Aktuell: Ökumenisch Pilgern am Tag der Schöpfung

Gelnhausen/Fulda (epd). Mit einem rund 16 Kilometer langen Pilgerweg wollen evangelische und katholische Christen den «Tag der Schöpfung» am 8. September feiern. Der Weg führe von der katholischen Kirche Sankt Peter und Paul in Gelnhausen zur evangelischen Bergkirche in Niedergründau, teilte das Bistum Fulda mit. Die Aktion wird von der Frauen- und Männerarbeit der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck und des Bistums Fulda angeboten.

Start der Pilgerwanderung ist um 11 Uhr, mit der Ankunft wird gegen 17 Uhr gerechnet. Unterwegs werde sich die Gruppe vom Sonnengesang des Franziskus inspirieren lassen, um den Geheimnissen des Lebens auf die Spur zu kommen. Zudem werde eine Stärkung des ökumenischen Miteinanders erwartet.

Für die Pilgerwanderung wird um Anmeldung gebeten: Angelika Sinsel, frauenarbeit.hanau@ekkw.de oder beim Referat Frauenseelsorge, frauenseelsorge@bistum-fulda.de. (10.08.2018)

2018-08-10 25545

Von Gelnhausen nach Niedergründau
Ökumenisch Pilgern am Tag der Schöpfung

Den Geheimnissen des Lebens auf die Spur kommen - darum geht es am Schöpfungstag am 8. September. (Foto: medio.tv/Schauderna)

Gelnhausen/Fulda (epd). Mit einem rund 16 Kilometer langen Pilgerweg wollen evangelische und katholische Christen den «Tag der Schöpfung» am 8. September feiern. Der Weg führe von der katholischen Kirche Sankt Peter und Paul in Gelnhausen zur evangelischen Bergkirche in Niedergründau, teilte das Bistum Fulda mit. Die Aktion wird von der Frauen- und Männerarbeit der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck und des Bistums Fulda angeboten.

Start der Pilgerwanderung ist um 11 Uhr, mit der Ankunft wird gegen 17 Uhr gerechnet. Unterwegs werde sich die Gruppe vom Sonnengesang des Franziskus inspirieren lassen, um den Geheimnissen des Lebens auf die Spur zu kommen. Zudem werde eine Stärkung des ökumenischen Miteinanders erwartet.

Für die Pilgerwanderung wird um Anmeldung gebeten: Angelika Sinsel, frauenarbeit.hanau@ekkw.de oder beim Referat Frauenseelsorge, frauenseelsorge@bistum-fulda.de. (10.08.2018)