Ökumene

Die Pflege der ökumenischen Gemeinschaft der Kirchen hat höchste Bedeutung in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Sie ist in unserer Grundordnung festgeschrieben. Und sie wird intensiv gelebt - beispielsweise in zahlreichen internationalen Kirchenpartnerschaften, die in unserer Landeskirche bestehen.

Vielfältige ökumenische Aktivitäten prägen das kirchliche Leben in unserer Landeskirche.

Seit dem 1. Januar 2015 kooperiert die EKKW mit der südhessischen Schwesterkirche (EKHN) im gemeinsamen Zentrum Oekumene. Das Zentrum Oekumene bietet Veranstaltungen, Beratung und Unterstützung zu wichtigen Themenbereichen wie Dialog, Weltanschauungsfragen, Globales Lernen, Frieden und Kirchenpartnerschaften an. Neben der Hauptstelle in Frankfurt besteht eine Außenstelle in Kassel im Landeskirchenamt.

Die landeskirchliche Dezernentin für Ökumene, Weltmission und Entwicklungsfragen, Dr. Ruth Gütter,  ist für die Gestaltung der ökumenischen Beziehungen und Aktivitäten zuständig - einschließlich der Weiterentwicklung der Kooperation im gemeinsamen Zentrum Oekumene von EKKW und EKHN.

Gemeinsames Zentrum Oekumene von EKHN und EKKW

Die offizielle Eröffnung des Zentrums Oekumene findet am 27. Mai 2015 statt. Der Festgottesdienst findet um 14.00 Uhr in der Auferstehungskirche in Frankfurt Praunheim, Graebestraße 2, statt. Der Gottesdienst wird geleitet von Bischof Martin Hein von der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck. Die Predigt hält der Kirchenpräsident der Ev. Kirche in Hessen und Nassau, Volker Jung. Anschließend findet ein Fest im Zentrum Oekumene, Praunheimer Landstraße 206, statt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Landeskirchenamt:

Dieser Service wird verantwortet vom Dezernat Ökumene im Landeskirchenamt in Kassel:

weiter...

Jahresprogramm ZOE

Hier können Sie folgende Dateien herunterladen:

Jahresprogramm des gemeinsamen Zentrums Oekumene