Aktuell: Projekt «DorfMOOC» für den Hessischen Demografie-Preis nominiert

Kassel/Darmstadt (medio). Das digitale Bildungsprojekt «DorfMOOC» versetzt Dörfer in Hessen nicht nur in Bewegung, es ist jetzt sogar für den Hessischen Demografie-Preis nominiert. 2016 ist das Projekt «Unser Dorf-MOOC» in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck und in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau an den Start gegangen. Mit dem Projekt sollte durch Internet-Schulungen vor allem die Landbevölkerung mobilisiert werden.

In dem Online-Kurs konnten eigene Gestaltungsmöglichkeiten auf dem Land beleuchtet und Ideen und Initiativen für Dorf und Region entwickelt werden. Dafür standen in einem sogenannten «Massive Open Online Course» (MOOC) Kurzvideos, anregende Aufgaben und vielfältige Informationen bereit. Pfarrerin Annegret Zander von der Fachstelle zweite Lebenshälfte der EKKW hat zusammen mit Gunter Böhmer vom Fachbereich Erwachsenenbildung und Familienbildung im Zentrum Bildung der EKHN das Projekt 2016 voran getrieben.

Dass das tatsächlich funktioniert, zeigt beispielsweise das Dorf Eifa bei Hatzfeld im Edertal, teilte Volker Rahn, Pressesprecher der EKHN, mit. Dort wurde ein Impuls des «DorfMOOCs» direkt in ein Projekt vor Ort umgesetzt. Einmal monatlich wird in Eifa nun samstags eine Bank als mobiler Treffpunkt in verschiedene Höfe des 300-Seelen-Orts versetzt. Die «Baumelbank», eine hohe Bank, auf der auch Erwachsene die Beine zwangsweise baumeln lassen müssen, wird vorzugsweise zu älteren Menschen des Ortes gebracht, die selbst nicht mehr mobil sind. So wurde eine niederschwellige Form der Beteiligung geschaffen, die die Menschen wieder zueinander bringt, so Rahn weiter.

Für Demographie-Preis nominiert

Nun ist das Projekt «DorfMOOC» für den aktuellen Hessischen Demografie-Preis nominiert, erklärte Rahn. Grund genug für einen Besuch des Hessischen Staatsminister Axel Wintermeyer auf seiner Sommerreise, der die «Baumelbank» auf dem Hof der Familie Haffner in Eifa begutachtet und selbst ausprobiert hat.

Auch auf dem Gebiet der EKKW haben viele Menschen beim Bildungsprojekt «DorfMOOC» teilgenommen und sich über Gestaltungsmöglichkeiten ausgetauscht, berichtete Pfarrerin Annegret Zander. Vom 2.-24.11.2018 geht das Projekt in die Zweite Runde. Interessierten Bürgerinnen und Bürger, Aktive in Kommune, Kirche und Vereinen könne sich jetzt schon anmelden. Fragen zum Projekt können Sie an Pfarrerin Annegret Zander stellen unter: zweite.lebenshaelfte@ekkw.de . (18.07.2018)

2018-07-19 25466

«Unser Dorf: Wir bleiben hier!»
Projekt «DorfMOOC» für den Hessischen Demografie-Preis nominiert

Kassel/Darmstadt (medio). Das digitale Bildungsprojekt «DorfMOOC» versetzt Dörfer in Hessen nicht nur in Bewegung, es ist jetzt sogar für den Hessischen Demografie-Preis nominiert. 2016 ist das Projekt «Unser Dorf-MOOC» in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck und in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau an den Start gegangen. Mit dem Projekt sollte durch Internet-Schulungen vor allem die Landbevölkerung mobilisiert werden.

In dem Online-Kurs konnten eigene Gestaltungsmöglichkeiten auf dem Land beleuchtet und Ideen und Initiativen für Dorf und Region entwickelt werden. Dafür standen in einem sogenannten «Massive Open Online Course» (MOOC) Kurzvideos, anregende Aufgaben und vielfältige Informationen bereit. Pfarrerin Annegret Zander von der Fachstelle zweite Lebenshälfte der EKKW hat zusammen mit Gunter Böhmer vom Fachbereich Erwachsenenbildung und Familienbildung im Zentrum Bildung der EKHN das Projekt 2016 voran getrieben.

Dass das tatsächlich funktioniert, zeigt beispielsweise das Dorf Eifa bei Hatzfeld im Edertal, teilte Volker Rahn, Pressesprecher der EKHN, mit. Dort wurde ein Impuls des «DorfMOOCs» direkt in ein Projekt vor Ort umgesetzt. Einmal monatlich wird in Eifa nun samstags eine Bank als mobiler Treffpunkt in verschiedene Höfe des 300-Seelen-Orts versetzt. Die «Baumelbank», eine hohe Bank, auf der auch Erwachsene die Beine zwangsweise baumeln lassen müssen, wird vorzugsweise zu älteren Menschen des Ortes gebracht, die selbst nicht mehr mobil sind. So wurde eine niederschwellige Form der Beteiligung geschaffen, die die Menschen wieder zueinander bringt, so Rahn weiter.

Für Demographie-Preis nominiert

Nun ist das Projekt «DorfMOOC» für den aktuellen Hessischen Demografie-Preis nominiert, erklärte Rahn. Grund genug für einen Besuch des Hessischen Staatsminister Axel Wintermeyer auf seiner Sommerreise, der die «Baumelbank» auf dem Hof der Familie Haffner in Eifa begutachtet und selbst ausprobiert hat.

Auch auf dem Gebiet der EKKW haben viele Menschen beim Bildungsprojekt «DorfMOOC» teilgenommen und sich über Gestaltungsmöglichkeiten ausgetauscht, berichtete Pfarrerin Annegret Zander. Vom 2.-24.11.2018 geht das Projekt in die Zweite Runde. Interessierten Bürgerinnen und Bürger, Aktive in Kommune, Kirche und Vereinen könne sich jetzt schon anmelden. Fragen zum Projekt können Sie an Pfarrerin Annegret Zander stellen unter: zweite.lebenshaelfte@ekkw.de . (18.07.2018)


arrow_forward Linktipp:

Weitere Informationen und Anmeldung unter: