a7575

Konzepte entwickeln - Strukturen klären

Foto: Elke Hartmann
Evangelische Jugendarbeit ist ein spezifisches berufliches Arbeitsfeld. Die vielfältigen Formen, Inhalte und Methoden sind Ausdruck und Auftrag professioneller Begleitung die wissenschaftliche Kenntnisse, Grundlagen und Methodenkompetenz voraussetzt. Hinzu kommen Verbindungsleistungen zwischen Theologie und Religionspädagogik und pädagogischen Wissensgebieten, die u.a. seelsorgerliches und geistliches Handeln umfassen.

Evangelische Kinder- und Jugendarbeit bezieht sich auf die Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen und orientiert sich an den Rahmenbedingungen, in denen sie angeboten wird. Ausdruck findet dies in Konzepten und Strukturen.
Eine Grundaufgabe des Referats Kinder- und Jugendarbeit ist dabei die Beratung von Gemeinden und Kirchenkreisen. Dabei reichen unsere Angebote von der Konzept-, Organisations- und Teamentwicklung bis hin zur Unterstützung in Konfliktfällen. Unsere Beratung und Begleitung gilt den Hauptberuflichen und Ehrenamtlichen, Pfarrerinnen und Pfarrer, Kirchenvorständen und Jugendausschüssen.
Wir bieten außerdem Fortbildungen zu Grundlagen und Aufgaben der Kinder- und Jugendarbeit, besondere Seminare zum Berufseinstieg, Fachtage zur Kindeswohlgefährdung, Präventionsberatung und Arbeitshilfen zum Kindesschutz, Seminare zu Jugendstudien etc. an. Darüber hinaus stehen u.a. Workshops zu Rahmenbedingungen für schulbezogene Jugendarbeit, Informationen zu Rahmenregelungen für Hauptberufliche oder Fachreferate zur Kinder- und Jugendarbeit, Milieuorientierung und Lebenswelten von Jugendlichen auf unserem Programm. Das Referat Kinder- und Jugendarbeit fördert hauptberufliche Professionalität und Kompetenz der Mitarbeitenden in der Jugendarbeit.
Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Vernetzung der Konferenzen für Hauptberufliche sowie die Geschäftsführung der Jugendkammer.

Unsere Angebote:

  • Beratung bei der Konzept-, Oganisations- und Teamentwicklung
  • Praxisbegleitung in der Berufseinstiegsphase
  • Fortbildungen und Fachtage zu Grundlagen und Aufgaben der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit (z.B. JAK Jugendarbeit Konkret, Schutz bei Kindeswohlgefährdung)

Kontakt: Elke Hartmann

2013-02-14
a8227

Spirituelle Räume schaffen - Erfahrungen ermöglichen

Foto: www.sxc.u Billy Frank Alexander
Jugendliche begegnen in einer ausdifferenzierteren Welt einer fast unüberschaubaren Fülle an Sinnangeboten. Das macht eine eigene religiöse und spirituelle Orientierung oft schwer. Evangelische Jugendarbeit soll und kann helfen, eine solche Orientierung zu finden. Sie ermöglicht den Jugendlichen eine Begegnung mit den Traditionen des christlichen Glaubens und bietet den Raum für religiöse Erfahrungen. Wir, das Referat Kinder- und Jugendarbeit unterstützen Haupt- und Ehrenamtliche dabei, die Bedeutung der theologischen, religiösen und spirituellen Fragestellungen für sich selbst und die Lebenswirklichkeit der Jugendlichen zu beurteilen. Wir ermutigen sie, danach zu fragen, wo und wie der Glaube eigenes Handeln prägt und spirituelle Zugänge zu Gott ermöglicht. Neben Seminaren zu religionspädagogischen Themen beraten und unterstützen wir vor Ort die Planung und Durchführung religionspädagogischer Projekte und spiritueller Angebote.

Unsere Angebote:

  • Theologische und religionspädagogische Fortbildungen (Bibel und Andacht, Spiritualität junger Menschen, Jugendpredigt)

  • Fachtage und Seminare zu Themen wie Jugendgottesdienst, Bibliolog, Jugendkirchen

  • Jugendseelsorge, Pilgern

Kontakt: Oliver Teufel 

2015-06-09
a8231

Ehrenamt stärken - Rahmenbedingungen weiterentwickeln

juleica
Ehrenamtliches Engagement ist ein wesentlicher Teil evangelischer Kinder- und Jugendarbeit. Ohne die vielen Freiwilligen würden zahlreiche Gruppen, Projekte und Freizeiten nicht stattfinden. Die Erwartungen an deren Engagement steigen und zugleich wird das Zeitfenster vieler Ehrenamtlicher kleiner.

Die Förderung ehrenamtlicher Arbeit gehört zu den vordringlichen Aufgaben evangelischer Kinder- und Jugendarbeit. Obwohl dem Ehrenamt eine immer größere Aufmerksamkeit zuteil wird, scheint wirkliche Mitbestimmung von Jugendlichen oft nur bedingt erwünscht. Es gilt deshalb, Ehrenamtliche in ihrer Arbeit durch Aus- und Fortbildung zu qualifizieren, ihren eigenen Wünschen und Motiven Gehör zu verschaffen und Strukturen zu ermöglichen, die effektive Formen der Partizipation eröffnen. Wir unterstützen Ehrenamtlichkeit in der Kinder- und Jugendarbeit durch

  • die Ausrichtung von Grundkursen zur Erlangung der bundesweit anerkannten Jugendleiter/innenCard (JuleiCa)
  • Seminare, Fachtagungen und Workshops für Ehrenamtliche zu verschiedenen Themenbereichen
  • Qualifizierungsmaßnahmen für Einsteiger ins Ehrenamt: „Fit for Kids“ und „start up!“
  • Arbeitshilfen zur Begleitung und Förderung von EhrenamtlichenQualifizierung von Hauptberuflichen zu Freiwilligen-Koordinatoren 
  • Konzeptberatung von Gemeinden

Kontakt: Dino Nolte, Klaus Spengler und Oliver Teufel

2013-02-14

Download:

Hier können Sie folgende Dateien herunterladen:

Mindeststandards Juleica

a11391

Blickwinkel verändern - Jugendarbeit und Konfirmandenarbeit verknüpfen

Referat Kinder- und Jugendarbeit
Die Verknüpfung von Jugend- und Konfirmandenarbeit ist eine zukunftsweisende Aufgabe kirchlichen Handelns. Bewährte Formate evangelischer Jugendarbeit werden für die Konfirmandenarbeit fruchtbar gemacht. Hauptberufliche und Ehrenamtliche sowie Pfarrerinnen und Pfarrer arbeiten in beiden Handlungsfeldern konzeptionell zusammen. Dazu bieten wir regionale Fachtage und Beratung an. Vielerorts gibt es bereits gelungene Kooperationen (Projekte, Praktika, Jugendgottesdienste, Konfi-Camps, Konfi-Tage). Gute Praxismodelle laden ein, eigene Ideen vor Ort kreativ umzusetzen und Übergänge zu gestalten.

Unser Angebote:

  • Regionale Fachtage und Beratung

  • Entwicklung von Projekten und Aktionen (Konficamp)

  • Erstellung von Arbeitshilfen

Kontakt: Oliver Teufel

2015-01-26
a8908

Kultur ins Spiel bringen - Theater, Spiel und Musik ideenreich einsetzen

Foto: Elke Hartmann
Das Spielen, das Musizieren, das Bauen, das Darstellen, das Schreiben und andere Kulturtechniken sind Lebensbewegungen eines jeden Menschen die nicht wegzudenken sind. Mit vielfältigen praktischen Ansätzen und Angeboten werden sie von uns gefördert. Dazu zählen Musikworkshops, Schreibwerkstätten, Spiel-Seminare, Theaterexperimente, Walk-Acts, Maskenarbeit, Performances, Bandwettbewerbe, Fortbildungsangebote - der Bandbreite sind keine Grenzen gesetzt.

In Kooperation mit dem Bundesverband Kulturarbeit in der evangelischen Jugend e.V. – erarbeiten wir exemplarische Projekte (Coole Monkeys, church@light) und bieten die genre- und altersübergreifende Modulare Kompaktausbildung „Kulturelle Kompetenz und kreative Gestaltung ©“ für haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende an. Haupt- und Ehrenamtliche wie auch interessierte Jugendliche profitieren von diesem kulturellen Angebot. Mit praxisorientierten Fachgruppen und Austauschforen zur Spiel- und Theaterpraxis werden aktuelle Entwicklungen reflektiert und in neuen Projekte weiter entwickelt.

Unsere Angebote:

  • Praxisornetierte und zertifizierte Fortbildung und Vernetzung (Modulare Kompaktausbildung in Theater und Spiel)

  • Werkstatt Kirchenraum (Kirchenraumpädagogik), Lichtraumprojekte, Weihnachtsspiele kulturelle Angebote

Kontakt: Hubert Heck

2013-09-26
a12679

Musik ist ein wesentlicher Ausdruck des Lebensgefühls junger Menschen

Foto: Leticia Wahl
Unsere Angebote:
  • Unterstützung bei der musisch-kulturellen Bildungsarbeit
  • Entwicklung neuer Projekte
  • Workshops für die Bandarbeit

Der Musikworkshop Born to be wild ist für junge Musiker und Musikerinnen, die ihre Erfahrungen in der Bandarbeit vertiefen und erweitern wollen. Neben der Gelegenheit in neuen Formationen Arrangement, Kompostition und Präsentation zu verbessern, werden darüber hinaus Workshops für: Gitarre, Gesang, Schlagzeug, Bass und Keyboard angeboten.

Kontakt: Dr. Harald Riebold

2013-10-11
a8881

Mit Medien bilden – Medienkompetenz fördern

Die Nutzung von Computer und Internet sind inzwischen alltägliche Realität. Der Umgang mit dem PC und dem World-Wide-Web ist für Kinder und Jugendliche selbstverständlich und Teil ihrer Lebenswelt.  Die Nutzungen sozialer Netzwerke verändern gewohnte Kommunikationswege und daran orientierte Strukturen.

In der Arbeits- und Ausbildungswelt werden vermehrt Schlüsselkompetenzen wie Medienkompetenz nachgefragt.

Mit Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen entwickeln wir umsetzungsfähige und themenorientierte Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Modellprojekte werden mit regionalen Teams konzipiert und ausprobiert und in den fachlichen Diskurs eingebracht und veröffentlicht. Auf Fachtagen und in praxisorientierten Austauschforen wird der Austausch gefördert und sich mit neuen Entwicklungen auseinandergeetzt.

Unsere Angebote:

  • Förderung und Durchführung von medienpädagogischen Projekten von und mit Jugendlichen (Mobbing im Schüeralttag, Respekt, Jugend unter Druck
  • Förderung von Medienkompetenz

Kontakt: Hubert Heck

2013-02-18
a11413

Kinder begleiten - Arbeit mit Kindern unterstützen

Foto: Elisabeth Riedel
Jugendarbeit beginnt bei der Arbeit mit Kindern. Dabei müssen die jeweiligen Lebenslagen, Bedürfnisse und Interessen der Kinder ernst und wichtig genommen werden. Bei vielen Kinderangeboten steht die Gemeinschaft, das religiöse Erleben, Kreativität oder auch spielerische Elemente im Vordergrund. Die Angebotsformate und Themen sind dabei unerschöpflich: Kindergruppen, Offene Angebote, Kooperationen mit Schulen, Freizeiten, Kinderkulturprojekte, erlebnispädagogische Aktionen, Mädchen- und Jungenfreizeiten, Andachten, Kinderbibelwochen oder -tage. Kinder sind vollwertige und eigenständige Persönlichkeiten, ihr Selbstvertrauen soll durch mutmachende und lustvolle Angebote gefördert und gestärkt werden. Mit ihnen sollen Räume geschaffen werden, in denen sie auch Geborgenheit und Wärme erfahren können.

Unsere Angebote:

  • Beratung bei der Konzeptionsentwiclung
  • Hilfe bei der Planung von Projekten
  • Vorstellung neuer Modelle
  • Schulung ehrenamtlicher Mitarbeiter/innen
  • Koordination von besonderen Aktionen in Kirchenkreisen und Gemeinden

Kontakt: Dr. Harld Riebold

2013-09-12
a8239

Vielfalt als Stärke - Schulbezogene Jugendarbeit

Foto: studioprokopy werbeagentur & fotostudio
Schule ist für Kinder und Jugendliche nicht nur ein Ort des Lernens und Arbeitens, sondern durch die Ausdehnung der täglichen Schulzeit (Ganztagsschule) auch ein Lebensraum, in dem sie viele Stunden ihres Lebens verbringen. Aufgrund einer verstärkten Bewegung von Schule, sich für ihr Umfeld zu öffnen, entwickelte sich schulbezogene Jugendarbeit zu einem wichtigen Standbein evangelischer Jugendarbeit. Durch diese Öffnung von Schule hat die Kirche über den Religionsunterricht hinaus einen weiteren Bereich der Mitwirkung an der Bildung von Kindern und Jugendlichen in der Schule erhalten. Als neues sich entwickelndes Arbeitsfeld liegen die Chancen und Herausforderungen dieser Arbeit darin, durch Kooperation und Vernetzung die jeweiligen Ressourcen im Interesse der Kinder und Jugendlichen nutzbar zu machen.

Unsere Angebote:

  • Fachtage
  • Beratung und Unterstützung vor Ort

Kontakt: Elke Hartmann

2013-02-18
a8229

Jungenpädagogik auf den Weg bringen - Mädchenarbeit stützen

Foto: Microsoft Office Clipart
Die traditionellen Geschlechterrollen sind im Wandel. Mit der Bildung einer tragfähigen geschlechtlichen Identität sind heute allerdings viele Jugendliche allein gelassen. Besonders Jungen leiden häufig darunter, dass erlebbare und greifbare Männer, die als Vorbilder dienen können, oft fehlen. Geschlechtsbewusste Jungenarbeit verfolgt das Ziel Rollenstereotypen, die in unserer Gesellschaft weitergeben werden, aufzubrechen und Jungen dadurch neue Entwicklungsräume zu eröffnen. Erwerb und Erweiterung kommunikativer, emotionaler und sozialer Kompetenzen in geschlechtshomogenen Zusammenhängen eröffnen Möglichkeiten, alte Verhaltensmuster loszulassen und neue Rollen zu erproben.

Wir fördern und unterstützen geschlechtsbewusste Arbeitsansätze

  • durch die Vernetzung von Jungenarbeitern
  • Vermittlung von Referenten zu Themen der Jungenpädagogik
  • Fortbildung von Frauen in der Jungenpädagogik
  • Qualifizierung von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in den Gemeinden

Kontakt: Dino Nolte

2013-02-14

Download:

Hier können Sie folgende Dateien herunterladen:

Leitlinien zur Jungenarbeit

a11411

Jugendpolitik absichern - Präventionsarbeit herstellen

Die Evangelische Jugend ist ein anerkannter Jugendverband. Sie ist Mitglied im Landesverband der Evangelischen Jugend Hessen (ejh) und der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej). Wir sind Geschäftsstelle des Jugendverbandes und sind in den entsprechenden Gremien vertreten. Außerdem gehört die Geschäftsführung des Landesjugendforums als Vertretung der Ehrenamtlichen zu unseren Aufgaben. Im Rahmen der Prävention ist die Auseinandersetzung mit Fragen des Rechtsextremismus ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Wir beraten zu unterschiedlichen Fragestellungen und in Konfliktfällen Gemeinden und Institutionen. Wir vertreten die Landeskirche in der Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus- aktiv für Demokratie und Menschenrechte und im Beratungsnetzwerk Hessen – Mobile Intervention gegen Rechtsextremismus.

Unsere Angebote:

  • Sicherung finanzieller Förderung durch Landes- und Bundesmittel für Gemeinden
  • Geschäftsführung im Landesjugendforum
  • Beratung bei Fragen des Rechtextremismus
  • Vertretung der Landeskirche in Gremien zu Fragen von Kirche und Rechtsextremismus sowie mobiler Intervention

Kontakt: Klaus Spengler

2013-02-19
a11412

Von Anderen Lernen - Internationales und Ökumene unterstützen

Foto: Referat Kinder- und Jugendarbeit
Die Evangelische Jugend verfügt über vielfältige Kontakte zu Partnern in aller Welt. Basis dieser Jugendaustausch- und Partnerschaftsarbeit ist nicht nur eine Frage der Pflege von Beziehungen, sondern auch eine grundsätzlich politische und ökumenische Aufgabe. Je nach Bedarf der örtlichen Träger bieten wir eine intensive Begleitung der geplanten Projekte und beraten in allen Fragen der internationalen und ökumenischen Jugendarbeit. Wir unterstützen Träger bei Finanzierungsfragen und helfen bei Anträgen auf Landes-, Bundes- und Europa-Ebene. Wir sind Mitglied im Fachkreis „Ökumene und Internationale Jugendarbeit“ der aej und sind im Projekt Coaching in der internationalen Jugendarbeit aktiv. Im Jugendbeirat der Evangelischen Mission in Solidarität e. V. stellen wir einen Kontaktbeauftragten für das Ökumenische Freiwilligenprogramm.

Unsere Angebote:

  • Begleitung geplanter Projekte vor Ort
  • Beratung in allen Fragen der internationalen und ökumenischen Jugendarbeit
  • Unterstützung von Gemeinden und Kirchenkreisen bei Finanzierungsfragen und Hilfestellung bei Anträgen auf Landes-, Bundes- und Europa-Ebene

Kontakt: Klaus Spengler

2013-06-14