a23570

Angebot zur Woche des Ehrenamts
Mit der Juleica kostenlos in den Europa-Park

Der Europa-Park in Rust macht ehrenamtlich Engagierten auch in diesem Jahr wieder sein Angebot zur Woche des Ehrenamts: Wer seine gültige Juleica am Eingang vorzeigt, kommt vom 4. bis 8. Dezember 2017 kostenlos in den Europa-Park und kann alle Attraktionen nutzen. Einzelpersonen können während der Woche des Ehrenamtes mit der gültigen Juleica ihre Tickets abholen. Gruppen der Ringe und Verbände über zehn Teilnehmer_innen müssen sich bis spätestens 21. November 2017 bei der Geschäftsstelle des Landesjugendrings Baden-Württemberg unter info@ljrbw.de anmelden. Die Aktion gilt für Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen und Bayern.  
Weitere Infos finden sie unter nebenstehendem Link >>>
 
2017-09-19

Linktipp:

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:

www.ljrbw.de

a23197

das baugerüst 3-17 - Gerechtigkeit?

das baugerüst
Eine Studie der Bertelsmann Stiftung in 34 Ländern zeigt, dass in einer Gesellschaft, die als ungerecht wahrgenommen wird, es auch an Hilfsbereitschaft und Solidarität mangelt und soziale Regeln und Gesetze nicht anerkannt werden. In diesen Ländern ist das Vertrauen sowohl in Institutionen als auch in Mitmenschen niedrig.


Leben wir in einem gerechten Land? 70 Prozent der Deutschen glauben die Kluft zwischen Arm und Reich habe zugenommen, nur 14 Prozent haben das Gefühl, in einer gerechten Gesellschaft zu leben. Was ist überhaupt Gerechtigkeit? Und: Für wie viel Ungerechtigkeit in der Welt sind wir mitverantwortlich?

„Wer das Wort Gerechtigkeit in den Mund nimmt“, schreibt die Schriftstellerin Jagoda Marinic in einem Gastkommentar für die Süddeutsche Zeitung, „sollte versuchen, die Ungerechtigkeit scharf zu umreißen, bis die Unnormalität, die wir derzeit die Normalität nennen, sichtbar wird.“

Nehmen wir die Unnormalität überhaupt wahr? Diesem Thema widmet sich die Ausgabe 3-17 der Zeitschrift das baugerüst.

Die Autorinnen und Autoren gehen den Fragen nach: Wie sich die Einstellung zu Gerechtigkeit bei Kindern entwickelt; beschreiben die Gerechtigkeit aus biblischer Perspektive; untersuchen die Einstellung zur Gerechtigkeit in den verschiedenen Religionen und beschreiben das Thema Gerechtigkeit für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Ein Gespräch mit dem Politikwissenschaftler und Arbeitsforscher Christoph Butterwegge über Gerechtigkeit, die Probleme mit der Solidarität, den neuen Feudalismus und wie man mit Brecht doch noch etwas bewegen kann.

Das 68-seitige Heft mit Hintergrundberichten, Gespräch und Beiträgen aus der Praxis kann bei der Redaktion das baugerüst, Postfach 45 01 31, 90212 Nürnberg,
Mail: baugeruest@ejb.de zum Preis von 5 Euro bestellt werden.
www.baugeruest.ejb.de

 

2017-08-03
a23187

Aktion der EKKW - Nächstenliebe schafft Klarheit

Foto:Hartmann
Mit der Aktion «Nächstenliebe schafft Klarheit» bezieht die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck deutlich Stellung für Demokratie und gegen Extremismus. Verantwortlich zeichnet das Bildungsdezernat der Landeskirche, das eine Idee der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens aufgreift. Die Aktion richtet sich an Schülerinnen und Schüler sowie an Konfirmandinnen und Konfirmanden, aber auch an erwachsene Gemeindemitglieder. Zu den Zielen der Aktion sagt Bildungsdezernentin Dr. Gudrun Neebe: «Wir wollen deutlich machen, dass wir als Christen Nächstenliebe und Solidarität praktizieren. Wir treten für Demokratie und gegen jede Form von Extremismus ein!» 

Zur «Nächstenliebe schafft Klarheit»-Aktion wurden durch das Religionspädagogische Institut der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck und der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau u.a. auch Materialien für die  Konfirmandenarbeit erstellt.

Als Produkt, das den Slogan der Aktion auf den Punkt bringt, wurde ein Mikrofasertuch mit der Aufschrift «Nächstenliebe schafft Klarheit. Evangelische Kirche für Demokratie – gegen Extremismus» entwickelt, dass auf Brillengläsern, Smartphones und anderen Bildschirmen für klare Sicht sorgen soll. 

Das Tuch kann kostenfrei (auch in größeren Mengen) zur Verteilung bestellt werden bei Ulrike Wagner, Dezernat Bildung, Tel.: 0561/9378-261 oder E-Mail: ulrike.wagner@ekkw.de. (26.07.2017)

2017-07-26

Material Konferarbeit

Hier können Sie folgende Dateien herunterladen:

Material Konferarbeit

a14921

Linktipp - Blog von Jugendbildungsreferant Oliver Teufel

2015-01-22

Linktipp:

Blog von Jugendbildungsreferent Oliver Teufel:

jugendliche-gewinnen.de