Kirchspiel Altenhasungen

Zum Kirchspiel gehören die Kirchengemeinden Altenhasungen, Nothfelden und Wenigenhasungen.

Altenhasungen hat etwa 700 Einwohner und ist Stadtteil der Stadt Wolfhagen. Zur evangelischen Kirchengemeinde gehören ungefähr 550 Mitglieder. Vom ursprünglich romanischen Kirchenbau ist nur noch der Turm im Westen erhalten, ein viergeschossiger Wehrturm mit achtseitigem Spitzhelm und vier Wehrerkern an den Ecken. Die älteste Glocke des Kirchenkreises, die wahrscheinlich vom Schützeberg stammt, hängt im Altenhasunger Kirchturm und wird bis heute geläutet. Sie bildet mit zwei neuen Glocken aus dem Jahr 1974 ein Dreier-Geläut. An der Westwand des Kirchenschiffes findet sich ein altes Türsturzrelief, das wohl über der Tür eines Vorgängerbaus platziert war, ein Zeugnis mittelalterlicher Steinmetz-Kunst. Das Kirchenschiff erhielt seine jetzige äußere Gestalt im Jahre 1740.  Im Jahre 1966 wurde der Innenraum grundlegend umgestaltet. 2002 hat die Gemeinde die „Gemeindescheune“ eingeweiht, ein ehemals landwirtschaftlich genutztes Gebäude, das mit erheblicher Eigenleistung umgebaut wurde und nun für die Gemeindearbeit genutzt wird.

Seit 1951 besteht in der Kirchengemeinde ein Posaunenchor, der die kirchlichen wie die dörflichen Feste musikalisch ausgestaltet und aus dem kulturellen Leben des Dorfes nicht wegzudenken ist.

Nothfelden hat etwa 400 Einwohner und ist Stadtteil der Stadt Wolfhagen. Zur evangelischen Kirchengemeinde Nothfelden gehören ungefähr 350 Personen. Die Nothfelder Kirche ist eine romanische Chorturmkirche. Sie erhielt im Jahre 1751 ihr jetziges Aussehen, als die Decke des Kirchenschiffes tiefer gelegt und eine Empore eingezogen wurde. Im Oktober 2004 wurde die Gemeinde davon überrascht, dass ein etwa drei Quadratmeter großes Stück der Lehmdecke im Turmbereich herausgebrochen und abgestürzt war – jedoch nicht während eines Gottesdienstes. Seitdem setzt sich die Gemeinde mit großer Tatkraft und in Kooperation mit der Landeskirche und dem Kirchenkreis für eine Sanierung ihrer Kirche ein. Inzwischen ist die Decke nach altem handwerklichem Vorbild komplett neu gefertigt worden und in Frühjahr und Sommer 2005 sollen Innenputz und Innenanstrich erfolgen.

Wenigenhasungen hat etwa 500 Einwohner und ist Stadtteil der Stadt Wolfhagen. Zur evangelischen Kirchengemeinde Altenhasungen gehören etwa 450 Mitglieder. Erst seit dem Jahr 1957 gehört Wenigenhasungen zum Kirchspiel Altenhasungen, davor war der Ort pfarramtlich mit Istha verbunden. Die Kirche hat einen frühgotischen Turm, an den das Kirchenschiff in den Jahren 1747-1748 angebaut wurde. 1971 wurde das Innere der Kirche neu gestaltet. Im Jahr 2004 sind die Fenster erneuert worden. Der Innenraum des Kirchenschiffs soll eine neue Farbfassung erhalten, die sich anlehnt an einen historischen Befund. Eine Nutzungserweiterung der Kirche wird ebenfalls in den Blick genommen, die Idee besteht, einen Gemeinderaum variabel abzutrennen unterhalb der Empore.

Das ehemalige Pfarrhaus wurde um 1980 verkauft. Das jetzige Pfarrhaus liegt in Altenhasungen an der Schnittstelle von altem Dorfkern und Neubaugebiet.

 
Nach oben

Ihre Pfarrerin

Vakanzvertretung
Pfarrerin Birgit Basteck
Beethovenstraße 4
34466 Wolfhagen-Altenhasungen

Telefon: (05692) 2453
Telefax: (05692) 996278

E-Mail: pfarramt.altenhasungen@ekkw.de

Nach oben

Gemeindescheune

Ringstraße 2
34466 Wolfhagen-Altenhasungen

Homepage Impressum Seite drucken Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (C) medio