Aktuell: Kirchenpräsident Jung und Bischof Hein stellen das Buch «Digital Mensch bleiben» vor

Kassel (medio). In seinem Buch «Digital Mensch bleiben» fordert Kirchenpräsident Dr. Dr. hc Volker Jung einen emanzipierten Umgang mit neuen Technologien. Jung, der neben seinem Amt als Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau im Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland für Medienthemen zuständig ist, ist überzeugt, dass Menschlichkeit auch im digitalen Zeitalter zählt. Am Freitag (16.11.) liest er in der Buchhandlung Vietor in Kassel aus dem Buch vor und diskutiert mit  Prof. Dr. Martin Hein, Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, über das Thema Digitalisierung.

Bischof Martin Hein, der das Gespräch mit Jung führte, machte deutlich wie sehr die Digitalisierung schon seit Jahren in das alltägliche Leben Einzug hält. So fragte er das Publikum, wer von ihnen denn kein Smartphone sein Eigen nennen würde. Die Abstimmung zeigte, das fast jeder ein Smartphone besitze.

Zum Buch:

Jung vermisst politisches Engagement, um Digitalisierung zu gestalten. Die politischen Aufgaben im Zusammenhang mit dem digitalen Wandel seien immens, schreibt er in seinem neuen Buch. Doch bezweifle er, dass sich die Politik angesichts der vielen macht- und tagespolitischen Querelen mit den richtigen Fragen befasse.

Für Jung ist vor allem der Grundgedanke leitend, dass Menschen Gaben und Fähigkeiten bekommen hätten, um mit Gott gemeinsam die Welt zu erhalten und zu gestalten. In diesem Zusammenhang falle auch die Technik, die verantwortlich eingesetzt werden müsse, sagte Jung in einem EKHN-Interview. «Dazu gehört auch, die Folgen zu bedenken und abzuschätzen. Lebensdienlichkeit heißt hier für mich: Die Technik muss mithelfen, dass die Welt friedlicher und gerechter für alle wird.» Es gehe jetzt darum, die neuen Möglichkeiten richtig einzusetzen, sie gut weiterzuentwickeln und damit die Welt zu gestalten.

Pfarrerin Inge Böhle und Buchhändler Lothar Röse haben während der Veranstaltung Spenden für die Renovierung der Karlskirche gesammelt. (19.11.2018)

2018-11-21 26179

Buch über Digitalisierung
Kirchenpräsident Jung und Bischof Hein stellen das Buch «Digital Mensch bleiben» vor

(V.l.:) Lothar Röse (Inhaber der Hofbuchhandlung Vietor), Kirchenpräsident Dr. Dr. h.c. Volker Jung, Bischof Prof. Dr. Martin Hein (Alle Fotos: medio.tv/Schauderna)

Kassel (medio). In seinem Buch «Digital Mensch bleiben» fordert Kirchenpräsident Dr. Dr. hc Volker Jung einen emanzipierten Umgang mit neuen Technologien. Jung, der neben seinem Amt als Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau im Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland für Medienthemen zuständig ist, ist überzeugt, dass Menschlichkeit auch im digitalen Zeitalter zählt. Am Freitag (16.11.) liest er in der Buchhandlung Vietor in Kassel aus dem Buch vor und diskutiert mit  Prof. Dr. Martin Hein, Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, über das Thema Digitalisierung.

Bischof Martin Hein, der das Gespräch mit Jung führte, machte deutlich wie sehr die Digitalisierung schon seit Jahren in das alltägliche Leben Einzug hält. So fragte er das Publikum, wer von ihnen denn kein Smartphone sein Eigen nennen würde. Die Abstimmung zeigte, das fast jeder ein Smartphone besitze.

Zum Buch:

Jung vermisst politisches Engagement, um Digitalisierung zu gestalten. Die politischen Aufgaben im Zusammenhang mit dem digitalen Wandel seien immens, schreibt er in seinem neuen Buch. Doch bezweifle er, dass sich die Politik angesichts der vielen macht- und tagespolitischen Querelen mit den richtigen Fragen befasse.

Für Jung ist vor allem der Grundgedanke leitend, dass Menschen Gaben und Fähigkeiten bekommen hätten, um mit Gott gemeinsam die Welt zu erhalten und zu gestalten. In diesem Zusammenhang falle auch die Technik, die verantwortlich eingesetzt werden müsse, sagte Jung in einem EKHN-Interview. «Dazu gehört auch, die Folgen zu bedenken und abzuschätzen. Lebensdienlichkeit heißt hier für mich: Die Technik muss mithelfen, dass die Welt friedlicher und gerechter für alle wird.» Es gehe jetzt darum, die neuen Möglichkeiten richtig einzusetzen, sie gut weiterzuentwickeln und damit die Welt zu gestalten.

Pfarrerin Inge Böhle und Buchhändler Lothar Röse haben während der Veranstaltung Spenden für die Renovierung der Karlskirche gesammelt. (19.11.2018)


arrow_forward Linktipp:

Lesen Sie ein ausführliches Interview zum Thema Digitalisierung mit Bischof Volker Jung auf der Webseite der EKHN:

info_outline Buchtipp:

Volker Jung: Digital Mensch bleiben. Claudius Verlag, München 2018, 14 Euro (ISBN-13: 978-3-532-62826-3)