Aktuell: Fasten-Aktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit
Kassel (medio). Mit der Aktion «Klimafasten» können Teilnehmende zwischen Aschermittwoch und Ostern das eigene Handeln im Alltag überdenken und ihr Leben klimafreundlicher und umweltbewusster gestalten.
«Die Aktion will dazu anregen, zum Wohle des Klimas bewusst auf gewohnte Dinge zu verzichten. Mit der Dürre im vergangenen Jahr sei die Notwendigkeit zum Klimaschutz besonders deutlich geworden», erläutert Pfarrer Stefan Weiß, Klimaschutzmanager der Landeskirche das Anliegen. Die Passionszeit biete eine gute Gelegenheit, sich mit der Frage auseinanderzusetzen, ob die Richtung des Lebens stimme. In einer Gesellschaft, die zu großen Teilen vom Überfluss gekennzeichnet sei, gehörten dazu die Fragen, wie viel der Einzelne wirklich brauche und wie die Güter der Erde gerecht geteilt werden können.
Mit der Fastenbroschüre «So viel du brauchst...» (2. Moses 16) kann der Aktions-Zeitraum durch neue Impulse und Anregungen gestaltet werden, heißt es in der Ankündigung der Aktion . Beim Klimafasten könnten im Alltag Schritt für Schritt neue und klimafreundlichere Alternativen ausprobiert werden. Dazu steht jede Woche unter einem eigenen Thema, wie z.B. Konsum. Ernährung oder Mobilität. So soll es den teilnehmenden leichter gemacht werden, klimafreundlicher zu leben.
Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) lädt zum dritten Mal unter dem Motto «So viel du brauchst» zum Fasten für
Klimaschutz und Klimagerechtigkeit ein. An der Aktion beteiligt sind mittlerweile elf evangelische Landeskirchen und drei katholische Bistümern. (06.03.2019)
2019-03-06 26886

«So viel du brauchst...»
Fasten-Aktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit

Kassel (medio). Mit der Aktion «Klimafasten» können Teilnehmende zwischen Aschermittwoch und Ostern das eigene Handeln im Alltag überdenken und ihr Leben klimafreundlicher und umweltbewusster gestalten.
«Die Aktion will dazu anregen, zum Wohle des Klimas bewusst auf gewohnte Dinge zu verzichten. Mit der Dürre im vergangenen Jahr sei die Notwendigkeit zum Klimaschutz besonders deutlich geworden», erläutert Pfarrer Stefan Weiß, Klimaschutzmanager der Landeskirche das Anliegen. Die Passionszeit biete eine gute Gelegenheit, sich mit der Frage auseinanderzusetzen, ob die Richtung des Lebens stimme. In einer Gesellschaft, die zu großen Teilen vom Überfluss gekennzeichnet sei, gehörten dazu die Fragen, wie viel der Einzelne wirklich brauche und wie die Güter der Erde gerecht geteilt werden können.
Mit der Fastenbroschüre «So viel du brauchst...» (2. Moses 16) kann der Aktions-Zeitraum durch neue Impulse und Anregungen gestaltet werden, heißt es in der Ankündigung der Aktion . Beim Klimafasten könnten im Alltag Schritt für Schritt neue und klimafreundlichere Alternativen ausprobiert werden. Dazu steht jede Woche unter einem eigenen Thema, wie z.B. Konsum. Ernährung oder Mobilität. So soll es den teilnehmenden leichter gemacht werden, klimafreundlicher zu leben.
Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) lädt zum dritten Mal unter dem Motto «So viel du brauchst» zum Fasten für
Klimaschutz und Klimagerechtigkeit ein. An der Aktion beteiligt sind mittlerweile elf evangelische Landeskirchen und drei katholische Bistümern. (06.03.2019)

arrow_forward Linktipp:

Die Website zur Aktion finden Sie im Internet. Dort können Sie auch die Broschüre herunterladen:

arrow_forward Facebook-Gruppe:

Zur Aktion besteht im Sozialen Netzwerk Facebook eine Gruppe, in der Interessierte mit fasten können: