Aktuell: Bildungsstätte «Meditation und geistliches Leben» im Kloster Germerode

Germerode (epd). Das Kloster Germerode bietet seit 25 Jahren Stille, Einkehr und Meditation in der dortigen Evangelischen Bildungsstätte «Meditation und geistliches Leben». Zum Jubiläum wurde am vergangenen Sonntag (19.8.) ein Fest mit einem Gottesdienst gefeiert, in dem Bischof Martin Hein predigte, teilte Pfarrer Manfred Gerland, Leiter der Einrichtung, mit (s. Predigt-Download rechts). Neben einem Festvortrag von Corinna Dahlgrün aus Jena mit dem Thema «Der Mensch vor Gott. Von den Zumutungen und Chancen als Christ zu leben» gab es zudem verschiedene Mitmachangebote. Um 18 Uhr wurde schließlich eine geistliche Abendmusik des Jungen Chores Herleshausen angeboten.

In den vergangenen 25 Jahren habe sich das Kloster zu einem spirituellen Zentrum der Landeskirche von Kurhessen-Waldeck entwickelt, sagte Gerland. 1993 habe es die ersten Angebote für Stille, Einkehr und Meditation gegeben. Später seien Pilgerangebote für Gruppen in der Region hinzugekommen. Mit der Ansiedlung der evangelischen Communität Koinonia im Juli 2010 konnte ein weiterer wichtiger Schritt hin zu einem evangelischen Kloster gemacht werden. «Jedes Jahr besuchen mehrere Hundert Menschen die Seminare und Kurse und erfahren so Vergewisserung in ihrem Glauben und gewinnen Stärkung und Orientierung auf ihrem Lebensweg», zog Gerland, eine Bilanz.

Im laufenden Jahr hat das Kloster fast 30 Angebote für spirituell Interessierte im Programm. Die Palette reicht von einer mehrtägigen Studien- und Pilgerreise nach Griechenland über eine Fastenwoche bis hin zu einem «Gott-erleben-Wochenende». Von April bis September wird darüber hinaus an ausgewählten Samstagen zum Samstagspilgern auf verschiedenen Wegen eingeladen. (20.08.2018)

2018-08-20 25574

Seit 25 Jahren Stille, Einkehr und Meditation
Bildungsstätte «Meditation und geistliches Leben» im Kloster Germerode

Idyllisch gelegen: Unser Foto zeigt die historische Klosterkirche mit einigen Klosteranlagen. (Foto: medio.tv/Schauderna)

Germerode (epd). Das Kloster Germerode bietet seit 25 Jahren Stille, Einkehr und Meditation in der dortigen Evangelischen Bildungsstätte «Meditation und geistliches Leben». Zum Jubiläum wurde am vergangenen Sonntag (19.8.) ein Fest mit einem Gottesdienst gefeiert, in dem Bischof Martin Hein predigte, teilte Pfarrer Manfred Gerland, Leiter der Einrichtung, mit (s. Predigt-Download rechts). Neben einem Festvortrag von Corinna Dahlgrün aus Jena mit dem Thema «Der Mensch vor Gott. Von den Zumutungen und Chancen als Christ zu leben» gab es zudem verschiedene Mitmachangebote. Um 18 Uhr wurde schließlich eine geistliche Abendmusik des Jungen Chores Herleshausen angeboten.

In den vergangenen 25 Jahren habe sich das Kloster zu einem spirituellen Zentrum der Landeskirche von Kurhessen-Waldeck entwickelt, sagte Gerland. 1993 habe es die ersten Angebote für Stille, Einkehr und Meditation gegeben. Später seien Pilgerangebote für Gruppen in der Region hinzugekommen. Mit der Ansiedlung der evangelischen Communität Koinonia im Juli 2010 konnte ein weiterer wichtiger Schritt hin zu einem evangelischen Kloster gemacht werden. «Jedes Jahr besuchen mehrere Hundert Menschen die Seminare und Kurse und erfahren so Vergewisserung in ihrem Glauben und gewinnen Stärkung und Orientierung auf ihrem Lebensweg», zog Gerland, eine Bilanz.

Im laufenden Jahr hat das Kloster fast 30 Angebote für spirituell Interessierte im Programm. Die Palette reicht von einer mehrtägigen Studien- und Pilgerreise nach Griechenland über eine Fastenwoche bis hin zu einem «Gott-erleben-Wochenende». Von April bis September wird darüber hinaus an ausgewählten Samstagen zum Samstagspilgern auf verschiedenen Wegen eingeladen. (20.08.2018)


file_download Download:

Predigt von Bischof Prof. Dr. Martin Hein im Festgottesdienst «25 Jahre Meditation und geistliches Leben» am 19.08.2018 in der Klosterkirche zu Germerode. Predigttext: Markus 4,26-29

arrow_forward Linktipp:

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: