a16918

Engagiert!
Engagement für Flüchtlinge

Es ist großartig: Angesichts der vielen Menschen, die Zuflucht in Deutschland suchen, gibt es eine Welle der Hilfsbereitschaft: Tausende Freiwillige organisieren Spenden, unterstützen Flüchtlinge beim Deutsch lernen, begleiten sie zu Behörden, werden von Begleitern zu Freunden. Eine große Rolle dabei spielen Engagierte in Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen. Zur Unterstützung stellen wir hier in bunter Reihenfolge Angebote, Linktipps und Materialien ein, die Haupt- wie Ehrenamtlichen in ihrem Engagement nützlich sein können.
2015-10-27
a18484

Ehrenamtliche Unterstützungsarbeit - auf Augenhöhe mit Geflüchteten
Erklärvideo

Die ehrenamtliche Unterstützungsarbeit von und mit Geflüchteten birgt für beide Seiten große Chancen, stößt doch immer wieder auch an Grenzen. Ein Videoclip des Netzwerk rassismuskritische Migrationspädagogik Baden-Württemberg will helfen, schwierige Situationen besser zu verstehen, Stereotypisierungen bewusst zu machen und Frustrationen auf beiden Seiten zu vermeiden.
 
Videoclip als Link im Kasten rechts >>
2016-07-18

Linktipp:

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:

Erklärvideo

a18170

Förderprogramm „Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe“

Die Staatskanzlei richtet sich mit einem Programm „Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe“ an die hessischen Landkreise und kreisfreien Städte. Das Förderprogramm verfolgt das Ziel, alle hessischen Landkreise und kreisfreien Städte beim Aufbau von geeigneten ehrenamtlichen Strukturen, bei entsprechenden Qualifizierungsmaßnahmen, bei der Koordinierung unterschiedlicher Ansätze und Initiativen sowie bei Maßnahmen zur Anerkennung und Verstetigung des ehrenamtlichen Engagements in der Flüchtlingshilfe zu unterstützen. Folgende Projekte können finanziert werden: Auf- oder Ausbau lokaler Bündnisse für Flüchtlingshilfe; bereits bestehende Strukturen in der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe können dabei berücksichtigt werden. Anschaffung von Arbeitsmitteln wie Flipcharts, Moderationskoffer etc. Ausrichtung von Dankes- und Anerkennungsveranstaltungen für ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe Tätige. Erarbeitung und Erstellung von Printprodukten wie Handreichungen und Informationsbroschüren sowie weitere Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit. Entwicklung, Aufbau und Betrieb eines eigenen Internetportals des Landkreises bzw. der kreisfreien Stadt zur Information, zum gegenseitigen Austausch und zur Vernetzung der haupt- und ehrenamtlichen Akteure sowie zur Koordinierung der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe. Für jeden Landkreis und für jede kreisfreie Stadt steht ein Kontingent in Höhe von bis zu 20.000 Euro zur Verfügung. Das Programm wird auf der Internetseite der Ehrenamtskampagne des Landes Hessens www.gemeinsam-aktiv.de veröffentlicht.
2016-05-24
a17436

Neue Broschüre
Ratgeber für wirksame Flüchtlingshilfe

Der im Januar 2016 erschienene Ratgeber aus dem Hause Phineo zeigt, wo Unterstützung für Geflüchtete am meisten benötigt wird und wo Ansatzpunkte für das eigene Engagement liegen, z.B. in der Rechtsberatung oder der Ausbildung von Menschen mit Phineo-Fluchthintergrund. Unternehmen und Stiftungen erhalten Tipps, wie sie ihr Engagement für Flüchtlinge mit ihrem bisherigen gesellschaftlichen Wirken zusammenbringen.
Link im Kasten >> rechts https://www.phineo.org/beratung/tipps-und-ratgeber
2016-02-08
a17284

Broschüre „Kirchenasyl im Raum der Evangelischen Kirchen in Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck“

Die Broschüre "Kirchenasyl im Raum der Evangelischen Kirchen in Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck" gibt grundlegende Informationen zum Kirchenasyl sowie Hinweise zur konkreten Durchführung und verweist auf kompetente Ansprechpersonen.
Für die Verantwortlichen in den Gemeinden soll sie Grundlage sein für bewusste und informierte Entscheidungen, wenn es darum geht, Asylsuchenden beizustehen und ihnen gegebenenfalls Kirchenasyl zu gewähren.
Eine Printversion der Broschüre kann bestellt werden über Frau Preuß-Stephan: 0561/1095-3200.
2016-01-08
a17160

Unterstützung für die ehrenamtliche Arbeit
1 Million Euro für die soziale Arbeit mit Flüchtlingen

Die 12. Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck hat auf ihrer Herbsttagung in Morschen die Bereitstellung von einer Million Euro für die soziale Arbeit mit Flüchtlingen bestätigt.
Mit diesen Sondermitteln sollen insbesondere Projekte und Initiativen gefördert werden, die einen Beitrag zur Schaffung einer Willkommenskultur oder zur Koordination und Qualifizierung ehrenamtlichen Engagements leisten. Die Projekte sollen kirchengemeindenah, auf Nachhaltigkeit ausgerichtet und auf die örtlichen Gegebenheiten abgestimmt sein.
Antragsberechtigt sind Kirchengemeinden, Kirchenkreise, Gesamt- und Zweckverbände, Schulen in landeskirchlicher Trägerschaft sowie regionale Diakonische Werke im Gebiet der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Die maximale Förderhöhe beträgt 50.000 € pro Antrag.

Die Vergaberichtlinien finden Sie im Kasten rechts>>

2016-04-14

Download:

Hier können Sie folgende Dateien herunterladen:

Vergaberichtlinien

Antrag auf Bewilligung von Fördermitteln

Verwendungsnachweis

a17215

Sind Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe gesetzlich unfallversichert?

Ja. Für den Bereich der verfassten Kirche hat die Evangelische Kirche in Deutschland eine Pauschalvertrag geschlossen, mit dem auch das ehrenamtliche Engagement in von der Kirche getragenen Initiativen in der Flüchtlingshilfe abgedeckt ist. Ist nicht die Kirche Träger der Initiativen, sondern eine Kommune, besteht Versicherungsschutz über die Kommune, wenn der Einsatz im Auftrag der Kommune erfolgt.
Nicht versichert in der gesetzlichen Unfallversicherung sind dagegen private Initiativen. Das Kirchenamt der EKD empfiehlt, in geeigneter Weise zu dokumentieren, dass entsprechende Initiativen im kirchlichen Auftrag und in kirchlicher Trägerschaft geschehen. Weiterhin könnten zur Dokumentation des ehrenamtlichen Engagements entsprechende Namenslisten geführt werden. 
2015-12-08
a16966

Thema Asyl auf spielerische Weise erkunden
Jugendlicher entwickelt Brettspiel

Tizian Pessel ist ehrenamtlicher Mitarbeiter in der Jugendkirche Braunschweig. Der Jugendliche, der sich in der Eine-Welt-Arbeit engagiert, hat ein "Asylspiel" entwickelt, das auf den Grundregeln des "Mensch-ärgere-dich-nicht"-Spiels basiert.
Den Spielplan und besondere Ereigniskarten finden Sie >> im Kasten rechts.
Viel Freude beim Spielen!

 

2015-11-09

Linktipp:

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:

Jugendkirche Braunschweig: Brettspiel

Download:

Hier können Sie folgende Dateien herunterladen:

Spielfeld

Ereigniskarten

a16920

Praxishilfe
Basiskurs Flüchtlingsbegleitung

Basiskurs Flüchtlingsbegleitung
Der von der Arbeitsgemeinschaft Erwachsenenbildung im Oktober 2015 herausgegebene Leitfaden „Basiskurs Flüchtlingsbegleitung“ richtet sich an KirchenvorsteherInnen, MitarbeiterInnen sowie PfarrerInnen, die in ihrer Gemeinde oder Einrichtung Flüchtlinge begleiten wollen. Er bietet eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung, mit der man vor Ort den Kurs selbst durchführen kann. Neben einer genauen Kursbeschreibung bietet der Anhang weitere wissenswerte Fakten und hilfreiche Materialien. Ziel des dreiteiligen Basiskurses ist es, eine Begleitgruppe für Flüchtlinge in der Gemeinde zu entwickeln, Schwerpunkte des Engagements festzulegen, Zuständigkeiten zu klären und Verabredungen zu treffen. An der Konzeption des Basiskurses hat übrigens auch Wolfram Dawin aus unserer Fachstelle mitgewirkt.
2015-10-27

Download:

Hier können Sie folgende Dateien herunterladen:

Basiskurs Flüchtlingsbegleitung

a16921

Sehr gute Arbeitshilfe
Was Sie für Flüchtlinge tun können

2015-10-28

Linktipp:

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:

Broschüre Flüchtlingshilfe

a16922

Praxishilfe
Was Kirchengemeinden konkret tun können

Anna-Sophie Schelwis ist Beauftrage für Flucht und Migration der EKKW. Aus ihrer Feder stammt eine Praxishilfe für Kirchengemeinden. Unter der Überschrift "Flüchtlinge willkommen heißen, begleiten, beteiligen" finden sich nicht nur wertvolle Grundsatzinformationen sondern auch handfeste Tipps, wie Ehrenamtliche die Lebensumstände von Flüchtlingen verbessern können. Auch die Praxishilfe stellen wir Ihnen zum Download bereit.
2015-10-28

Download:

Hier können Sie folgende Dateien herunterladen:

Praxishilfe für Kirchengemeinden

a16923

Aus der Perspektive von Flüchtlingen:
... was Ehrenamtliche bedenken sollten

Einen erhellenden Perspektivwechsel gibt Hildegund Niebch in ihrem Vortrag "Ehrenamtliches Engagement aus der Perspektive von Flüchtlingen". Wie nehmen Flüchtlinge die Hilfe der Ehrenamtlichen wahr? Was sollten sich Ehrenamtliche klar machen, wenn sie sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren wollen? Und was bedeutet das eigentlich - "gute Unterstützung"? Ein Artikel mit vielen wohltuenden Aha-Effekten.
2015-10-28

Download:

Hier können Sie folgende Dateien herunterladen:

Niebch: Ehrenamtliches Engagement aus der Perspektive von Flüchtlingen

a16924

Angebot für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit
TelefonSeelsorge unterstützt bei belastenden Erfahrungen

Für Ehrenamtliche, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren, kann dieser Dienst mitunter sehr belastend sein. Sie sind in Kontakt mit Menschen, die Krieg, Verfolgung, Armut und den Tod von nahestehenden Menschen erleben mussten. Und sie sind konfrontiert mit belastenden Schicksalen und unsicheren Zukunftsaussichten vieler Flüchtlinge.
Solche Begegnungen gehen nicht spurlos an freiwillig Mitarbeitenden vorüber. Manchmal kann es hilfreich sein, in einem Telefongespräch all das Belastende auszusprechen.
Die TelefonSeelsorge macht deshalb Ehrenamtlichen das Angebot, sich unter der kostenfreien Telefonnummer 08001110111 an sie zu wenden – um sich zu entlasten, das Gehörte zu sortieren und auch wieder loslassen zu können.
Rufen Sie bei der TelefonSeelsorge an…hier sind Tag und Nacht ausgebildete ehrenamtliche Seelsorgerinnen und Seelsorger für Sie da, die Ihnen zuhören, mitfühlen, Sie entlasten und mit Ihnen ein wenig das „Gefühlschaos“ sortieren.
2015-10-28
a16925

... für Jugendliche

Auf einer speziellen Rubrik innerhalb der Homepage des Evangelischen Jugend in Hessen könnt ihr die wichtigsten Informationen erhalten, die für die Arbeit mit Flüchtlingen benötigt werden, um sie bei ihrer Integration in unsere Gesellschaft zu unterstützen. Sie Seite findet ihr unter http://www.lvejh.de/  -Flüchtlingspolitik. Ihr findet dort rechtliche Infos (auch zum Thema Kirchenasyl), Best-Practice-Beispiele, Schulungsangebote und Kontaktdaten zu wichtigen Beratungsstellen und Ansprechpartner*innen vor Ort.
2015-10-28

Linktipp:

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:

Informationen für Jugendliche in der Arbeit mit Flüchtlingen

a16927

Engagement für und mit Flüchtlingen
Vielfältige Aktivitäten in Gemeinden, Landeskirchen und Diakonie

Kerstin Sommer (rechts) unterstützt eine kurdische Flüchtlingsfamilie, die vor dem IS aus Syrien geflohen ist. (Foto: epd/Dieter Sell)
Sie organisieren Unterkünfte und Kleidung, geben Deutschunterricht, helfen bei der Bewältigung von Traumata, im Umgang mit Behörden und bei der Jobsuche. Tausende Haupt- und Ehrenamtliche aus Kirche und Diakonie kümmern sich um die Menschen, die nach der Flucht aus ihren Heimatländern schließlich in Deutschland landen. Einen Überblick über das vielfältige Engagement für Flüchtlinge im gesamten Raum der Evangelischen Kirche in Deutschland gibt ein Artikel im Ende August erschienenen Newsletter der EKD. >> als Download im Kasten rechts.
2015-10-28

Download:

Hier können Sie folgende Dateien herunterladen:

Engagiert für Flüchtlinge. Quelle: EKD-Newsletter 21.08.2015

a16928

Studie zu Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit

Eine Studie der Humboldt-Universität Berlin beschäftigt sich mit "Strukturen und Motiven der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit in Deutschland". Explizit wird hier der Fokus auf die Engagierten gelegt: "Wir wollten herausfinden, wer die Ehrenamtlichen sind, was sie tun und was sie antreibt", sagen die beiden Autoren. Die Studie finden Sie als Download >> im Kasten rechts. Mit der darin enthaltenen Zusammenfassung (S. 4 - 8) können Sie sich einen schnellen Überblick verschaffen.
2015-10-28

Download:

Hier können Sie folgende Dateien herunterladen:

Strukturen und Motive der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit in Deutschland