Homepage
Homepage
Spieskappel-Frielendorf


Willkommen im Kirchspiel Spieskappel

 

Das Evangelische Kirchspiel Frielendorf ist im Jahr 2011 neu entstanden. Es umfasst 12 Dörfer der Großgemeinde Frielendorf, mit insgesamt 4 selbständigen Kirchengemeinden und drei Pfarrern

Zur evangelischen Kirchengemeinde Spieskappel-Frielendorf zählen die Ortschaften Spieskappel, Frielendorf,  Ebersdorf sowie Todenhausen und Gebersdorf.

Die romanische  Johanneskirche in Spieskappel dient der Gemeinde als Pfarrkirche und ist dank ihrer bemerkenswerten Akustik regelmäßig Veranstaltungsort geistlicher und weltlicher Konzerte. Gemeinsam mit der politischen Gemeinde Frielendorf werden die Klosterkonzerte ausgerichtet. Die Gottesdienste werden in den Wintermonaten nach Epiphanias aus der großen Johanneskirche in den Gemeindesaal im Pfarrhaus Spieskappel verlegt. Im Klosterpark bietet der Musikpavillon die Möglichkeit für Freiluftveranstaltungen. Er kann auch privat für Feiern angemietet werden.

Die Kirchengemeinde verfügt mit dem Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Frielendorf, Hinter den Höfen 6, über ein vielseitig zu nutzendes Gemeindezentrum mit Gottesdienstraum, modernen Gruppenräumen und Küchen. Es ist ein Zentrum für das kirchliche und gesellschaftliche Leben der Kirchengemeinde und der politischen Gemeinde Frielendorf.

Das Bonhoeffer-Haus kann auch für private Feiern gemietet werden. Freie Zeiten und Preise sind über das Pfarramt Spieskappel zu erfragen.
Kirchliche Gebäude

Die Johanneskapelle in Todenhausen, ein Fachwerkbau auf Sandstein, wurde 1988 wieder für Gottesdienste und kleinere Veranstaltungen kultureller Art hergerichtet; die ursprüngliche Kapelle in Todenhausen wurde bereits 1383 geweiht.

Die Kirchengemeinde Spieskappel-Frielendorf ist Träger der  Evangelischen Kindertagesstätte Frielendorf, Eichwiesenweg 19, des Spiel- und Lernkreises mit pädagogischer Beratungsstelle im Dietrich-Bonhoeffer-Haus sowie pädagogischen Spielangeboten und Hausaufgabenbetreuung für Grundschulkinder im Dietrich-Bonhoeffer-Haus und verantwortet die Seelsorge im  Diakonie-Zentrum Frielendorf.
 

 


Die evangelische Kirchengemeinde Linsingen verfügt über eine eigene Kirche, 1933/34 erbaut, und bietet in der ehemaligen Schule Jugendräume und einen größeren Gruppenraum.

 

 

 

 

Johanneskirche in Spieskappel - Die Kirche eines Klosters

Die sog. Klosterkirche in Spieskappel zählt zu den markantesten romanischen Bauten in Hessen. Der Bau wurde um 1145 als Teil einer Klosteranlage des Prämonstratenser Ordens begonnen und als kreuzförmige romanische Basilika erstellt und am 29. April 1255 durch den Bischof von Chur Johannes dem Täufer geweiht.

Martin Luther übernachtete auf dem Weg zum Marburger Religionsgespräch vom 28. auf den 29. September 1529 im Kloster.

Chor und Ostteile des Langhauses sowie das südliche Seitenschiff wurden im 16. Jahrhundert niedergelegt, so dass heute nur sechs Arkaden des Langhauses und das nördliche Seitenschiff stehen. Reiche verzierte romanische Kapitelle an den Säulen und ein schlanker Raumeindruck bestimmen das Kircheninnere.

Der einstige romanische Turm im Westen wurde 1500-1504 durch einen spätgotischen Turmbau ersetzt.

Vom ersten Turm ist die Ostwand erhalten mit dem Bogenfeld des romanischen Stufenportals im Inneren der heutigen Turmhalle, verziert mit Reliefbildern von Jesus, Maria und Johannes dem Täufer.

Im Obergeschoss des Turmes befindet sich an der romanischen Ostwand die Michaelskapelle mit einem in dieser Form nur selten zu findenden reich verzierten Baldachinaltar.

Die Erhaltung der größtenteils aus Tuffstein erstellten Johanneskirche ist eine große Herausforderung. Daher wird seit dem Jahr 2015 eine umfassende Sanierung der Fassade durchgeführt.

Die Renovierungsarbeiten werden durch den Förderverein Romanisches Kloster Spieskappel e.V. unterstützt. Internetseite: www.kloster-spieskappel.de

Besucher können im Pfarramt Spieskappel den Schlüssel für Besichtigungen erhalten. Ebenfalls ist dort ein schriftlicher Kirchenführer für 3,- Euro erhältlich.

Kirchenführungen:
Für Kirchenführungen (Gruppen oder Einzelpersonen) in der Klosterkirche wenden Sie sich bitte an Herrn Klaus-Dieter Päthke, Tel. 05684-1035

Pilgerunterkunft:
Frielendorf und Spieskappel liegt am Jakobsweg und dem Elisabethpfad 2 von Eisennach nach Marburg. Wir bieten in unserer Kirchengemeinde Pilgern eine Unterkunft im Pfarrhaus Spieskappel (mit Feldbetten, Schlafsofas, Dusche und kleiner Kochgelegenheit) oder im Dietrich-Bonhoeffer-Haus (Schlafmöglichkeit, Toilette, kleine Kochgelegenheit)

 

 

 









 

 


 



 
     
       
     

Home | Kontakt | Sitemap | Impressum | Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck | © by medio | Drucken Seite ausdrucken

nach oben