?

Die Kirche ist wie für jeden Gottesdienst mit Blumen geschmückt. Wenn Sie besonderen Schmuck wünschen, sprechen Sie mit dem zuständigen Pfarramt und erkundigen Sie sich, wer dafür zuständig ist.
2014-03-13
a13527

Dürfen Blumen gestreut werden?

Das hängt von den Gepflogenheiten und Möglichkeiten der Kirche ab, in der Sie getraut werden wollen. Oft hängt es auch von der Beschaffenheit der Fußböden ab, ob Blumen gestreut werden dürfen oder nicht.
2014-03-13
a13526

Dürfen wir während des Gottesdienstes fotografieren oder filmen?

Ja, in den meisten Gemeinden ist dies möglich. Empfehlenswert ist, eine Person um das Fotografieren und/oder Filmen zu bitten, um Unruhe und Ablenkung im Gottesdienst zu vermeiden. Ob und von wo aus gefilmt und fotografiert werden kann, besprechen Sie mit Ihrem Pfarrer oder Ihrer Pfarrerin.
2014-03-13
a13525

Wofür soll die Geldsammlung am Ende des Gottesdienstes verwendet werden?

In der Regel ist die Kollekte am Ausgang des Gottesdienstes für die Arbeit der Kirchengemeinde bestimmt, in der Sie getraut werden. Wollen Sie die Kollekte einem anderen kirchlichen und diakonischen Zweck widmen, erkundigen Sie sich bitte vorher im Pfarramt darüber.
2014-03-13
a13524

Wir leben in einer Eingetragenen Lebenspartnerschaft. Können wir in einem Gottesdienst den kirchlichen Segen empfangen?

Ja, das können Sie. Dazu muss nur einer von Ihnen evangelisch sein. Alle Fragen der Gestaltung des Gottesdienstes besprechen Sie Ihrem Pfarrer oder Ihrer Pfarrerin.
2014-03-13