Aktuell: Hit-From-Heaven-Sonntag mit «Ist da jemand?» von Adel Tawil

Kassel/Bad Vilbel. Der Song «Ist da jemand?» von Adel Tawil steht beim «Hit-From-Heaven-Sonntag» am 8. September im Mittelpunkt vieler Gottesdienste in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Über den diesjährigen Hit konnten unsere Leser auf ekkw.de und FFH.de abstimmen und gaben in beiden Online-Votings insgesamt 1.185 Stimmen ab. Der Song von Adel Tawil setzte sich mit 48 Prozent der Stimmen gegen Herbert Grönemeyer mit «Bist du da?» (28 Prozent) und Lukas Graham mit «Love Someone» (24 Prozent) durch. Im Song «Ist da jemand?» geht es um jemanden, der sich einsam fühlt und nach Begleitung sehnt, vielleicht durch einen Menschen, der ihn versteht, auch in Krisen zu ihm steht und an ihn glaubt, vielleicht aber auch durch Gott. Aus der Frage «Ist da jemand?» wird am Ende die Hoffnung, vielleicht sogar Gewissheit: «Ja, da ist jemand!»

Bei der Gemeinschaftsproduktion des Medienhauses der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, des Evangelischen Kirchenkreises Hanau und des Privatsenders HIT RADIO FFH ist das Besondere, dass immer ein Pop-Song im Mittelpunkt des Gottesdienstes steht. Vollere Kirchen, mehr jüngere Menschen bei den Gottesdiensten - immer mehr Gemeinden in Hessen machen mit. Nähere Information zum «Hit-From-Heaven-Sonntag» erhalten Sie bei Pfarrer Siegfried Krückeberg unter Tel.: (069) 207 36 844 oder per E-Mail an s.krueckeberg@medio.tv.

Seit 2015 gibt es ein Mal pro Jahr den «Hit-From-Heaven-Sonntag». Damals haben elf Kirchen in Hessen mitgemacht, 2016 waren es 32 und im vergangenen Jahr wurde der «Hit-From-Heaven-Gottesdienst» in 74 hessischen Kirchen gefeiert. Jeden Sonntag zwischen 6 und 9 Uhr geht es in der FFH-Sendung «Kreuz und Quer» um christliche Themen, in den kommenden Wochen auch immer wieder über die Vorbereitungen des «Hit-From-Heaven-Sonntags». (03.04.2019)

2019-04-05 28267

Am 8. September Thema in vielen Gottesdiensten
Hit-From-Heaven-Sonntag mit «Ist da jemand?» von Adel Tawil

Kassel/Bad Vilbel. Der Song «Ist da jemand?» von Adel Tawil steht beim «Hit-From-Heaven-Sonntag» am 8. September im Mittelpunkt vieler Gottesdienste in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Über den diesjährigen Hit konnten unsere Leser auf ekkw.de und FFH.de abstimmen und gaben in beiden Online-Votings insgesamt 1.185 Stimmen ab. Der Song von Adel Tawil setzte sich mit 48 Prozent der Stimmen gegen Herbert Grönemeyer mit «Bist du da?» (28 Prozent) und Lukas Graham mit «Love Someone» (24 Prozent) durch. Im Song «Ist da jemand?» geht es um jemanden, der sich einsam fühlt und nach Begleitung sehnt, vielleicht durch einen Menschen, der ihn versteht, auch in Krisen zu ihm steht und an ihn glaubt, vielleicht aber auch durch Gott. Aus der Frage «Ist da jemand?» wird am Ende die Hoffnung, vielleicht sogar Gewissheit: «Ja, da ist jemand!»

Bei der Gemeinschaftsproduktion des Medienhauses der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, des Evangelischen Kirchenkreises Hanau und des Privatsenders HIT RADIO FFH ist das Besondere, dass immer ein Pop-Song im Mittelpunkt des Gottesdienstes steht. Vollere Kirchen, mehr jüngere Menschen bei den Gottesdiensten - immer mehr Gemeinden in Hessen machen mit. Nähere Information zum «Hit-From-Heaven-Sonntag» erhalten Sie bei Pfarrer Siegfried Krückeberg unter Tel.: (069) 207 36 844 oder per E-Mail an s.krueckeberg@medio.tv.

Seit 2015 gibt es ein Mal pro Jahr den «Hit-From-Heaven-Sonntag». Damals haben elf Kirchen in Hessen mitgemacht, 2016 waren es 32 und im vergangenen Jahr wurde der «Hit-From-Heaven-Gottesdienst» in 74 hessischen Kirchen gefeiert. Jeden Sonntag zwischen 6 und 9 Uhr geht es in der FFH-Sendung «Kreuz und Quer» um christliche Themen, in den kommenden Wochen auch immer wieder über die Vorbereitungen des «Hit-From-Heaven-Sonntags». (03.04.2019)