Sie möchten Mitglied der evangelischen Kirche werden?

Sie wohnen seit kurzem oder schon länger in unserem Kirchenkreis und möchten in die Ev. Kirche eintreten. Der erste Schritt ist der Kontakt zu Ihrer Pfarrerin oder Ihrem Pfarrer. Sie finden die Adresse unter den Gemeinden hier im Internet oder im Telefonbuch unter "Kirche". Hier können Sie in der Regel ein Gespräch vereinbaren.

Sie wollen wieder eintreten:

Wenn Sie schon einmal Mitglied der Ev. Kirche waren und wieder eintreten wollen, werden Sie nicht noch einmal getauft, denn Ihre Taufe ist einmalig und gültig. Nach dem Gespräch mit Pfarrerin oder Pfarrer Ihres Wohnortes wird in der Regel eine Aufnahme unter Zeugen stattfinden.

Sie gehören der römisch-katholischen oder der orthodoxen Kirche an und wollen übertreten:

Auch dann ist Ihre Taufe gültig. Wenn Sie sich den Schritt, Ihre bisherige Kirche zu verlassen reiflich überlegt haben und nach Möglichkeit das Gespräch mit Ihrem Pfarrer geführt haben, müssen Sie zunächst beim zuständigen Amtsgericht Ihren Austritt aus der bisherigen Kirche erklären. Danach können Sie den evangelischen Pfarrer Ihres Wohnortes oder die Pfarrerin aufsuchen und ein Aufnahmegespräch führen.

Sie gehören einer Freikirche oder kirchenähnlichen Gemeinschaft an:

Auch hier ist in der Regel, wenn Sie getauft sind, Ihre Taufe gültig und Sie führen ein Gespräch mit Ihrem neuen evangelischen Pfarrer. Vorher ist eine Unterredung mit ihrem bisherigen Pastor oder Pfarrer anzuraten.

Sie waren noch nie Mitglied einer Kirche und wollen dazugehören:

In diesem Fall wenden Sie sich an Ihren Ev. Pfarrer oder Ihre Pfarrerin und besprechen mit ihm, wie Sie vorgehen können, um getauft zu werden. Bei Religionsmündigen (ab 14 Jahre) ist dazu auch Tauf-Unterricht notwendig. Hier finden Sie Näheres unter der Rubrik "Taufe".