zurück zur Homepage

news

events

ekkw

glaube

surftip

beratung

Herbsttagung der Landessynode

Ab Montag, 23. November 1998, finden Sie täglich aktualisierte Berichte von der Herbsttagung der Landessynode.

Tagesberichte. Bitte wählen Sie:


Landessynode beginnt am Montag:
Finanzen 1998 blieben stabil

Kassel (epd). Die Kirchensteuereinnahmen der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck werden in diesem Jahr voraussichtlich auf der Höhe des Jahres 1997 liegen. Wie der Finanzdezernent der Landeskirche, Vizepräsident Friedrich Ristow, am Dienstagabend in Kassel berichtete, bedeutet das eine Verbesserung gegenüber der ursprünglichen Schätzung, als man einen Rückgang um zwei Prozent angenommen hatte. Bei einem Pressegespräch im Vorfeld der Landessynode, die am Montag (23. November) in Hofgeismar beginnt, machte Ristow jedoch deutlich, daß die Kirchen durch die Steuerreform erhebliche Einbußen zu erwarten hätten. Die von der Bundesregierung geplanten Entlastungen bei der Lohn- und Einkommensteuer seien kirchlicherseits zwar noch nicht durchgerechnet worden, aber Ristow erwartet bis zum Jahr 2002 einen Rückgang der Einnahmen von mindestens zehn Prozent.

Erstmalig wird bei der Herbstsynode in der kommenden Woche einen Haushalt aufgrund des 1997 beschlossenen Finanzzuweisungsgesetzes verabschiedet. Das bedeutet unter anderem, daß der Anteil für die Kirchengemeinden und -kreise nicht mehr nach ihrem Steueraufkommen, sondern aufgrund der Zahl der Mitglieder, der Kirchenbauten und der bezahlten Mitarbeiter berechnet wird. Außerdem werden den Gemeinden und Kreisen mit 48 Prozent des Steueraufkommens wesentlich mehr Mittel direkt zufließen als bisher. Das Haushaltsvolumen der Landeskirche schließt jetzt die bisherigen Direktzahlungen ein und erreicht damit 1999 rund 335 Millionen Mark, erklärte Ristow; das bedeute aber gegenüber dem Stand von 1998 eine Reduzierung um fast fünf Millionen DM (1,24 Prozent).

Die Herbsttagung der Landessynode beginnt am Montag traditionell mit dem Bericht von Bischof Christian Zippert und der Aussprache dazu. Der Finanzbericht von Vizepräsident Ristow und der Beginn der Haushaltsdebatte sind für Dienstag geplant. Zu den weiteren Tagesordnungspunkten gehört die erste Lesung eines Gesetzes über die Mitarbeitervertretungen in der Landeskirche. Die öffentlichen Verhandlungen im Synodalsaal am Gesundbrunnen in Hofgeismar dauern voraussichtlich bis Donnerstag mittag. (27/18.11.98)


e-mail Letzte Aktualisierung: 25. November 1998