Überschrift: Kirchenkreis Ziegenhain Überschrift: Kirchenkreis Ziegenhain

Tafel Schwalmstadt

Menschen mit geringem Einkommen können in der Tafel Schwalmstadt Lebensmittel erhalten. Es handelt sich dabei um Nahrungsmittel, die noch für den Verzehr geeignet sind, die aber z.B. wegen des bald ablaufenden Mindesthaltbarkeitsdatums von Lebensmittelmärkten abgegeben werden.

Menschen mit geringem Einkommen (Arbeitslosengeld II, Grundsicherungsrente, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz) erhalten eine Kundenkarte, mit der sie vierzehntägig im Tafelladen gegen einen kleinen Geldbetrag Lebensmittel erhalten können. Die Ausgabe wird durch viele ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ermöglicht. Diese holen die Lebensmittel in den Läden ab, sortieren sie und geben sie an die Berechtigten aus. Die Kundenkarte erhalten Sie zu regelmäßigen Aufnahmeterminen in der Tafel (die Anmeldetermine werden an der Eingangstür ausgehängt).

Beim Betrieb des Ladens wird darauf geachtet, dass möglichst geringe Kosten entstehen. Das Tafelfahrzeug wurde durch Spenden finanziert, für die Mietkosten und Betriebskosten werden die Beiträge der Tafelkunden sowie weitere Spenden gebraucht. Die Arbeit der Tafel Schwalmstadt können Sie durch Ihre Mitarbeit oder durch die Abgabe von Lebensmitteln unterstützen. Sie können die Arbeit auch durch eine Spende auf eines der unten genannten Konten fördern.

Die Tafel Schwalmstadt ist eine Einrichtung des Diakonischen Werkes im Schwalm-Eder-Kreis www.dwsek.de