Leitung: Die Leitungsorgane der Landeskirche 2018-05-23 7974


Die Leitungsorgane der Landeskirche

 
(Foto: medio.tv/Schauderna)
Leitung: Die Landessynode

Die Landessynode hat in allen kirchlichen Fragen die letzte Entscheidung. Sie teilt die geistliche und rechtliche Leitung mit dem Bischof, den Pröpsten, dem Rat der Landeskirche und dem Landeskirchenamt. Alle anderen Leitungsorgane sind der Landessynode verantwortlich.

Die Landessynode wählt den Bischof und entsendet aus ihrer Mitte die Mitglieder des Rates der Landeskirche. Sie erlässt Gesetze, verabschiedet den Haushalt. Sie schafft so die Grundlagen für das rechtliche Leben der Landeskirche.

2018-05-23 1021


Die Landessynode

 

Die Landessynode hat in allen kirchlichen Fragen die letzte Entscheidung. Sie teilt die geistliche und rechtliche Leitung mit dem Bischof, den Pröpsten, dem Rat der Landeskirche und dem Landeskirchenamt. Alle anderen Leitungsorgane sind der Landessynode verantwortlich.

Die Landessynode wählt den Bischof und entsendet aus ihrer Mitte die Mitglieder des Rates der Landeskirche. Sie erlässt Gesetze, verabschiedet den Haushalt. Sie schafft so die Grundlagen für das rechtliche Leben der Landeskirche.

Blick in den Synodalraum (Foto: medio.tv/Schauderna)

Der Landessynode gehören 95 Mitglieder an, dabei sind die Laien, d.h. die Nicht-Theologen in der Mehrheit. Das Gros der Mitglieder wird direkt von den Synoden der Kirchenkreise gewählt; sie sind für sechs Jahre gewählt. Hinzu kommen der Bischof sowie seine juristischen und theologischen Stellvertreter, der Vizepräsident und der Prälat.

arrow_forward Tipp:

Weitere Informationen zur Landessynode der EKKW finden Sie hier:

Leitung: Der Bischof

Der Bischof repräsentiert die Landeskirche in der Öffentlichkeit. Er wird auf Lebenszeit von der Landessynode gewählt. Der Bischof und die Landessynode tragen «im Miteinander und Gegenüber» die oberste Verantwortung in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck.
Ständige Vertreter des Bischofs sind Prälat Bernd Böttner und Vizepräsident Dr. Volker Knöppel.

2018-05-23 525


Der Bischof

 

Der Bischof repräsentiert die Landeskirche in der Öffentlichkeit. Er wird auf Lebenszeit von der Landessynode gewählt. Der Bischof und die Landessynode tragen «im Miteinander und Gegenüber» die oberste Verantwortung in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck.
Ständige Vertreter des Bischofs sind Prälat Bernd Böttner und Vizepräsident Dr. Volker Knöppel.

Name
  • Prof. Dr. Martin Hein
  • Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck
  • (0561) 9378 201
  • (0561) 9378 460
  • bischof@ekkw.de

arrow_forward Linktipp:

Mehr über Bischof Martin Hein können Sie hier erfahren:

Leitung: Die Pröpstinnen und Pröpste

Die Pröpstinnen und Pröpste leiten die vier Sprengel der Landeskirche (Sprengel Hanau, Hersfeld, Kassel, Waldeck-Marburg) im Einvernehmen mit dem Bischof durch seelsorgerliche Beratung, Weisung und Hilfe und unterstützen ihn in seiner Arbeit.

2016-05-31 524


Die Pröpstinnen und Pröpste

 

Die Pröpstinnen und Pröpste leiten die vier Sprengel der Landeskirche (Sprengel Hanau, Hersfeld, Kassel, Waldeck-Marburg) im Einvernehmen mit dem Bischof durch seelsorgerliche Beratung, Weisung und Hilfe und unterstützen ihn in seiner Arbeit.

Name
Name
Name
Name

arrow_forward Mehr Information:

Weitere Informationen zu den Pröpstinnen und Pröpsten der Landeskirche finden Sie hier:

Leitung: Der Rat der Landeskirche

Der Rat der Landeskirche ist das Verbindungsorgan der kirchenleitenden Gremien. Ihm gehören den Bischof (als Vorsitzender) sowie seine beiden Stellvertreter, die Prälatin und der Vizepräsident an, die Pröpste und Pröpstinnen, der Synodalvorstand (Präses als stellvertretender Vorsitzender des Rates der Landeskirche) sowie acht Synodale, sechs Laien und zwei Pfarrer.

Dabei muss ein Mitglied des Rates der Landeskirche Vertreter der diakonischen-missionarischen Arbeit sein. Der Rat verfügt über weitreichende rechtliche Kompetenzen: So kann er zwischen den Tagungen der Landessynode unter bestimmten Voraussetzungen Rechtsverordnungen erlassen.

Er beruft auf Vorschlag des Bischofs u.a. die Stellvertreter des Bischofs, die Pröpste, die Dezernenten des Landeskirchenamtes, die Dekane der Kirchenkreise und entscheidet in Zweifels- und Streitfragen, welche die Kirchenleitungsorgane betreffen.

2018-02-23 523


Der Rat der Landeskirche

 

Der Rat der Landeskirche ist das Verbindungsorgan der kirchenleitenden Gremien. Ihm gehören den Bischof (als Vorsitzender) sowie seine beiden Stellvertreter, die Prälatin und der Vizepräsident an, die Pröpste und Pröpstinnen, der Synodalvorstand (Präses als stellvertretender Vorsitzender des Rates der Landeskirche) sowie acht Synodale, sechs Laien und zwei Pfarrer.

Dabei muss ein Mitglied des Rates der Landeskirche Vertreter der diakonischen-missionarischen Arbeit sein. Der Rat verfügt über weitreichende rechtliche Kompetenzen: So kann er zwischen den Tagungen der Landessynode unter bestimmten Voraussetzungen Rechtsverordnungen erlassen.

Er beruft auf Vorschlag des Bischofs u.a. die Stellvertreter des Bischofs, die Pröpste, die Dezernenten des Landeskirchenamtes, die Dekane der Kirchenkreise und entscheidet in Zweifels- und Streitfragen, welche die Kirchenleitungsorgane betreffen.

arrow_forward Mitglieder des Rates

Hier finden Sie die Mitglieder des Rates der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck:

Leitung: Das Landeskirchenamt

Das Landeskirchenamt hat an der Leitung und Verwaltung mitzuwirken und die Kirchengemeinden, kirchlichen Werke und Verbände bei der Erfüllung ihrer Aufgaben zu unterstützen. Es führt die Aufsicht über die Verwaltung der Kirchengemeinden, kirchlichen Verbände und Stiftungen. In ihm arbeiten rund 150 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Das Landeskirchenamt setzt sich unter dem Vorsitz des Bischofs zusammen aus theologischen und juristischen Dezernenten. Sie bilden das sogenannte Kollegium. Ständige Stellvertreter des Bischofs sind die Prälatin (Theologische Stellvertreterin) und der Vizepräsident (Juristischer Stellvertreter). Der Vizepräsident ist zugleich Geschäftsführer des Landeskirchenamtes.

2018-05-23 506


Das Landeskirchenamt

 

Das Landeskirchenamt hat an der Leitung und Verwaltung mitzuwirken und die Kirchengemeinden, kirchlichen Werke und Verbände bei der Erfüllung ihrer Aufgaben zu unterstützen. Es führt die Aufsicht über die Verwaltung der Kirchengemeinden, kirchlichen Verbände und Stiftungen. In ihm arbeiten rund 150 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Das Landeskirchenamt setzt sich unter dem Vorsitz des Bischofs zusammen aus theologischen und juristischen Dezernenten. Sie bilden das sogenannte Kollegium. Ständige Stellvertreter des Bischofs sind die Prälatin (Theologische Stellvertreterin) und der Vizepräsident (Juristischer Stellvertreter). Der Vizepräsident ist zugleich Geschäftsführer des Landeskirchenamtes.

Name

Die grundlegenden Abschnitte über die Leitung und Verwaltung der Landeskirche finden sich in den Artikeln 89 bis 141 der Grundordnung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. (Die Grundordnung finden Sie hier.)

arrow_forward Linktipp:

Den Internetauftritt des Landeskirchenamtes mit vielfältigen Informationen zu Aufbau, Aufgaben und Ansprechpartnern finden Sie hier: