Aktuelle Nachrichten aus dem Kirchenkreis

Friedenslicht aus Betlehem

„Auf dem Weg zum Frieden“ Ökumenische Begrüßungsfeier und Aussendung in das Wolfhager Land Sonntag, 17. Dezember 2017 / 3. Advent 19:00 Uhr, Bahnhof Wolfhagen Musikalische Gestaltung: Posaunenchor Das Licht wird mit der Regiotram von den Pfadfindern nach Wolfhagen gebracht. Anschließend laden die Veranstalter zu heißen Getränken und Plätzchen ein. Eine Veranstaltung der Wolfhager Pfadfinder St. Heimerad, Amt für Evangelische Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen, der katholischen Jugend im Wolfhager Land /kath.Schulpastoral. Bitte Laterne oder Glas zum Abholen mitbringen! ()

[...weiter]

Landesssynode zur Integrationsaufgabe mit Geflüchteten

Dekan Dr. Gernot Gerlach begrüßt die Entschließung der Landesssynode zur Integrationsaufgabe mit Geflüchteten. In der Entschließung vom 29. November 2017 heißt es: „Die Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck dankt allen, die sich für die geflüchteten Menschen einsetzen. Sie ermutigt, weiterhin für ein friedliches Miteinander mit Offenheit und Respekt aktiv zu sein. Angesichts der anhaltend gefährlichen Situation in Afghanistan und Syrien fordert die Landessynode die Bundesregierung und die Landesregierungen auf, bis auf weiteres keine Abschiebungen nach Afghanistan durchzuführen und Abschiebungen nach Syrien weiterhin auszusetzen. Die Landessynode weiß sich dem Schutz von Familie in besonderer Weise verpflichtet. Die Sorge um zurückgelassene oder auf der Flucht getrennte Familienangehörige verhindert die Integration der hier angekommenen Menschen. Familien gehören zusammen und dürfen nicht über Jahre getrennt werden (vgl. Artikel 6 des Grundgesetzes zu Schutz von Ehe und Familie). Die Landessynode appelliert an die Bundesregierung und die Landesregierungen, den bis März 2018 ausgesetzten Familiennachzug für subsidiär Geschützte ab April 2018 wieder zu ermöglichen.“ ()

[...weiter]

Um Gottes Willen – Buß- und Bettag 2017

Am 22. November 2017 begehen wir den Buß- und Bettag. Es gibt viel Anlass, über das persönliche und gesellschaftliche Leben nachzudenken und zu überprüfen, was gut läuft, und was zu korrigieren ist. Dekan Dr. Gernot Gerlach betont: „Eins ist im Reformationsjahr deutlich geworden, dass der Beginn der Reformation untrennbar gewesen verbunden ist mit dem Ruf zur Umkehr, zur Besinnung und zum Neuanfang Nur so führt der Glaube verantwortlich in die Freiheit um der Menschen und um Gottes Willen.“ ()

[...weiter]

Reformationsfest 2017 im Kirchenkreis Wolfhagen "mutig, mutig"

Das Reformationsfest 2017 im Kirchenkreis Wolfhagen beginnt mit der churchnight der Konfirmandinnen und Konfirmandinnen aus den Nachbarschaft „Oberes Warmetal“ und des Kirchenkreises am 28. Oktober 2017 um 18 Uhr in der Mehrzweckhalle Dörnberg zum Thema „mutig, mutig.“ Am 29. Oktober 2017 wird um 17 Uhr in die Evangelische Kirche Nothfelden eingeladen zur „Singende Reformationsbewegung“ mit Liedern aus den neuen evangelischen „EGplus“ (Lieder 56-100 zum Mitsingen). Unter der Leitung von Bezirkskantor KMD Bernd Geiersbach wirken der Kirchenchor Wolfhagen, Jugendchor Wolfhagen, Bründerser Vokalquartett und Bodil Krause mit. ()

[...weiter]

Junge Menschen engagiert - JugendleiterCard-Ausbildung

Auch in diesem Herbst haben wieder Jugendliche aus dem Kirchenkreis Wolfhagen erfolgreich die JugendleiterCard-Ausbildung (Juleica) absolviert. Nach der Teilnahme an den beiden Modulen (ein Wochenende im September und 5 Tage in den Herbstferien) sind diese 12 jungen Ehrenamtlichen nun ganz offiziell Jugendleiter/innen und können beispielsweise Gruppen und Freizeiten leiten und mitgestalten. Die Ausbildung, an der insgesamt 36 junge Menschen aus verschiedenen Kirchenkreisen der Landeskirche von Kurhessen-Waldeck teilnahmen und ihr Juleica-Zertifikat erlangten, wurde von der Evangelischen Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen in Kooperation mit dem Referat Kinder- und Jugendarbeit der EKKW und weiteren Kirchenkreisen organisiert und durchgeführt. Im Zuge des 65-stündigen Seminars beschäftigten sich die 15- bis 27-jährigen Teilnehmer/innen mit Themen wie Gruppendynamik, Spielpädagogik, Entwicklungspsychologie, Planung und Organisation, die eigene Rolle als Ehrenamtliche/r, Kommunikation, Lebenssituationen von Kindern und Jugendlichen, Rhetorik, Kindeswohl(gefährdung) und mit rechtlichen Fragen rund um die Themen Jugendschutzgesetz, Aufsichtspflicht, Versicherung als Ehrenamtliche etc. ()

[...weiter]

Neue FSJ-Stelle eingerichtet - Maja Kühling wird am 01. Oktober 2017 im Gottesdienst vorgestellt

Der Evangelische Kirchenkreis Wolfhagen hat eine neue Freiwilligen-Stelle eingerichtet, um jungen Menschen im Rahmen eines sogenannten Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) die Möglichkeit zu geben, in unterschiedliche kirchliche Arbeitsfelder reinzuschauen und persönliche Erfahrungen im Umgang mit verschiedenen Menschen sammeln zu können. Zum 15. August 2017 hat nun Frau Maja Kühling diese Stelle angetreten. Sie wird am Sonntag, 01. Oktober 2017 im Erntedankgottesdienst in Wolfhagen vorgestellt. Ihre Aufgabengebiete sind sehr vielfältig, denn sie arbeitet in drei Handlungsfeldern mit. Dies sind die Kirchengemeinde Wolfhagen, die Evangelische Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen und die Kirchenmusik. Somit kommt sie in Kontakt mit ganz verschiedenen Alters- und Zielgruppen. Sie wirkt z.B. bei Pfarrerin Katharina Ufholz im Konfirmandenunterricht mit, begleitet bei Kirchenmusikdirektor Bernd Geiersbach die Kinder- und Jugendchöre mit, hilft Martina Kratz und Torsten Fiege bei Aktionen und Projekten der Evangelischen Jugendarbeit, unterstützt Roswitha Pergande-Reßler bei der Jungschar u.v.m. Eine aufregende und zugleich intensive Aufgabe. Zur Klärung und Absprache gibt es regelmäßige gemeinsame Teamsitzungen aller Beteiligten. ()

[...weiter]

Dem christlichen Glauben auf der Spur

Im Reformationsjahr ist der Kirchenkreis Wolfhagen mit seinen Gemeinden dem christlichen Glauben auf der Spur. Die Gemeinden wollen den lebendigen Glauben erinnern, feiern, gestalten. Vom 31. August 2017 bis 28. September 2017 ist in der Evangelischen Stadtkirche die Ausstellung „Luther in Europa“. ()

[...weiter]

Brandanschlag auf die Kirche Balhorn

„Den Brandanschlag auf die Evangelische Kirche wird unmissverständlich verurteilt!“ betont Dekan Dr. Gernot Gerlach, der mit dem Kirchenvorstand Balhorn-Altenstädt und der Bevölkerung über diesen Anschlag auf die Kirche, auf den christlichen Glauben und das friedliche Zusammenleben im Ort entsetzt ist. „Der oder die Täter hatten es darauf angelegt, mitten im Dorf die Kirche als Ort des Friedens und der Umkehr zu zerstören,“ heben Pfarrer Stefan Kratzke, Friedhelm Götte und der Dekan hervor. Der Kirchenvorstand hofft, dass der oder die Täter nach den polizeilichen Ermittlungen bald zur Verantwortung gezogen werden. ()

[...weiter]

Evangelischer Kirchenkreis Wolfhagen vergibt Preis „Evangelische Religion“

Der Evangelische Kirchenkreis Wolfhagen stiftet zum 12. Mal den Preis „Evangelische Religion“ für die Abiturientinnen/Abiturienten der WFS und die Schulabgängerinnen und Schulabgänger der weiterführenden Schulen im Kirchenkreis. „Mit diesem Preis werden hervorragende Leistungen von Schülerinnen und Schülern gewürdigt, was sich sowohl in den sehr guten schulischen Leistungen im Evangelischen Religions-unterricht als auch im sozialen oder ehrenamtlichen Engagement im Rahmen der Schule zeigt,“ betont Dekan Dr. Gernot Gerlach. ()

[...weiter]

KonfiCamp Reformation2017 "Wir sind KonfiCamper!!!"

„Wow, das war total abwechslungsreich!“, „Cool, dass wir alle zusammen unterwegs waren, nicht nur unsere Gemeinde!“, „Und die Teamer waren super!“. Das waren nur einige der Rückmeldungen der Konfirmanden, die am ersten kirchenkreisweiten KonfiCamp teilnahmen. Alle Konfis des Evangelischen Kirchenkreises Wolfhagen, insgesamt 185, hatten sich auf den Weg ins Jugendhaus Hardehausen gemacht, um gemeinsam 500 Jahre Reformation in besonderer Art und Weise zu feiern. Vier Tage lang gab es vielfältige Angebote, wie Begegnungsabend, an dem sich alle Konfigruppen ganz unterschiedlich präsentierten, Vormittagseinheiten zur Lutherrose, sogenannte Marktplatz-Angebote, bei dem sich die Konfis z.B. bei Fußball, Basketball, Fußball-Billard oder „Capture the flag“ austoben konnten, kreativ werden konnten bei Speckstein, Traumfängern, Armbändern u.v.m. oder auch Neues und Verrücktes ausprobieren konnten, wie Ultimate Frisbee, Speed-Stacking oder Sumo-Ringen in entsprechenden Kostümen, was der absolute Renner war, oder auch einfach in der wunderschönen Lounge zusammenzusitzen, eine Camp-Olympiade, ein Planspiel Reformation und Morgen- und Abend-Impulse. Musikalisch wurde das KonfiCamp begleitet von einer eigens dafür gegründeten Teamer-Band. ()

[...weiter]

"Verbunden durch Gottes Geist" -1. Ökumenisches Pfingstfest

Zum ökumenischen Pfingstfest wird am Pfingstmontag, den 5. Juni 2017, um 14:00 Uhr auf den Wolfhager Marktplatz eingeladen. Es findet zum ersten Mal seit der Reformation mit allen Kirchen des Kirchenkreises Wolfhagen statt. Es laden ein: Alle Kirchengemeinden der Evangelischen Kirche des Kirchenkreises Wolfhagen, der Katholischen Kirche im Pastoralverbund St. Heimerad – Wolfhager Land, der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche Balhorn und Bad Emstal, der Freien Evangelischen Gemeinde Wolfhagen-Ippinghausen und der ökumenische Arbeitskreis „Flüchtlingsarbeit in der Region Wolfhagen“. ()

[...weiter]

Im Reformationsjahr: Passionsandachten, Gottesdienste in der Karwoche und zu Ostern

Im Evangelischen Kirchenkreis Wolfhagen nehmen die Kirchengemeinden in ökumenischer, weltweiter Verbundenheit der Kirchen aufmerksam die Fragen und Leiden der Menschen auf. In der Stille der Kirchenräume und in Gesprächen werden Themen, die uns angesichts von Ungerechtigkeit, Leid, Trauer und Tod hier und weltweit bewegen, zur Sprache gebracht im Angesicht des Kreuzes Jesu Christi. Die Kirchen sind geöffnet. ()

[...weiter]

Neue Pfarrerin Anja Fülling in Altenhasungen eingeführt

Anja Fülling hat am vergangenen Sonntagnachmittag den Dienst in den Gemeinden Altenhasungen, Nothfelden und Wenigenhasungen übernommen. In einem feierlichen Gottesdienst wurde sie unter Assistenz der Vorsitzenden des Kirchenvorstandes Altenhasungen, Andrea Heinicke-Giehler, und der Pfarrer der Nachbarschaft Wolfhagen-Erpetal, Katharina Ufholz und Wolfgang Hanske, eingesegnet zum pfarramtlichen Dienst. Die kleine Dorfkirche war voll besetzt. Die Gemeinde feierte einen schönen Gottesdienst und man spürte die Freude, mit Anja Fülling eine engagierte neue Pfarrerin zu haben. Dekan Dr. Gernot Gerlach nahm die Einführung vor und sprach davon, dass die Begeisterung auf beiden Seiten groß sei: auf Seiten der Gemeinden, aber auch auf der Seite der Pfarrerin. Und das »Ja, wir sind bereit« der Kirchenvorsteher, der Pfarrer, der Mitglieder der Kreissynode und der Landesynode und der Mitarbeiter auf die Frage des Dekans auf eine gute Zusammenarbeit mit der neuen Pfarrerin klang laut und vernehmlich und ehrlich. Darauf kann Anja Fülling jetzt bauen. ()

[...weiter]

Veranstaltungen im Reformationsjahr März bis Mai 2017

Nach der Lesung „Deutschland, Lutherland“ mit Dr. Christine Eichel am 15. März 2017 wird zu folgenden weiteren Veranstaltungen eingeladen: ()

[...weiter]

Deutschland, Lutherland - Warum uns die Reformation bis heute prägt - Lesung mit Christine Eichel am 15. März 2017 in Wolfhagen

Am Mittwoch, den 15. März 2017 findet in der Evangelischen Stadtkirche Wolfhagen nach der Passionsandacht um 19 Uhr die Lesung mit Christine Eichel zu ihrem Buch „Deutschland. Lutherland. Warum uns die Reformation bis heute prägt“ statt. ()

[...weiter]

Kreissynode im Reformationsjahr

Die Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Wolfhagen tagt öffentlich am 25. Februar 2017 von 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr im Haus der Begegnung in Wettesingen, Hohentorstr. 2. Das Schwerpunktthema ist: „Die Schrift allein. Die Bedeutung der Bibelübersetzung von Martin Luther. Die Revision der Lutherübersetzung 2017“. ()

[...weiter]

„Was heißt aufrichtig beten – Hans Staden, Martin Luther, Dietrich Bonhioeffer“

Diese Frage, was heißt aufrichtig beten, ist aktuell und wird im Reformationsjahr am 10. Februar 2017 von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Wolfhagen, Hans-Staden-Str. 24 behandelt. In dem Workshop führt Dekan Dr. Gernot Gerlach mit einem Vortrag zu Hans Staden ein, der in der Reformationszeit als Wolfhager Bürger seine berühmte Historie verfasste. Darin beschrieb er, in Auseinandersetzung mit Martin Luther, seine Erfahrungen in Brasilien. Welche Impulse hat Martin Luther in seiner Zeit gegeben? Wie hat Hans Staden sie vor 500 Jahren aufgenommen? Wie hat Dietrich Bonhoeffer in der Zeit der nationalsozialistischen Diktatur die Frage beantwortet? Diese Fragen werden in dem Vortrag behandelt und in dem offenen Workshop aktuell bearbeitet. ()

[...weiter]

Ehre sei Gott in der Tiefe und Frieden auf Erden – mit Ihnen und für Sie!

„Es ist Zeit, dass wir auf die Frohe Botschaft hören in den Schrecken, Ängsten und Nöten, die uns getroffen haben,“ betont Dekan Dr. Gernot Gerlach. In den Gottesdiensten am Heiligen Abend, zum Weihnachtsfest und zum Jahreswechsel hören wir neu, überprüfen die „Werte“ des christlichen Glaubens weltweit. Gott wird Mensch in Jesus Christus. Er ist ein heruntergekommener Gott. Er kommt hinab in die Zerrissenheit, Konflikte und Freuden des Lebens heute. Er mischt sich ein, er leidet mit. „Wir trauern um die Opfern, wir trauern mit den Verletzten und ihren Angehörigen in Berlin, Aleppo, Paris, Ankara, Madrid, London, im Nahen Osten, im Mittelmeer,“ unterstreicht der Dekan. Mit seinem Geist der Barmherzigkeit und mit der Botschaft von Jesus weist er uns einen Weg in der Not und aus der Not. Jesus ist der Grund für seine Botschaft, dem Frieden, der Gerechtigkeit und Liebe gegen Hetze, Hass, Gewalt und Terror eine Chance zu geben. Bischof Prof. Dr. Hein betont: „Das vergangene Jahr hat uns alle sehr herausgefordert, oft sogar überfordert mit seinen raschen Wandlungen, mit seinen politischen Umwälzungen und seinen Ausbrüchen von Gewalt. Die einfache Botschaft von Weihnachten hilft uns, in einer immer komplizierteren Welt die Orientierung zu behalten: Gott die Ehre geben und seinen Frieden in die Welt tragen – das sind die zwei Seiten einer Medaille.“ ()

[...weiter]

Fahrt zum 36. Evangelischen Kirchentag 2017 in Berlin - Wittenberg

Auch in 2017 bietet das Amt für Ev. Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen eine Fahrt zum Kirchentag an. Bereits zum 36. Mal findet der Deutsche Evangelische Kirchentag statt, dieses mal im Reformationsjubiläumsjahr vom 24.-28. Mai 2017 in Berlin mit Abschlussgottesdienst in Wittenberg. Unter dem Motto "Du siehst mich“ bietet der Kirchentag in über 2000 Veranstaltungen Feste und Feiern, Musik und Konzerte, Tanz und Gottesdienste, spannende Vorträge und Diskussionen, Werkstätten und Foren sowie den Markt der Möglichkeiten - auf dem sich über 500 Gruppen, Verbände und Initiativen auf vielfältigste Weise darstellen. Über 100.000 Menschen kommen zusammen, um gemeinsam ein Fest des Glaubens und der Begegnung zu feiern. Und für Jugendliche gibt es extra ein „Zentrum Jugend“!!! Aus Anlass zu 500 Jahren Reformation gibt es noch sogenannte Kirchentage auf dem Weg in weiteren Städten und den großen gemeinsamen Abschlussgottesdienst für alle in Wittenberg. Infos zum Programm unter www.kirchentag.de ()

[...weiter]

Buß- und Bettag „Ankommen“ - Gottesdienste im Kirchenkreis

An dem Feiertag werden wir angehalten, über unser Leben in den Familien, Dörfern, in Kirche und Gesellschaft nachzudenken, umzudenken, umzukehren. Zu folgenden Gottesdienst in den Kirchspielen und Nachbarschaften des Kirchenkreises wird eingeladen, denn wir brauchen eine Orientierung, weil so vieles in unserer Welt Not und Leid auslöst. ()

[...weiter]

churchnight 2016 - Ein Teil des Ganzen

Über 200 vorwiegend junge Menschen kamen zur churchnight in die Stadtkirche Wolfhagen. Unter dem Motto „Ein Teil des Ganzen“ gestaltete die Evangelische Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen in Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Wolfhagen diese besondere jugendgemäße Reformationsfeier. Es kamen Konfirmand(inn)en-Gruppen aus Elbenberg-Altendorf, Balhorn-Altenstädt, Istha-Oelshausen-Bründersen, Altenhasungen-Nothfelden-Wenigenhasungen, Dörnberg, Zierenberg, Ober- und Niederelsungen, Breuna-Oberlistingen, Wettesingen-Niederlistingen und natürlich Wolfhagen. Zu Beginn gab es das Friedensgebet, das normalerweise jeden 1. Freitag im Monat in der Marienkapelle stattfindet, nun aber aufgrund der vielen Menschen den Anfang der churchnight in der Kirche machte. Darin wurden Texte verschiedener junger Menschen vorgelesen, die aus verschiedensten Gründen aus ihren Heimatländern fliehen mussten. Danach ging es weiter mit Livemusik einer jugendlichen Band, die ihren 1. Auftritt hatte, und einem Anspiel zum Motto, in dem deutlich wurde, dass jeder von uns ein entscheidendes Puzzleteil darstellt, ohne das das Puzzle eben nicht komplett ist. Jede/r ist einzigartig! ()

[...weiter]

churchnight "Ein Teil des Ganzen"

Die Evangelische Kirchengemeinde Wolfhagen und die Evangelische Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen veranstalten am 04.11.16 die churchnight zum Reformationstag. Unter dem Motto „Ein Teil des Ganzen“ geht es um 18.00 Uhr in der Stadtkirche Wolfhagen los. Integriert in die churchnight ist das Friedensgebet, das jeden 1. Freitag im Monat stattfindet. Diese besondere und jugendgemäße Reformationsfeier findet in der Kirche, im gegenüberliegenden Dekanat und im Außenbereich statt, denn es gibt nicht nur gottesdienstliche Anteile, sondern eine Menge zum Mitmachen, Erleben und Ausprobieren. Alle Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, an verschiedenen Stationen ihre Meinung kundzutun, mit anderen zusammen Neues auszuprobieren, Musik nicht nur zu hören, sondern auch selber zu machen, kreativ zu werden, in der Kirche einmal andere Aktionen zu erleben, die sonst dort nicht stattfinden, zusammen zu essen und zu trinken und so getreu dem Motto der churchnight „Ein Teil des Ganzen“ zu sein. Dementsprechend erwartet die Besucher/innen ein abwechslungsreiches Programm mit Eröffnungsgottesdienst, Livemusik, Workshops, Kreativem und Besinnlichem und einer Andacht. Eingeladen sind zur churchnight neben Jugendlichen und Konfirmand(inn)en natürlich auch interessierte Erwachsene! ()

[...weiter]

„Bloß weg von hier!!“ – Ausstellung und Gespräch im Kirchenkreis Wolfhagen

„Eine sehenswerte Ausstellung.“ Dies sagte einer von 35 Teilnehmern beim Gespräch zur Ausstellung „Bloß weg von hier!!“. Die Ausstellung wurde am Tag des Flüchtlings im Gottesdienst am 11. September 2016 von Dekan Dr. Gernot Gerlach eröffnet. Etliche Gruppen und Einzelne haben sie nach der Eröffnung gesehen. Auf Grund des großen Interesses wurde die Ausstellung um einen Tag verlängert. Dabei kamen die Besucher mit Flüchtlingen ins Gespräch, von denen jeder seine eigene, unverwechselbare Geschichte der Fluchtursachen mit sich trägt. Die Flüchtlinge in der Region sind geflohen vor Krieg, Gewalt und Terror, vor dem Bürgerkrieg in Syrien. Sie haben religiöse Verfolgung ebenso erlitten wie politische Verfolgung. In manchen Ländern brechen Konflikte aufgrund der ethnischen Unterschiede aus. Menschen fliehen, weil ihnen die Lebensgrundlage durch Landgrabbing entzogen wird. Der Klimawandel führt zu dramatischen Veränderungen der Lebensbedingungen. Und auch vor Hunger und Dürre fliehen Menschen. ()

[...weiter]

„Bloß weg von hier!!“ Ausstellung in der Evangelischen Stadtkirche Wolfhagen vom 11. bis 16. September 2016

Vor einem Jahr hat sich die Flüchtlingsnot in der Welt und Europa in besonderer Weise entwickelt. Warum sind viele Menschen aufgebrochen? Die Zahl der Flüchtlinge steigt, weltweit zählen wir 62,5 Millionen Menschen, die auf der Flucht sind. Vielfältige Gründe bewegen sie. „Bloß weg von hier!“ denken viele. Zu diesem Thema ist eine Ausstellung in der Wolfhager Stadtkirche zu sehen. Sie ist von dem Zentrum für Ökumene, dem religionspädagogischen Institut und von Brot für die Welt entwickelt worden. ()

[...weiter]

15 Teams beim Fußball-Sommer-Cup 2016

Bei strahlendem Sonnenschein veranstaltete die Evangelische Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen gemeinsam mit den Kirchengemeinden Istha, Oelshausen und Bründersen den Fußball-Sommer-Cup für Konfi-Teams. Angefangen genau vor 10 Jahren als Jugendturnier für Hobby-Mannschaften entwickelte sich daraus ein Turnier für Konfirmanden-Teams, um die Idee der Verknüpfung von Evangelischer Jugendarbeit und Konfirmandenarbeit voran zu bringen. 15 Mannschaften, ein neuer Rekord, waren auf dem Sportplatz in Oelshausen am Start. Die Teams kamen aus Bad Emstal-Sand, Breuna/Oberlistingen, Dörnberg, Ehlen/Burghasungen, Elbenberg/Altendorf, Ober- und Niederelsungen, Wettesingen, Wolfhagen und Zierenberg und bildeten teilweise Spielgemeinschaften, wie z.B. die Kirchspiele Altenhasungen und Istha. Gespielt wurde auf zwei Kleinfeldern mit 1 Torwart und 5 Feldspieler/innen. Eine besondere Regel: Es musste immer mindestens ein Mädchen pro Team auf dem Spielfeld sein. Im Vordergrund stand vor allem der Spaß und das sich gegenseitige Kennenlernen und Begegnen. ()

[...weiter]

YOU MOVE - Jugendmusikfestival in Istha - 5 junge Bands live auf der Open-Air-Bühne

Am Samstag, den 27.08.16 um 18.00 Uhr startet zum zweiten Mal das YOU MOVE-Jugendmusikfestival der Ev. Jugend des Kirchenkreises Wolfhagen. Direkt hinter der Kirche in Istha steht die Open-Air-Bühne, auf der folgende fünf Jugendbands auftreten werden: - "Annika und Selina" - "Backyard´s Burning" - "Paulina Eisenberg" - "The Boston Tea Party People" - "Mohr". Jugendliche Ehrenamtliche helfen mit bei Aufbau, Kasse und Verkauf. Und für die Verpflegung ist gesorgt. Veranstalter: Evangelische Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen in Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Istha. Infos unter 05692-996635 und jugendarbeit.wolfhagen@ekkw.de. Weitere Infos zu den Bands gibt es hier: ()

[...weiter]

Auf dem Weg der Klangreise mit den nächsten Stationen

Bald hat die Klangreise Halbzeit. Leckringhausen und Merxhausen sind die nächsten beiden Stationen. Dann sind 16 der 32 Klangreisestationen erreicht. Die Verantwortlichen blicken auf gut besuchte Veranstaltungen zurück, in denen die ganze Breite des kirchenmusikalischen Könnens im Kirchenkreis Wolfhagen zum Ausdruck kam. Am Freitag, 17. Juni 2016, macht der Klangreisezug in Leckringhausen halt. Das Hugenottendorf feiert an diesem Tag das traditionelle Hugenottenfest. Und weil die Kirche in dem kleinen Dorf ebenfalls klein ist, wird das Klangreisekonzert gleich dreimal stattfinden: um 17.15 Uhr, um 18.00 Uhr und um 18.45 Uhr. Claire Bénard aus Wolfhagen (Gesang), Tanja Weitzendorf aus Paderborn (Blockflöte), Dietlind Roll  aus Wenigenhasungen (Blockflöte und Querflöte) und Sebastian Stange aus Sand (Orgel) gestalten das Programm. Die Mendelssohn-Werke »Sei stille dem Herrn«, »Maiglöckchen und Blümelein« und »Hochzeitsmarsch« kommen zur Aufführung. Danach zieht der Klangreisezug weiter nach Merxhausen. Am Sonntag, 26. Juni 2016, macht er in der Klosterkirche halt. Das Konzert beginnt um 19.00 Uhr – die besondere Anfangszeit ist bitte zu beachten, sie beginnt nach den Klosterspielen „Don Camillo und Peppone“. Es beinhaltet die Mendelssohn-Werke »Auf dich allein  will hoffen ich«, »Lobe den Herrn, meine Seele«, »Notturno«, »Frühlingslied op. 62« und »Aus tiefer Not schrei ich zu dir«. Nach Merxhausen reisen der Evangelische Kirchenchor Zierenberg, der Posaunenchor Istha und Natascha Matveeva-Kalinina, die aus Odessa (Ukraine) stammende Organistin in Istha und Oelshausen.   ()

[...weiter]

Klangreise unterwegs – nächste Station am 1. Mai 2016 „Der Mai ist gekommen!“

Die Klangreise durch den Evangelischen Kirchenkreis Wolfhagen hat Fahrt aufgenommen. Nach dem beeindruckenden Start mit dem Oratorium Elias von Felix Mendelssohn Bartholdy am 17. Januar 2016 in der Wolfhager Stadtkirche wurden die Stationen in Oelshausen, Ehringen, Oberelsungen, Altenstädt, Oberlistingen, Altenhasungen, Viesebeck angesteuert. Es tut gut, unterwegs einen Rastplatz aufzusuchen und dort empfangen zu werden.  Kirchengemeinden, die täglich die Botschaft des Glaubens leben, alle Beteiligten, die die Stationen liebevoll vorbereiten und gestalten, laden ein zu kommen. Sehr viele Musikerinnen und Musiker wirken bei der Klangreise mit. Es sind insgesamt 43 Vokalchöre, 35 Instrumentalensembles, 28 Organisten und 10 Gesangssolisten.   Die nächste Station ist Escheberg am 1. Mai 2016 „Der Mai ist gekommen!“ Das Programm umfasst Lieder für Sologesang & Orgel: Frühlingslied | Das erste Veilchen | Tröstung | Wenn sich zwei Herzen scheiden | Der Mond | Es ist bestimmt in Gottes Hand. Das Blockflötenensemble bringt das Werk von Mendelssohn Bartholdy zum Klingen: „Auf dich setz ich, Herr, mein Vertrauen“ (Psalm 31). Das Präludium und Fuge d-Moll op. 37,3 wird auf der wunderbaren Orgel gespielt. ()

[...weiter]

Weltgebetstag 2016 aus Kuba

Kuba ist im Jahr 2016 das Schwerpunktland des Weltgebetstags. Der größte und bevölkerungsreichste Inselstaat der Karibik steht im Mittelpunkt, wenn am Freitag, den 4. März 2016, Gemeinden rund um den Erdball Weltgebetstag feiern. Texte, Lieder und Gebete dafür haben über 20 kubanische Frauen unterschiedlicher christlicher Konfessionen ausgewählt. Unter dem Titel „Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf“ erzählen sie von ihren Sorgen und Hoffnungen angesichts der politischen und gesellschaftlichen Umbrüche in ihrem Land. ()

[...weiter]

Mit Zuversicht ins Neue Jahr

In vielen Gottesdiensten wurde die Weihnachtsbotschaft gefeiert. Mit dieser Vergewisserung stellen sich die Kirchengemeinden den Herausforderungen und leben miteinander den Glauben. Veränderungen in den Pfarrämtern sind sorgfältig vorbereitet worden. Pfarrer Dr. Markus Himmelmann wurde zum Weihnachtsfest von Dekan Dr. Gerlach in den Kirchengemeinden Burghasungen und Zierenberg verabschiedet. Die Pfarrstelle Zierenberg II ist vom Bischof zum 1. Januar 2016, wie angekündigt und langfristig vorbereitet, aufgehoben worden. Der erste Gottesdienst des Kirchspieles Ehlen und Burghasungen wird am 3. Janaur 2016 um 10:00 Uhr in der Kirche von Burghasungen mit Pfarrer Günter Schramm und Dekan Dr. Gerlach gefeiert. Die Kirchengemeinden und Pfarrämter der Nachbarschaft "Oberes Warmetal" haben dieses Veränderungen langfristig vorbereitet. Nach der Aufhebung der Pfarrstelle Wolfhagen IV wurde der erste Kirchspielgottesdienst des Kirchspieles Istha mit den Kirchengemeinden Istha, Oelshausen und Bründersen am 1. Advent gefeiert. ()

[...weiter]

Friedenslicht ist angekommen: Vaterunser, Punsch und Segen

Friedenslicht aus Bethlehem ist auch in Wolfhagen - Der dritte Sonntag im Advent ist ein ökumenischer Festtag. Kein ökumenischer Gottesdienst ist so gut besucht wie der, den die evangelische und die katholische Kirche am Abend auf dem Bahnhofsgelände in Wolfhagen feiern. Mehr als 200 Besucher hatten sich bei nicht einmal so gutem Wetter auf dem Gelände eingefunden, um sich das Friedenslicht aus Bethlehem in ihre Häuser zu holen. Souveräne Veranstaltung - Die katholische und die evangelische Jugend aus Wolfhagen hatten die Feier vorbereitet. Ein »Kreisposaunenchor« unter der Leitung von Henrik Giehler (Altenhasungen) gestaltete den Gottesdienst mit und begleitete den Gesang der Gemeinde. Gemeindereferent Jürgen Günst von der Kirchengemeinde St. Maria und Jugenddiakonin Martina Kratz vom evangelischen Kirchenkreis begrüßten die Anwesenden und führten gewohnt souverän durch das kleine gottesdienstliche Programm. Anja Müller-Opfermann äußerte Gedanken zum Frieden.   ()

[...weiter]

churchnight unter dem Motto "Dein Bild"

Das Kirchspiel Niederelsungen/Oberelsungen und die Evangelische Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen veranstalten bewusst erst nach den Herbstferien am 07.11.15 die churchnight zum Reformationstag. Unter dem Motto „Dein Bild!“ geht es um 18.00 Uhr in der Evangelischen Kirche Niederelsungen los. Diese besondere und jugendgemäße Reformationsfeier findet in Kirche,  Gemeindehaus und im Außenbereich statt, denn es gibt nicht nur gottesdienstliche Anteile, sondern eine Menge zum Mitmachen, Erleben und Ausprobieren. ()

[...weiter]

10. Fußball-Sommer-Cup für Konfi-Teams

Bereits zum 10. Mal veranstaltete die Evangelische Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen gemeinsam mit den Kirchengemeinden Istha und Oelshausen den Fußball-Cup für Konfi-Teams. Angefangen im Jahr 2006 als Jugendturnier für Hobby-Mannschaften entwickelte sich daraus ein Turnier für Konfirmanden-Teams, um die Idee der Verknüpfung von Evangelischer Jugendarbeit und Konfirmandenarbeit voran zu bringen. 14 Mannschaften aus Alten- und Wenigenhasungen, Nothfelden, Breuna, Wettesingen, Ober- und Niederelsungen, Ehlen, Dörnberg, Wolfhagen, Zierenberg, Elbenberg und Altendorf und natürlich Istha und Oelshausen waren am Start. Gemeinden, die nicht genug Konfis hatten, bildeten Spielgemeinschaften und förderten so den Gedanken der Vernetzung und des Teamgeistes. Gespielt wurde auf zwei Kleinfeldern mit 1 Torwart und 5 Feldspieler/innen. Im Vordergrund stand vor allem der Spaß, und dass sich die Konfirmandinnen und Konfirmanden wieder treffen nach dem kirchenkreisweiten Konfi-Tag, der schon im Juli zum Psalm 23 stattgefunden hatte. ()

[...weiter]

YOU MOVE - Jugendmusikfestival - Jugendbands live auf der Open-Air-Bühne

Unter dem Titel „YOU MOVE“ gibt es am Donnerstag, 27.08.2015 ein kleines, aber feines Jugendmusikfestival in Istha. Bereits einen Tag vor dem Open-Air-Kino treten ab 18.00 Uhr drei Jugendbands („Annika und Selina“, „TEN SING Ehringen“ und „OHRWOHRM“) live auf der Open-Air-Bühne hinter der Kirche auf. Veranstaltet wird das Konzert von der Evangelischen Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen und der Evangelischen Kirchengemeinde Istha mit tatkräftiger Unterstützung von mehreren jugendlichen und erwachsenen Ehrenamtlichen.   ()

[...weiter]

„…und führet mich zum frischen Wasser“ – Kirchenkreis-Konfi-Tag

Nachdem die Konfirmanden aus dem ganzen Kirchenkreis Wolfhagen schon leicht erschöpft durch die Hitze den Anstieg zum Freizeitheim Niedenstein erklommen hatten, wartete dort ein Rasensprenger zur Erfrischung getreu einem Absatz des Psalms 23 „…und führet mich zum frischen Wasser“. Der Psalm 23 war nämlich Thema des zum 2. Mal stattfindenden kirchenkreisweiten Konfi-Tages des Evangelischen Kirchenkreises Wolfhagen, zu dem insgesamt 200 Konfis kamen. Ganz viele Ehrenamtliche, Pfarrerinnen, Pfarrer und die Mitarbeiter/innen des Amtes für Evang. Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen erwarteten die Jugendlichen und hatten im Vorfeld schon alles aufgebaut und vorbereitet. Überall gab es aufgrund des heißen Sommertages kühle Getränke. Nach der Begrüßung hieß es nicht „So, packt Eure Smartphones weg!“ Nein, sondern: „Holt alle Eure Smartphones raus, die brauchen wir jetzt!“ Und so starteten die Konfis in Kleingruppen zusammen mit einer kleinen Smartphone-Ralley, die spielerisch in den Psalm 23 einführte und Selfies, Quiz und Teamaufgaben beinhaltete.   ()

[...weiter]

Kirchenkreis-Konfi-Tag „Der Herr ist mein Hirte…“ am 04.07.2015

Am 04.07.2015 veranstaltet der Evangelische Kirchenkreis Wolfhagen unter der Federführung des Amtes für Ev. Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen zum zweiten Mal einen Konfirmanden-Tag zum Psalm 23. 254 Konfirmanden aus allen Kirchengemeinden und Kirchspielen werden ab 14.30 Uhr  daran teilnehmen. An fünf verschiedenen Stationen soll den Jugendlichen auf spielerische, erlebnisorientierte und kreative Art und Weise der Inhalt des Psalms 23 näher gebracht und erfahrbar gemacht werden. Ca. 50 Ehrenamtliche (Jugendliche und Erwachsene) und alle Pfarrerinnen und Pfarrer des Kirchenkreises Wolfhagen unterstützen das Projekt durch ihre Mitarbeit. ()

[...weiter]

Festliches Konzert in der Altenhasunger Kirche

Zu einem unvergesslichen musikalischen Erlebnis lädt die Kirchengemeinde Altenhasungen ein in ihre Kirche. Die Sängerin Astrid Harzbecker gastiert mit ihrem Ehemann, dem Kantor und Konzertpianisten Hans-Jürgen Schmidt, am 29. März 2015 in der Kirche. ()

[...weiter]

Ev. Jugendarbeit bietet Fahrt zum 35. Evangelischen Kirchentag in Stuttgart an

Unter dem Motto "damit wir klug werden“ bietet der kommende 35. Deutsche Evangelische Kirchentag vom 03.-07. Juni 2015 in Stuttgart in über 2000 Einzelveranstaltungen Feste und Feiern, Tanz und Gottesdienste, Musik und Konzerte, spannende Vorträge und Diskussionen, Werkstätten und Foren sowie den Markt der Möglichkeiten - auf dem sich über 500 Gruppen, Verbände und Initiativen auf vielfältigste Weise darstellen. Rund 100.000 Menschen kommen zusammen, um gemeinsam ein Fest des Glaubens und der Begegnung zu feiern. Und für Jugendliche gibt es extra ein „Zentrum Jugend“!!! ()

[...weiter]

„Einmischen-Vermischen-Aufmischen“ - Churchnight in Bad Emstal-Sand

„Ich möchte halt vor Ort was bewegen!“, „Für mich ist es wichtig, mich zu beteiligen und dabei auch Spaß zu haben!“ „Mir war langweilig, und da bin ich eben einfach mal in die USA gegangen.“, „Ich wollte gerne was von der Welt sehen, Neues kennenlernen und anderen helfen.“ Dies waren nur einige Aussagen, mit denen bei der churchnight in Bad Emstal-Sand 6 junge Frauen Ihr Engagement in ihrer Gemeinde bzw. bei einem Auslandsjahr vorstellten. Unter dem Motto „Einmischen-Vermischen-Aufmischen“ veranstalteten die Ev. Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen und die Ev. Kirchengemeinde Bad Emstal-Sand diese sogenannte Churchnight als jugendgemäße Veranstaltung zum Reformationstag. Dabei stand im Vordergrund, wie Jugendliche sich heutzutage einbringen (können). Und da passte es sehr gut, dass die 6 jungen Frauen berichteten, warum sie sich im DLRG, beim Freibad, der StartUp-Gruppe Sand, der Jungschar oder eben in USA oder Tansania engagieren bzw. engagiert haben. Nämlich weil sie sich einmischen wollen. Etwas verändern, unterstützen, mitgestalten. So wie es Luther vor fast 500 Jahren getan hat. ()

[...weiter]

Herbsttagung der Kreissynode

Drei Schwerpunkte gab es bei der Herbsttagung der Kreissynode am Freitagabend in Breuna: die Mitgliederbefragung der EKD, den Bericht des Kirchenkreisvorstandes und eine Entschließung zur Situation der Flüchtlingsarbeit. ()

[...weiter]

Tolles Ergebnis bei "BROT FÜR DIE WELT"

Auf ein gutes Ergebnis bei der letzten Aktion von "BROT FDÜR DIE WELT" kann der Kirchenkreis Wolfhagen zurückblicken. ()

[...weiter]

Reli- Klasse 7H/ 7R gewinnt Projektpreis

„Der dritte Preis in Höhe von 500 Euro geht an die Klasse 7 der WILHELM-FILCHNER-SCHULE in Wolfhagen!“ „Das ist eine echte Überraschung“ sagte Lehrerin Carmen Rieß nach der Bekanntgabe. „Damit haben wir nicht gerechnet!“ Leider konnten die beteiligten Schülerinnen und Schüler, bis auf zwei Ausnahmen, nicht bei der Verleihung dabei sein. Die Klassen waren zu diesem Zeitpunkt unterwegs nach Sylt. Also nahmen, stellvertretend für alle, die Schülerin Sina Teichmann und der Schüler Fabian Bauske, Religionslehrerin Carmen Rieß und Kreisjugenddiakonin Martina Kratz (Ev. schulnahe Jugendarbeit an der WFS), an der Preisverleihung in Offenbach teil. (28.07.2014)

[...weiter]

Wiedereinweihung der Kirche in Sand

Nach 13monatiger Renovierungszeit wird die Sander Kirche am Sonntag wieder eingeweiht. Pröpstin Katrin Wienold-Hocke und Dekan Dr. Gernot Gerlach gestalten den Gottesdienst. ()

[...weiter]

Kirchenkreis-Preis "Evangelische Religion"

Hervorragende Leistungen im Fach "Evangelische Religion" wurden vom Kirchenkreis Wolfhagen gewürdigt. ()

[...weiter]

selfmade-Jugendkirchentag begeistert trotz Regenwetters

„Was macht mich aus?“, „Wer macht mich?“, „Wie kann ICH ich selbst bleiben?“ Diese Fragen bildeten den Rahmen für den Eröffnungsgottesdienst des Jugendkirchentages in Istha, der unter dem von Jugendlichen selbst gewählten Motto „selfmade“ stand. Zum zweiten Mal veranstaltete die Ev. Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen diesen besonderen Jugend-Event, diesmal gemeinsam mit der Kirchengemeinde Istha. Nach dem Eröffnungsgottesdienst, der musikalisch von TEN SING Ehringen begleitet wurde, ging es weiter mit einem super Programm, das die rund 250 Besucher/innen, ob jung oder nicht mehr ganz so jung, trotz regnerischem Wetter prima unterhielt. ()

[...weiter]

Gute Stube in Breuna wieder geöffnet

Mit einem bunten, abwechslungsreichen und würdevollen Gottesdienst ist die Kirche in Breuna nach einjähriger Bauzeit wieder eingeweiht worden. ()

[...weiter]

Pfarrer David Bienert ist Doktor

Pfarrer Dr. David Bienert ist von der Universität Münster zum Doktor der Theologie am 12. April 2014 promoviert worden. ()

[...weiter]

Kirchentüren in Breuna öffnen sich wieder

Nach einem Jahr Bauzeit wird am kommenden Sonntag die Kirche in Breuna wieder in Gebrauch genommen. In dem Gottesdienst predigt Pröpstin Katrin Wienold-Hocke. ()

[...weiter]

Heilungsgottesdienst in Viesebeck

Zu einem besonderen Gottesdienst lädt die Evangelische Kirchengemeinde Viesebeck für den morgigen Sonntag ein. ()

[...weiter]

Pfarrer Zechmeister gestorben

Im Alter von 76 Jahren ist am vergangenen Sonntag Pfarrer Heinrich Zechmeister gestorben. Pfarrer Zechmeister war von 1966 bis 1968 Pfarrer in Wolfhagen, von 1972 bis 1987 Pfarrer in Breuna. ()

[...weiter]

Konzentration auf das Wesentliche beim Kirchenkreisabend in Wolfhagen

Beim Kirchenkreisabend in der Stadthalle, einem Abend für Mitglieder der Kirchenvorstände wurden wichtige Verabredungen getroffen: Man will sich auf das Wesentliche konzentrieren. ()

[...weiter]

Erfolgsmodell Flüchtlingsarbeit

Sehr gut besucht war in diesem Jahr das Diakonieforum des Diakonischen Werkes Hofgeismar-Wolfhagen. "Willkommen?" wurde im Hinblick auf die Flüchtlingsarbeit gefragt. Und "Willkommen!" war die Antwort. ()

[...weiter]

Willkommen? - Diakonieforum in Wolfhagen

Zum diesjährigen Diakonieforum wird für Freitag, 14. März, in das Evangelische Gemeindezentrum eingeladen. ()

[...weiter]

Tafel für die Flüchtlingsarbeit in der Pommernanlage

Die Tafel, deren Anschaffung Bischof Dr. Hein bei seinem Besuch in der Pommernanlage in der Vorweihnachtszeit zugesagt hatte, ist geliefert worden. ()

[...weiter]

Kreissynode hat Ausschüsse gebildet

Acht Ausschüsse hat die Kreissynode des Kirchenkreises Wolfhagen auf ihrer konstituierenden Sitzung gebildet und in vier Gremien Vertreter entsandt. ()

[...weiter]

Günther Dreisbach neuer Vorsitzender der Kreissynode

Zu ihrem neuen Vorsitzenden hat die Kreissynode des Kirchenkreises Wolfhagen am Samstag in Ippinghausen den 63-jährigen Kirchenrat Günther Dreisbach aus Wolfhagen gewählt. ()

[...weiter]

Kreissynode hat sich konstituiert

74 Mitglieder hat die Kreissynode des Kirchenkreises Wolfhagen. 63 sind heute in Ippinghausen zur konstituierenden Sitzung zusammengekommen. ()

[...weiter]

Kreissynode konstituiert sich in Ippinghausen

Zu ihrer ersten Tagung kommt die Kreissynode des Kirchenkreises Wolfhagen am 15. Februar in Ippinghausen zusammen. ()

[...weiter]

Elisabethmedaille für Eckhard Bräutigam

Eckhard Bräutigam aus Bad Emstal-Sand wurde mit der Elisabethmedaille der Landeskirche geehrt. Bräutigam hat jetzt seine kirchlichen Ämter aufgegeben. Er war Kirchenvorsteher in Bad Emstal-Sand, Mitglied der Kreissynode und des Kirchenkreisvorstandes des Kirchenkreises Wolfhagen und Mitglied der Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. ()

[...weiter]

Gebet zum Tage - Mittwoch in der Stadtkirche Wolfhagen

Zu einem "Gebet zum Tage" lädt die Evangelische Kirchengemeinde Wolfhagen für Mittwoch, 29. Januar 2014, in die Evangelische Stadtkirche ein. Beginn ist um 17:30 Uhr. ()

[...weiter]

Bischof Dr. Hein wird 60 Jahre

Seinen 60. Geburtstag feiert heute der Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Dr. Martin Hein. ()

[...weiter]

Rdolf Möse sechs Jahre Vorsitzender der Kreissynode

Sechs Jahre lang hat Rudolf Möse (Wolfhagen) die Kreissynode des Kirchenkreises Wolfhagen geleitet. Gern hat er sich für ein Gespräch über seine Amtszeit zur Verfügung gestellt. ()

[...weiter]

Bischof besucht Flüchtlinge in der Pommernanlage

Zu einem kurzen Besuch war heute Bischof Dr. Martin Hein in Wolfhagen. Er hat Flüchtlinge in der Pommernanlage besucht und ein Gespräch mit Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen geführt, die in der Flüchtlingsarbeit tätig sind. ()

[...weiter]

Bischof Dr. Hein schreibt zum Ehrenamt

Zum heutigen Tag des Ehrenamtes hat sich Bischof Dr. Martin Hein an die 40.000 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck gewandt. Wir veröffentlichen seinen Brief im Wortlaut: ()

[...weiter]

Diakonie in der Region präsent - Zweckverbandsversammlung des Diakonischen Werkes Hofgeismar-Wolfhagen wird nach sechs Jahren neu besetzt

Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Diakonisches Werk Hofgeismar-Wolfhagen wird nach Ablauf der letzten Kirchenvorstandsperiode mit der Wahl der neuen Vertreter aus Kirchenkreisvorständen und Kreissynoden im Frühjahr 2014 neu besetzt. Allerdings sind die bisherigen Mitglieder noch bis zur konstituierenden Sitzung der neuen Verbandsversammlung im Amt. Die "alte" Verbandsversammlung beendete ihre Arbeit mit einer letzten Sitzung im Alten- und Pflegeheim der Ev. Altenhilfe Gesundbrunnen in Zierenberg. Daniel Schäfer gab als Hausleiter des Pflegeheimes einen aufschlussreichen Bericht zu der Pflegesituation im Haus, der zu einer regen Aussprache führte. Bericht des Vorsitzenden ()

[...weiter]

Neue Kirchenvorstände mit Schwung im Amt

Die neuen Kirchenvorstände der Evangelischen Kirchengemeinden haben ihr Amt mit der Einführung im Gottesdienst angetreten. Sie nehmen ihre Aufgabe in der Wahlerperiode 2013 bis 2019 wahr. „Den Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorstehern wünsche ich Gottes Segen für ihr Wirken im Dienst des Evangeliums“ betont Dekan Dr. Gernot Gerlach. Er hebt ihre Leitungsaufgabe hervor. Sie gestalten mit den Pfarrerinnen und Pfarrern die kirchlichen Arbeit in den Dörfern und Städten unter Berücksichtigung der Herausforderungen. ()

[...weiter]

„Geht gar nicht! Oder doch?“ - Churchnight in Zierenberg zum Reformationstag

„Für mich geht gar nicht Ausländer- und Schwulenfeindlichkeit!“ „Bei mir hört der Spaß auf, wenn andere gemobbt werden.“ „Ich finde es nicht okay, wenn wir so viele Hausaufgaben bekommen.“ Diese und weitere Aussagen von Jugendlichen zum Thema „Geht gar nicht! Oder doch?“ waren ein Teil der diesjährigen Churchnight des Amtes für Evangelische Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen und der Nachbarschaft „Oberes Warmetal“. Das Thema wurde auf vielfältige Weise eingebracht. So gab es die Präsentation von Filminterviews von Jugendlichen und Erwachsenen, in Workshops wurde das Thema in kreativer, inhaltlicher und sportlicher Art aufgegriffen. Der passende Bibeltext erzählte die Geschichte von der Begegnung Jesu mit der Ehebrecherin. Und auch Übungen und ein Kurzfilm mit anschließender Diskussion fanden großen Anklang bei den rund 150 Jugendlichen und Erwachsenen. Und es gab natürlich auch Verpflegung mit Bratwürstchen, Obstspießen und Getränken. Ein absolutes Highlight der Churchnight war die Band „Music Monks“, die mit ihren eigenen Interpretationen bekannter Songs die Veranstaltung wesentlich mitprägte und die Zuschauer/innen begeisterte. Auch die Darbietung der Streetdancegruppe „Footloose“ zeigte die Vielfältigkeit der jugendgemäßen Reformationsfeier und erntete großen Applaus beim Publikum. ()

[...weiter]

Flüchtlingsarbeit bleibt wichtig

Angesichts der Probleme, die sich im Zusammenhang mit der Flucht von Menschen aus Afrika ergeben, hat sich Dekan Dr. Gernot Gerlach jetzt an die Öffentlichkeit gewandt. ()

[...weiter]

6790 Wähler bei KV-Wahl

6790 Frauen und Männer haben im Kirchenkreis Wolfhagen an den Wahlen zu den Kirchenvorständen teilgenommen, 29,84 Prozent der Wahlberechtigten. ()

[...weiter]

Prädikantentreffen in Wolfhagen

Prädikantinnen und Prädikanten aus den Kirchenkreisen Wolfhagen und Hofgeismar und aus dem Stadtkirchenkreis Kassel sind in der Stadtkirche in Wolfhagen zusammengekommen. ()

[...weiter]

Konzeption der Konfirmandenarbeit

Bei der Kreissynode am Freitag in Bad Emstal haben die Synodalen eine Stellungnahme zur Konzeption der Konfirmandenarbeit beschlossen. Den Wortlaut der Stellungnahme veröffentlichen wir hiermit. ()

[...weiter]

Kreissynode tagte in Bad Emstal

Zu ihrer letzten Tagung in der laufenden Wahlperiode kam die Kreissynode in Bad Emstal zusammen. Es ging um den Haushalt und um die Estland-Partnerschaft, um Konfirmandenarbeit und die Ausschüsse der Synode. ()

[...weiter]

Konzert mit Clemens Bittlinger in Wolfhagen

Clemens Bittlinger und Freunde werden die Besucher des Konzertes am kommenden Sonntagabend in der Stadtkirche in Wolfhagen erleben. Das Konzert am Abend der Bundestags- und Landtagswahl beginnt um 19:30 Uhr. ()

[...weiter]

BONWAI-Kirchentour führt nach Bründersen

Die zweite BONWAI-Kirchentour führt am Sonntag nach Bründersen. Dort feiern sechs Gemeinden gemeinsam Gottesdienst. ()

[...weiter]

Ihre Stimme zählt – Kirchenvorstandswahl 2013

Am 29. September 2013 findet die Kirchenvorstandswahl in jeder Evangelischen Kirchengemeinde der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck statt. Alle Wahlberechtigten ab 14 Jahren können den Kandidatinnen und Kandidaten mit ihrer Stimme den Rücken stärken bei ihrem Dienst im Kirchenvorstand. ()

[...weiter]

Pille Heckmann-Talvar ist neue Pfarrerin in Naumburg und Ippinghausen

Pille Heckmann-Talvar ist neue Pfarrerin der Kirchengemeinde Naumburg-Ippinghausen. Sie tritt die Nachfolge von Pfarrer Dieter-Christian Peuckert an, der Pfarrer bei LICHTENAU e. V. geworden ist. Pille Heckmann-Talvar wird am kommenden Sonntag in Naumburg in ihr Amt eingeführt. ()

[...weiter]

Zwei neue Lektoren im Kirchenkreis Wolfhagen

Friedhelm Götte und Heike Rost sind neue Lektoren im Kirchenkreis Wolfhagen. Die beiden, die am Sonntag in Altenstädt eingeführt wurden, verstärken das Lektoren- und Prädikantenteam des Kirchenkreises Wolfhagen, das nun aus 17 Frauen und drei Männern besteht. ()

[...weiter]

Beim Workshopcamp der Ev. Jugendarbeit kamen Jugendliche bei Foto, Tanz, Film und Musik voll auf ihre Kosten

26 Jugendliche nahmen am Workshopcamp im „Haus der Jugend“ in Reichenbach teil. Veranstaltet wurde dieses schon zum dritten mal stattfindende Seminar vom Amt für Ev. Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen in Kooperation mit dem Amt für Jugendarbeit des Kirchenkreises Kaufungen und der Ev. Jugendarbeit des Kirchenkreises der Eder. Die Jugendlichen hatten knapp 4 Tage Zeit, sich in den verschiedenen Workshops Foto, Tanz, Film und Bandworkshop unter fachkundiger Anleitung auszuprobieren, neues zu lernen und gemeinsam viel Spaß zu haben. (09.07.2013)

[...weiter]

Gemeinsam einen Psalm erlebt – Kirchenkreis-Konfi-Tag am 22.06.13

„Das war ja mal ganz anderer Konfi-Unterricht.“ „Super, wir durften ganz viel ausprobieren und selber machen.“ „Das hat voll Spaß gemacht!“ Dies waren einige Reaktionen von Konfirmandinnen und Konfirmanden, die am kirchenkreisweiten Konfi-Tag des Ev. Kirchenkreises Wolfhagen teilgenommen haben. Insgesamt 270 Konfis kamen nach Niedenstein ins Ev. Freizeitheim, in dem diese Veranstaltung freundlicherweise möglich war. Dort warteten schon ganz viele Ehrenamtliche, Pfarrerinnen, Pfarrer und die Mitarbeiter/innen des Amtes für Ev. Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen auf die vielen Jugendlichen. Nach Begrüßung, Musik und Aktion mit TenSing Ehringen und einer Andacht ging es für die Jugendlichen nacheinander zu fünf Stationen, die zu einzelnen Versen des Psalmes 23 gestaltet waren und von vielen Helferinnen und Helfern begleitet wurden. (24.06.2013)

[...weiter]

Fachtagung am 28. und 29. Juni 2013

„Die Bedeutung der archäologischen Befunde in der Wolfhager Stadtkirche für die territoriale und Kirchengeschichte Nordhessens“ – Fachtagung in Wolfhagen Am 28. und 29. Juni 2013 findet zu diesem Thema eine Fachtagung in der Evangelischen Stadtkirche Wolfhagen statt unter der Schirmherrschaft von Bischof Prof. Dr. Martin Hein, Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (Kassel), Bischof Heinz Josef Algermissen (Fulda), Ministerpräsident Volker Bouffier (Wiesbaden). In den Jahren 2010 und 2011 traten bemerkenswerte Befunde in der Evangelischen Stadtkirche Wolfhagen zutage, die im Rahmen einer archäologischen Begleitungsuntersuchung von Dr. Jürgen Kneipp, Fritzlar, freigelegt worden sind. Dabei ist neben einer besonderen Grablegung und einem romanischen Fundament des ursprünglichen Chorraumes die neu entdeckte Taufanlage im Südwestbereich der jetzigen Hallenkirche hervorzuheben. ()

[...weiter]

Passionsandachten und Gottesdienste in der Karwoche und zum Auferstehungsfest

Im Evangelischen Kirchenkreis Wolfhagen nehmen die Kirchengemeinden in ökumenischer, weltweiter Verbundenheit der Kirchen aufmerksam die Fragen und Leiden der Zeit auf. In Gottesdiensten, Andachten, in der Stille der Kirchenräume und in Gesprächen werden Themen, die uns angesichts von Ungerechtigkeit, Leid, Trauer und Tod hier und weltweit bewegen, zur Sprache gebracht, im Angesicht des Kreuzes Jesu Christi. Die Kirchen sind geöffnet. ()

[...weiter]

Dank an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kirche und Diakonie

„Wir danken für das vielfältige Engagement, das Mitarbeiten, Mitdenken und Mitbeten in den Kirchengemeinden des Kirchenkreises.“ So eröffneten Rudolf Möse, Vorsitzender der Kreissynode, und Dekan Dr. Gernot Gerlach den Kirchenkreisabend in der festlich geschmückten Stadthalle Wolfhagen. Fast 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Mitglieder der Kirchenvorstände und der Kreissynode, der diakonischen Projekte, wie z.B. der Wolfhager Tafel, des Demenzprojektes und des Hospizdienstes Wolfhager Land, waren gekommen, ebenso Pröpstin Katrin Wienold-Hocke. Der Tischdienst der Pfarrerschaft in blauen Schürzen hat sie beim regionalen Dankeschön-Essen bedient. ()

[...weiter]

Kreissynode mit Schwerpunkt "Was uns in der Krise trägt"

Die Kreissynode, das Parlament des Evangelischen Kirchenkreises Wolfhagen, tritt am Samstag, 16. Februar 2013, um 8.30 Uhr in der Mehrzweckhalle, Schulweg 8 Dörnberg, Habichtswald - Ortsteil Dörnberg, zusammen. Die 74 Vertreter der Kirchengemeinden und des Kirchenkreises werden mit der Andacht von Prälatin Marita Natt, der theologischen Stellvertreterin des Bischofs, ihre Arbeit beginnen. ()

[...weiter]

Damals und Heute

Heute gehen wir Wege im Neuen Jahr. Bewegt, erfüllt sind wir von Fragen, was auf uns zukommt, was wir erleben werden. Heute klingt nach, was wir in den letzten Tagen zum Jahreswechsel, beim Weihnachtsfest erlebt haben. Mitten in der Bewegung und Veränderung unseres Lebens, unserer Gesellschaft haben wir weltweit innegehalten, bedacht, wie im Wandel der Zeit heilsam die Zeit unterbrochen und erfüllt wurde durch das Entgegenkommen Gottes. Das Damals klingt nach. Vor 80 Jahren haben die Menschen es ähnlich erlebt. In den Januartagen klangen die Erfahrungen des Weihnachtsfestes die Wirtschaftskrise, die Inflation und des Krieges nach. Gleichzeitig spürten sie einen Wandel. Die Auseinandersetzungen waren unerträglich geworden. Spannungsvoll, konfliktreich. Es war zu spüren, dass Menschen verachtet worden, dass Gewalt und Terror sich abzeichnete. Noch galt das Recht der Weimarer Republik, aber bald, am Ende des Monats, würde es sich radikal ändern. Was dies für Menschen bedeutete die in Deutschland lebten, sich für das Vaterland einsetzten und jüdischen Glaubens waren, spürten sie unmittelbar verdeckt, offensiv. Legal wurden Rechte uminterpretiert. Wie war das damals? Ein Offenbacher Bürger wendet sich im Krieg an sein Finanzamt und schreibt: ()

[...weiter]

Geschlossene Gesellschaft - Buß- und Bettag 2012

Der aktuelle Buß- und Bettag am 21. November ist ein notwendiger Zwischenstopp bei den bedrängenden Themen, die uns in unserer Gesellschaft beschäftigen. In den Evangelischen Kirchengemeinden wird dieser Feiertag genutzt, um inne zu halten, um Gottesdienst zu feiern, um das Gespräch miteinander zu führen zu persönlichen, wirtschaftlichen, ökologischen und kirchlichen Fragen. (19.11.2012)

[...weiter]

„Was ich schon immer mal sagen wollte!“ - Eine volle Kirche zur churchnight in Breuna

„Der Gottesdienst soll nicht immer so früh sein, lieber abends!“ „Die Bänke sind zu hart und es ist immer kalt in der Kirche!“ „Die Predigten sollen verständlich sein, denn wenn etwas nicht verständlich ist, hört man auch nicht zu!“ Diese und weitere Aussagen zu Kirche aus Sicht von Jugendlichen bekamen die Besucher/innen der churchnight am Fr., 02.11.12 in Breuna als Kanzelrede von Konfirmandinnen und Konfirmanden vorgetragen. Diese hatten gemeinsam mit Pfarrer Thomas Wischnath und Martina Kratz und Torsten Fiege vom Amt für Ev. Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen den Eröffnungsgottesdienst zur churchnight unter den Motto „Was ich schon immer mal sagen wollte!“ erarbeitet. Es ging um Mut, sich zu trauen, zur eigenen Meinung zu stehen und um das, was Jugendliche an Kirche kritisieren, aber auch, was sie gut finden und sich von Kirche wünschen. Musikalisch begleitet wurde dieser Gottesdienst von der Band „Grünlich Grau“, die mit ihren eigenen, durchaus ungewöhnlichen und unangepassten Songs die ca. 170 Besucher/innen begeisterte. (05.11.2012)

[...weiter]

churchnight und Brahms Requiem

"Was ich schon immer sagen wollte!“ – Churchnight zum Reformationstag (01.11.2012) und Johannes Brahms "Ein deutsches Requiem" (25.11.2012) Das Amt für Ev. Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen und das Evangelische Kirchspiel Breuna-Oberlistingen-Escheberg veranstalten am 1.11.12 die 4. Churchnight zum Reformationstag. Unter dem Motto „Was ich schon immer mal sagen wollte!“ geht es um 18.00 Uhr in der Evangelische Kirche Breuna los. Viele Jugendliche haben bei den Planungen und Vorbereitungen mitgeholfen und werden diese besondere Feier mitgestalten. Dementsprechend erwartet die Besucher/innen ein abwechslungsreiches und jugendgemäßes Programm mit Livemusik, Workshops, Besinnlichem und Kreativem sowie einer Andacht. Eingeladen zur churchnight sind neben Jugendlichen und Konfirmand(inn)en natürlich auch Erwachsene! Trost für die Hinterbliebenen - Kreiskantorei Wolfhagen beteiligt sich an der Aufführung Brahms Requiem Das deutsche Requiem op. 45 von Johannes Brahms ist in diesem Jahr das größte Chorprojekt der Kreiskantore Wolfhagen. Es wird am 25. November 2012, 17.00 Uhr, in der Evangelischen Stadtkirche Wolfhgen aufgeführt. ()

[...weiter]

7 Jugendliche aus dem Ev. Kirchenkreis Wolfhagen absolvierten die Jugendleitercard-Ausbildung (Juleica)

Entgegen der oft verbreiteten Meinung gibt es noch viele Jugendliche, die sich ehrenamtlich in Kirche, Vereinen oder Verbänden engagieren. Dies zeigte sich wieder mal bei der Jugendleitercard-Ausbildung, die jedes Jahr vom Amt für Ev. Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen in Kooperation mit dem Referat Kinder- und Jugendarbeit der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck und weiteren Kirchenkreisen angeboten wird. Vom 07.-09.09.12 und vom 16.-20.10.12 nahmen insgesamt 43 junge Menschen an dieser Ehrenamtlichen-Fortbildung in Bad Hersfeld teil. Und davon kamen 7 Teilnehmende aus verschiedenen Kirchengemeinden des Ev. Kirchenkreises Wolfhagen, so Kreisjugendreferent Torsten Fiege als Verantwortlicher für die Ev. Jugend des Kirchenkreises Wolfhagen. So waren Jugendliche aus Wolfhagen, Ippinghausen, Bad Emstal-Sand und -Merxhausen vertreten. ()

[...weiter]

Jugendliche feierten den Jugendkirchentag

„Wow, das war echt eine super Veranstaltung für uns Jugendliche, total tolles Programm, super Musik, viel zum Mitmachen und Ausprobieren und dann noch so schönes Wetter!“ So wie dieser Jugendlichen ging es mehreren hundert Besucher/innen beim Jugendkirchentag am 08.09.12 in Ehringen. Zum ersten Mal organisierte die Ev. Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen gemeinsam mit vielen ehrenamtlichen Jugendlichen und Erwachsenen diesen Event. Ab 18.00 Uhr mit Beginn des Eröffnungsgottesdienstes in der Ev. Kirche in Ehringen pulsierte das Leben zwischen Kirche und Gemeindehaus. Mit der Musik des Chores von TenSing Ehringen startete diese Auftaktveranstaltung zum Kirchentag des Kirchenkreises Wolfhagen, der am Sonntag in allen Gemeinden auf vielfältige Weise gefeiert wurde. Und mit den Worten: „Komm mal rüber – wir Jugendlichen unseres Kirchenkreises feiern ein Fest, erfahren Gemeinschaft, entdecken Neues, haben Spaß und erleben Besinnliches“ begrüßten die mitwirkenden Jugendlichen die vielen Gäste. (12.09.2012)

[...weiter]

„Komm mal rüber…!“ Kreiskirchentag am 8. und 9. September 2012

„Komm mal rüber…!“ zum Start des Kirchentages am 8. September 2012 um 18.00 Uhr in Ehringen mit der Jugend im Eröffnungsgottesdienst. Im Anschluss werden in der Kirche, im benachbarten Gemeindehaus, rund um die Kirche viele Angebote, Aktionen und Workshops zum Mitmachen, Zuhören, Erleben, Erfahren, Entspannen und Entdecken angeboten. Dazu gehört der Live-Auftritt von TenSing aus Ehringen, die Jugendbands „Dienstag“ und „741“ wie auch die Streetdancegruppe „footloose“. Fotoshooting, Mitmachaktionen im Medienbereich und bei einem Tanzworkshop gehören ebenso zum Angebot wie auch Kreativworkschops und eine Chill-Lounge. Der Jugendkirchentag geht in eine „Nacht der Lichter“ über, bei der auch Kirchenkerzen für jede Kirche im Kirchenkreis entzündet und für den Sonntag übergeben werden. ()

[...weiter]

Pilgertour am 25. August „Wie ein Baum - gepflanzt an Wasserbächen...“ und „Komm mal rüber…!“ Kreiskirchentag am 8. und 9. September 2012

Die Pilgertour am 25. August beginnt um 10 Uhr in Evangelischen Kirche Leckringhausen. Pfarrerin Breul und Frau Wetekam teilen mit: „Bäume erzählen vom Leben. Sie schenken Geborgenheit. Wir können uns bei ihnen ausruhen und neue Kraft sammeln. ()

[...weiter]

Jugendliche drehten Film, komponierten eigene Songs und inszenierten Fotos beim Workshopcamp der Ev. Jugendarbeit

24 Jugendliche nahmen am Workshopcamp im „Haus der Jugend“ in Reichenbach teil. Veranstaltet wurde dieses schon zum zweiten mal stattfindende Seminar vom Amt für Ev. Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen und dem Amt für Jugendarbeit des Kirchenkreises Kaufungen. Die Jugendlichen hatten ein Wochenende Zeit, sich in den vier verschiedenen Workshops Foto, Film, Bandworkshop und Bandrecording unter fachkundiger Anleitung auszuprobieren, neues zu lernen und gemeinsam viel Spaß zu haben. (04.07.2012)

[...weiter]

Jugendliche drehten Film, komponierten eigene Songs und inszenierten Fotos beim Workshopcamp der Ev. Jugendarbeit

24 Jugendliche nahmen vom 29.06.-01.07.12 am Workshopcamp im „Haus der Jugend“ in Reichenbach teil. Veranstaltet wurde dieses schon zum zweiten mal stattfindende Seminar vom Amt für Ev. Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen und dem Amt für Jugendarbeit des Kirchenkreises Kaufungen. Die Jugendlichen hatten ein Wochenende Zeit, sich in den vier verschiedenen Workshops Foto, Film, Bandworkshop und Bandrecording unter fachkundiger Anleitung auszuprobieren, neues zu lernen und gemeinsam viel Spaß zu haben. (03.07.2012)

[...weiter]

Mit Freude und Kompetenz ans Werk – Fortbildung der Pfarrerschaft des Kirchenkreises Wolfhagen

Die gesamte Pfarrerschaft des Kirchenkreises Wolfhagen mit Dekan Dr. Gernot Gerlach hat im Predigerseminar der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck in Hofgeismar ihre regelhafte Fortbildung durchgeführt. (19.06.2012)

[...weiter]

Begeistert für neue Wege im Miteinander - Pfingstfest Fest der Kirchen - Ankündigung des Kirchentages

In den Kirchen werden zu Pfingsten festliche Gottesdienste gefeiert, musikalisch liebevoll mit Orgel, Gruppen oder Chören gestaltet. Sie sind geprägt von der Bitte um Gottes Heiligen Geist. „Unsere Kirchen sind Perlen im Evangelischen Kirchenkreis und im Wolfhager Land. Weit sichtbar prägen sie unseren Lebensraum, verweisen auf das, was unserem Leben Halt und Weite gibt. Unsere Kirchen sind Ausdruck des gelebten Glaubens heute ebenso wie gestern und morgen,“ betont Dekan Dr. Gernot Gerlach. Die Gottesdienstzeiten der einzelnen Kirchengemeinden finden Sie in der Rubrik „Kirche für Sie – Gottesdienst“. ()

[...weiter]

Geistliches Wort der Kreissynode an die Kirchengemeinden

Die Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Wolfhagen hat bei der Tagung in Zierenberg am 18. Februar 2012 folgenden Beschluss gefasst: Geistliches Wort der Kreissynode an die Kirchengemeinden „Wir geben unseren Glauben weiter.“ So drücken wir es im Leitbild des Evangelischen Kirchenkreises Wolfhagen aus im Hören auf den von Jesus Christus erhaltenen Missionsauftrag, der für die Kirche wegweisend ist (Mt 28,18-20). Als Kreissynode bestärken wir die Kirchengemeinden im Wolfhager Land, dem christlichen Glauben fröhlich, konzentriert und klangvoll Ausdruck zu geben im diakonischen und schöpfungsverantwortlichen Tun und Lassen. Wir wertschätzen, dass im Kirchenkreis vielfältig eingeladen wird und bitten die Angebote zu öffnen: mit Gottesdiensten, mit Glaubens- und Bibelgesprächen, mit Glaubens- und Taufkursen, mit Kinder- und Jugendprojekten in den Kirchengemeinden, Nachbarschaften und im Kirchenkreis in der ökumenischen Verbundenheit. (23.04.2012)

[...weiter]

Passionsandachten und Gottesdienste in der Karwoche und zum Auferstehungsfest

Im Evangelischen Kirchenkreis Wolfhagen nehmen die Kirchengemeinden in ökumenischer, weltweiter Verbundenheit der Kirchen aufmerksam die Fragen und Leiden der Zeit auf. In Gottesdiensten, Andachten, in der Stille der Kirchenräume und in Gesprächen werden Themen, die uns angesichts von Ungerechtigkeit, Leid, Trauer und Tod hier und weltweit bewegen, zur Sprache gebracht im Angesicht des Kreuzes Jesu Christi. Die Kirchen sind geöffnet. Andachten, Gottesdienste und besondere Angebote sind Ausdruck des Glaubens, für den das Gedenken an das Leiden und Sterben Jesu Christi für die Sünde dieser Welt im Mittelpunkt steht. Für die Kirchen liegt hier der Dreh- und Angelpunkt für das Bekenntnis, das Bekennen von Schuld und das Bekenntnis zu dem gekreuzigten und auferstandenen Jesus Christus. Diese Tage der Karwoche sind eine heilsame Unterbrechung, der Besinnung, der Umkehr und Stille. Darum schweigen an vielen Orten die Glocken von Karfreitag bis zum Ostermorgen. (30.03.2012)

[...weiter]

Diakonieforum 16. März 2012 und Lesung mit Lea Fleischmann 18. März 2012

Diakonieforum am 16. März 2012 „Was nützt es dem Menschen, wenn er alles googlen kann und nimmt doch Schaden an seiner Seele?“ „Das Internet – unendliche Weiten… Welche Möglichkeiten bietet mir das Internet – und wo muss ich aufpassen? Was ist der Unterscheid zwischen einem I-Pod und einem Eipott? Wie können (Groß-)Eltern ihre Kinder wieder verstehen lernen? Wohin können sich Betroffene von Sucht und Mobbing wenden und wie kann man sich dagegen wehren? Zu viele Fragen? Antworten gibt es hier!“ ()

[...weiter]

Projektförderung Treffpunkt „Mach mit“ ! sowie Kreissynode tagt in Zierenberg

Projektförderung Treffpunkt „Mach mit“ ! Evangelische Kirche bewilligt drei weitere Projekte der Aktion „Diakonische Gemeinde“ Während eines Treffens von Vertretern der bisherigen 10 Projekte der Aktion „Diakonische Gemeinde – Armut bekämpfen und gesellschaftliche Teilhabe fördern" der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck übergab der Präses der Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Dekan Rudolf Schulze, gemeinsam mit dem Landespfarrer für Diakonie, Oberlandeskirchenrat Dr. Eberhard Schwarz, die Auszeichnung an drei weitere Kirchenkreise, die sich mit dem Thema „Armut" auseinandersetzen. Die Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck hatte am 25. November 2008 anlässlich ihrer Herbsttagung in Hofgeismar eine Stellungnahme zur gestiegenen Armut in Deutschland abgegeben. Der Rat der Landeskirche wurde seinerzeit von der Landessynode beauftragt, Mittel zur Verfügung zu stellen, die die Kirchengemeinden unterstützen, um Initiativen zur Armutsbekämpfung und Konzeptionen zur nachhaltigen Integration sozial benachteiligter Menschen zu entwickeln bzw. fortzuführen. Die Summe von 1 Million Euro über einen Zeitraum von vier Jahren wurde bereitgestellt, um in Kirchengemeinden entsprechende Projekte zu fördern. (07.02.2012)

[...weiter]

„Komm mal `rüber …“

Dieses Motto ist im Jahr 2012 leitend für den Evangelischen Kirchenkreis Wolfhagen. Zum Ökumenischen Bibelgespräch zu Psalmen am 27. Januar 2012 und zum Glaubenskurs vom 17. Februar bis 30. März 2012 lädt der Evangelische Kirchenkreis Wolfhagen ein. Der Kirchentag des Evangelischen Kirchenkreises Wolfhagen findet unter diesem Motto als Tag der Kirchen im Wolfhager Land am 9. September 2012 statt. Dies kündigt Dekan Dr. Gernot Gerlach an. Das Ökumenische Bibelgespräch steht in einer lebendigen Tradition der Evangelischen Kirchengemeinde Wolfhagen und der Katholischen Kirchengemeinde Sankt Maria Wolfhagen und der Selbständig Evangelisch-Lutherischen Kirchgengemeinde Balhorn und Altenstädt. (10.01.2012)

[...weiter]

Advent, Weihnachten und Abschluss der Klangreise

In den Kirchengemeinden wird zu den Andachten und Gottesdiensten im Advent und zum Weihnachtsfest eingeladen. Vielfältige Vorbereitungen werden getroffen, mit Kindern, mit Lektoren, mit den Chören, um der Botschaft neuen Raum zu öffnen, dass Gott zu uns in diese Welt mit unseren Fragen, Sehnsüchten, Verletzungen und Hoffnungen kommt. Die Gottesdienste finden Sie auf der Homepage des Kirchenkreises unter der Rubrik „Kirche für Sie – Gottesdienst“. ()

[...weiter]

„Genug ist genug“ – aktueller Buß- und Bettag 2011

„Der aktuelle Buß- und Bettag am 16. November ist ein notwendiger Zwischenstopp bei den bedrängenden Themen, die uns in unserer Gesellschaft beschäftigen“ unterstreicht Dekan Dr. Gernot Gerlach. In den Evangelischen Kirchengemeinden wird dieser Feiertag genutzt, um inne zu halten, um Gottesdienst zu feiern, um das Gespräch miteinander zu führen zu persönlichen, wirtschaftlichen, ökologischen und kirchlichen Fragen. „Es ist heilsam und notwendig, konkrete und grundlegende Fragen zu bedenken, neu zu denken und umzukehren,“ so Dekan Dr. Gernot Gerlach. „Die Zunahme der Gewalt ist erschreckend und nicht hinnehmbar. Die Kirchen treten für den Frieden und gewaltlose Konfliktlösungen ein.“ (14.11.2011)

[...weiter]

„Ich bin so frei“ – 200 Besucher/innen bei der Churchnight zum Reformationstag

Am 29.10.11 um kurz nach 18.00 Uhr gingen die Lichter aus in der Altenstädter Kirche, dann spielte Daniel Köntopf den Song „Freiheit“ von Marius Müller Westernhagen auf dem Klavier, dazu kamen Rufe aus den unterschiedlichsten Ecken: „Gewaltfrei“, „Freiheit heißt lieben“, „freiwillig“ oder „Freiheit ist die Freiheit des Andersdenkenden“. Unter dem Motto „Ich bin so frei“ stand die diesjährige churchnight zum Reformationstag. Die Veranstalter, die Ev. Kirchengemeinde Balhorn-Altenstädt, das Amt für Ev. Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen und viele ehrenamtliche Jugendliche und Erwachsene freuten sich über ca. 200 vorwiegend junge, aber auch erwachsene, Besucher/innen. Somit herrschte ein großer Andrang bei dem vielfältigen Programm. Livemusik, Hiphop-Tanzgruppe, Videointerviews von Schüler/innen, Anspiel waren jugendgemäße Formen zu so einer besonderen Reformationsfeier. (01.11.2011)

[...weiter]

„Ich bin so frei“ – Churchnight zum Reformationstag (29.10.11) und Station 25 der Klangreise

Das Amt für Ev. Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen und die Ev. Kirchengemeinde Balhorn-Altenstädt veranstalten am 29.10.11 die 3. Churchnight zum Reformationstag. Unter dem Motto „Ich bin so frei“ geht es um 18.00 Uhr in der Ev. Kirche Altenstädt los. Viele Jugendliche haben bei den Planungen und Vorbereitungen mitgeholfen und werden diese besondere Feier mitgestalten. Dementsprechend erwartet die Besucher/innen ein abwechslungsreiches und jugendgemäßes Programm mit Livemusik durch die Band „Friday the 5th“ und Daniel Köntopf, Hiphop-Tanzvorführung durch die Gruppe "footloose", Videointerviews, Anspiel, besinnlichen, aktiven, thematischen, kreativen und sportlichen Workshops und einer Andacht. Ab ca. 21.00 Uhr gibt es dann noch Kino in der Kirche. Eingeladen sind zur churchnight neben Jugendlichen und Konfirmand(inn)en natürlich auch Erwachsene! ()

[...weiter]

Unterwegs mit der Klangreise zur Kreissynode

Die Klangreise durch den Evangelischen Kirchenkreis hält bei den nächsten „Rastplätzen des gelebten Glaubens“ in Oelshausen, Zierenberg und Elbenberg. Auf dieser Reise findet die Kreissynode am 24. September in Wolfhagen statt. ()

[...weiter]

19.08.11: „Freaky Friday“ dieses Jahr im Schwimmbad Wolfhagen!!!

Am 19. August 2011 startet ab 16.00 Uhr der diesjährige „Freaky Friday“, der vom Präventionsrat Wolfhagen, zu dem auch das Amt für Ev. Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen gehört, veranstaltet wird. Um das bisherige Konzept mit der Durchführung in der Stadthalle etwas zu verändern, wurde die Idee entwickelt, im Freibad Wolfhagen diese Präventionsveranstaltung mit neuem abwechslungsreichem Programm zu beleben. Durch das andere Ambiente entstanden auch neue Ideen für Aktionen, wie Wasserrutschenrennen, Schnupper-Tauchkurs, Floßbau, Slackline, Jonglage und ein Volleyballturnier! Daneben wird es wieder Infostände geben und eine Bar mit alkoholfreien Cocktails. (15.08.2011)

[...weiter]

Sensationeller Fund in der Wolfhager Stadtkirche und Kirchenkreis-Preis

Bei den Arbeiten im Chorraum der Wolfhager Stadtkirche ist in dieser Woche eine sensationelle Entdeckung gemacht worden. Ein Teil des Fundaments von dem ursprünglichen romanischen Chorraum ist gefunden worden, der vor 775 Jahren vollendet und mit dem Altar von dem Paderborner Bischof Bernhard am Pfingstfest 1235 geweiht worden ist. Bei Erdarbeiten der laufenden Kirchenrenovierung sind Steine zum Vorschein gekommen, die gleich anschließend professionell vom Archäologen Dr. Jürgen Kneipp untersucht worden sind. Dabei ist das Fundament der runden Apsis vom Chorraum zum Vorschein gekommen. Es handelt sich um ein ca. 4 Meter langes und 1,80 Meter breites, doppelwändiges Bauwerk, auf dem die Mauer errichtet worden war. Im Innenraum konnten außerdem vor diesem Mauerwerk ca 2 m² Flußbodenplatten aus Kalkstein freigelegt werden. Bei diesem kostbaren Fund handelt es sich wahrscheinlich um eins der ältesten Bauelemente der Stadt Wolfhagen. Das Ergebnis wird gesichert, wissenschaftlich ausgewertet und z.T. sichtbar bleiben. Mit der Untersuchung war ein einwöchiger Baustopp verbunden. Zur Deckung der Mehrkosten dankt der Förderkreis für Unterstützung, die inzwischen von einigen Spendern angekündigt worden ist. (06.07.2010)

[...weiter]

Jugendliche engagierten sich beim Benefizkonzert „Pogo for a better life 2“ für den Sozialfonds der Wilhelm-Filchner-Schule Wolfhagen

Das Amt für Ev. Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen veranstaltete am 06.03.10 zum zweiten Mal ein Benefizkonzert in der Kulturhalle Wolfhagen. Unter der Leitung von Johann Letkemann und Kreisjugendreferent Torsten Fiege stellten sich die Jugendbands „the eNzz“ aus Wolfhagen, „one target“ aus Kassel und „nation paradox“ aus Naumburg und viele ehrenamtliche Jugendliche in den Dienst der guten Sache. Die Jugendlichen übernahmen freiwillig Dienste an der Eintrittskasse, an der Getränke- und Essenstheke und halfen beim Auf- und Abbau. Die Bands, die alle ohne Gage spielten, sorgten dafür, dass beim „Pogo for a better life 2“ eine tolle Stimmung herrschte, auch wenn leider dieses mal nur etwa 110 zahlende Gäste erschienen. Noch mehr wären natürlich toll gewesen, um entsprechend mehr Geld an den Sozialfonds der Wilhelm-Filchner-Schule in Wolfhagen spenden zu können. Dieser Fonds richtet sich an finanziell benachteiligte Familien, um deren Kinder zu unterstützen, die ohne finanzielle Hilfe an schulischen Angeboten wie Ausflügen oder Klassenfahrten nicht teilnehmen können. Der genaue Betrag, der gespendet werden kann, muss noch ermittelt werden. (09.03.2010)

[...weiter]

Weltgebetstag „Informiert beten – betend handeln“ und „Pogo for a better life 2“ im Kirchenkreis

„Alles, was Atem hat, lobe Gott!“ Mit diesem Aufruf aus Kamerun sind wir eingeladen Gottesdienste zu feiern: am kommenden Freitag, 5. März 2010, – dem Weltgebetstag! Was ist der Weltgebetstag? Immer am ersten Freitag im März feiern Frauen und Männer in ca. 170 Ländern ökumenisch den christlichen Gottesdienst zum Weltgebetstag. Die Ordnung des Gottesdienstes verfassen jeweils Frauen eines Landes für die Welt. In diesem Jahr kommt die Gottesdienstordnung aus Kamerun, Afrika. Die kamerunischen Frauen laden uns ein, mit Singen und Beten, mit Bewegung und vollem Herzen einzustimmen: „Alles, was Atem hat, lobe Gott!“ Ein großes weltweites Lob erschallt an diesem Tag. Mehr als eine Million Menschen besuchen in Deutschland die Gottesdienste. Weltweit feiern Menschen in über 170 Ländern den WELTGEBETSTAG. Im gemeinsamen Gebet entsteht weltweite Solidarität. Auch in diesem Jahr feiern wir wieder den Weltgebetstagsgottesdienst im Evangelischen Kirchenkreis Wolfhagen. In einer besonderen Form greifen Jugendliche dieses Anliegen auf mit ihrem Konzert „Pogo for a better life 2 – Jugendliche unterstützen Jugendliche“. Am 06.März 2010 veranstaltet das Amt für Ev. Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen um 19.30 Uhr zum zweiten Mal dieses Benefizkonzert in der Kulturhalle Wolfhagen, dessen Einnahmen dem Sozialfonds der Wilhelm-Filchner-Schule zugute kommen, der Schüler/innen unterstützt, die sich ansonsten die Teilnahme an schulischen Veranstaltungen, wie Klassenfahrten oder Ausflügen nicht leisten könnten. Es spielen die Bands „one target“, „the eNzz“ und „nation paradox“. Neben den Bands, die alle ohne Gage auftreten werden, stellen sich noch viele Jugendliche ehrenamtlich in den Dienst der guten Sache und helfen mit bei Theke, Kasse, Auf- und Abbau. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 4,00€ und an der Abendkasse 5,00€. Vorverkaufsstellen sind das Dekanat Wolfhagen, die Buchhandlung Mander und die Bands. (02.03.2010)

[...weiter]

Homepage Impressum Seite drucken Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (C) medio