Überschrift: Kirchenkreis Ziegenhain Überschrift: Kirchenkreis Ziegenhain

Syriensonntag am 19.03.2017 im Kirchenkreis Ziegenhain

Fürbitte für Christen in Syrien

Im Süden Syriens etwa 100 Kilometer von Damaskus entfernt an der Grenze zu Jordanien liegt Sueida. Hier ist der Bischofssitz von Erzbischof Saba Esber. Seine Diözese gehört zur Antiochenisch-Orthodoxen Kirche in Syrien und dem Libanon. Seit über 25 Jahren ist unsere Landeskirche mit dieser orthodoxen Kirche befreundet und der Kirchenkreis Ziegenhain mit der Diözese in Sueida. Bis zum Ausbruch des Krieges in 2011 gab es einen regen Austausch. Und auch in dieser schweren Zeit halten wir den Kontakt aufrecht, so gut das geht.

Einmal im Jahr, in der Passionszeit, gedenken wir in besonderer Weise der mit uns befreundeten Kirche im Gebet. Es ist unser Syriensonntag. In diesem Jahr steht er unter dem Motto: „Marhaba“, das heißt in der arabischen Alltagssprache Syriens so viel wie „Herzlich Willkommen“.  Der Aramäische Ursprung dieser Worte geht aber tiefer und hat eine geistliche Bedeutung. Wer des Aramäischen mächtig ist, hört aus dem Gruß „Marhaba“ das kürzeste christliche Glaubensbekenntnis heraus: „Gott ist Liebe“. Die Christen in Sueida wissen, was das bedeutet. Tausende von Flüchtlingen aus den nördlichen Landesteilen Syriens sind in ihre Stadt und in ihre Region eingezogen. Zusammen mit dem Flüchtlingshilfswerk der UN kümmern sie sich um die Menschen, lindern Not, besorgen Unterkünfte, Verteilen Nahrungsmittel  und bieten Lern- und Begegnungsprogramme an, insbesondere auch für traumatisierte Kinder. Schlimme Kriegserfahrungen und die seelischen Wunden sollen Heilung erfahren, auf dass wieder Freude in die Herzen und ein Lachen in die Gesichter zurückkehrt. Die Liebe in Jesu Namen kennt keine Grenzen. Es sind vorwiegend Menschen muslimischen Glaubens, die von den Christen in Sueida als Flüchtlinge versorgt werden. Der Glaube verbindet uns mit Christinnen und Christen in aller Welt. Die Liebe  aber verbindet uns mit allen Menschen, weil sie Gottes Geschöpfe sind.

In der aktiven Nächstenliebe wollen wir als Kirchenkreis unsere Freunde im Süden Syriens unterstützen. Gott ist Liebe. So jedenfalls haben wir ihn durch Jesus Christus kennengelernt.

Spenden für die Syrienhilfe des Kirchenkreises können Sie einzahlen unter :

Ev. Bank
IBAN DE46 5206 0410 0003 5001 01
BIC GENODEF1EK1

Verwendungszweck: Spende Syrienhilfe

 

(14.03.2017)