a10048

Samstag, 28. April 2012

a10049

Prälatin: Agende antwortet auf Herausforderungen unserer Zeit
Neue Agende für die Trauung verabschiedet

Hofgeismar (medio). Die Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen Waldeck hat am Samstag einstimmig eine neue Agende für die kirchliche Trauung verabschiedet. Die Agende sei eine gute Grundlage für ein «bewusstes Eingehen auf die differenzierten Bedürfnisse und Lebenswirklichkeiten von Paaren», sagte Prälatin Marita Natt. Sie zeuge «von hoher Sensibilität für die Herausforderungen unserer Zeit und hoher fachlicher Kompetenz in der Frage, wie evangelische Trauung heute gefeiert werden kann», so die Prälatin.

Die bisher gültige Agende stamme aus dem Jahre 1973 und es sei an der Zeit gewesen, auf die «gesellschaftlichen und kulturellen Veränderungen» zu reagieren, teilte die Pressestelle der Landeskirche mit. Bereits im Jahre 2006 sei der Auftrag der Synode ergangen, eine zeitgemäße Agende für die Trauung zu erarbeiten. Die Liturgische Kammer hatte im Frühjahr 2011 einen Entwurf vorgelegt, der in den Kreissynoden mehrheitlich auf breite Zustimmung stieß, heißt es weiter.

Neue an der vorliegenden Agende sei, dass vier Grundformen der Trauung enthalten sind, die auf das veränderte Verständnis von Ehe und Familie eingehen, heißt es in der Presseerklärung. Damit sollen weitere Möglichkeiten der Gestaltung eröffnet werden. Die Agende unterscheide in «paarbezogene» und «familienbezogene» Trauungen. Die Tatsache, dass immer öfter Trauungen während oder nach der Gründungsphase einer Familie vollzogen werden, spiegele sich darin wider. Angeboten werde jetzt auch eine kleine Form für weniger aufwändige Trauungen und eine Form für Trauungen mit Taufe.

Die Veränderungen der religiösen Landschaft werde aufgenommen durch Angebote für ökumenische Trauungen und Trauungen mit nichtchristlichen Partnern. Neu sei auch ein Gottesdienst für die Silberne Hochzeit. Im Ganzen habe die Agende weniger den Charakter eines Gesetzbuches, sondern eines Werkbuches, heißt es. So enthalte sie eine «umfangreiche Materialsammlung» zur Gottesdienstgestaltung. (28.04.2012)

2012-05-10

Internetradio:

Hören Sie hier einen Beitrag zum Thema mit medio!-Reporter Torsten Scheuermann:

Anhören...

Nachgefragt:

Bischof Martin Hein im medio-Interview über das aktuelle Verhältnis von Staat und Kirche und die neue Trauagende:

weiter...

a10054

Impressionen des Tages

(Fotos: medio.tv/Küster)

2012-04-28