Aktuell: Prälat Böttner: Kirche darf sich nicht nur um sich selbst drehen

Hofgeismar (medio). Die Mitglieder der 13. Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck sind am Donnerstag (9.5.) in der Evangelischen Tagungsstätte Hofgeismar zur ihrer siebten Synodaltagung zusammengetreten. Schwerpunkt der Frühjahrstagung 2019 ist die Bischofswahl in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck.

In seiner Predigt im Gottesdienst zum Aufakt der Tagung fragte Prälat Bernd Böttner nach biblischen Anhaltspunkten für eine «gute Leitung», teilte die Pressestelle mit. Eines der bekanntesten Bilder für Gott und Jesus Christus sei das Bild vom guten Hirten, das auch für die leitenden Ämter in den Gemeinden gebraucht werde (1. Petrus 5). In diesem Bild könne man vieles entdecken, was auf die gewünschten Charaktereigenschaften einer Bischöfin oder eines Bischofs zu übertragen sei: «Freilich kann sich jede Form von Leitung und Verantwortung an diesem Bild messen, ganz egal, wo und wie Leitung ausgeübt und Verantwortung wahrgenommen wird.» Bereits der Prophet Hesekiel habe das Hirtenamt als ein Amt der Fürsorge beschrieben. Ein schlechter Hirte sei der, der sich nur um sich selbst drehe. 

Böttner stellte die kritische Frage, wo sich die Kirche nur um sich selbst drehe: «Sind wir Kirche für andere oder nur Kirche für uns, sind wir eine Kirche, die sich nicht nur mit sich selbst beschäftigt und um sich selbst kreist, oder sind wir Salz der Erde und Licht der Welt?» Die junge christliche Gemeinde habe in Jesus Christus den neuen, guten Hirten gesehen. «An seinem Beispiel erwachsen die Anstöße, die Motivation und die Befähigung für uns und für unseren Dienst in der Kirche und für die Welt», so der Prälat. 

2019-05-10 28471

Tagung der Landessynode hat begonnen
Prälat Böttner: Kirche darf sich nicht nur um sich selbst drehen

Auftakt der Frühjahrstagung: Gottesdienst in der Hofgeismarer Brunnenkirche. (Foto: medio.tv/Schauderna)

Hofgeismar (medio). Die Mitglieder der 13. Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck sind am Donnerstag (9.5.) in der Evangelischen Tagungsstätte Hofgeismar zur ihrer siebten Synodaltagung zusammengetreten. Schwerpunkt der Frühjahrstagung 2019 ist die Bischofswahl in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck.

In seiner Predigt im Gottesdienst zum Aufakt der Tagung fragte Prälat Bernd Böttner nach biblischen Anhaltspunkten für eine «gute Leitung», teilte die Pressestelle mit. Eines der bekanntesten Bilder für Gott und Jesus Christus sei das Bild vom guten Hirten, das auch für die leitenden Ämter in den Gemeinden gebraucht werde (1. Petrus 5). In diesem Bild könne man vieles entdecken, was auf die gewünschten Charaktereigenschaften einer Bischöfin oder eines Bischofs zu übertragen sei: «Freilich kann sich jede Form von Leitung und Verantwortung an diesem Bild messen, ganz egal, wo und wie Leitung ausgeübt und Verantwortung wahrgenommen wird.» Bereits der Prophet Hesekiel habe das Hirtenamt als ein Amt der Fürsorge beschrieben. Ein schlechter Hirte sei der, der sich nur um sich selbst drehe. 

Böttner stellte die kritische Frage, wo sich die Kirche nur um sich selbst drehe: «Sind wir Kirche für andere oder nur Kirche für uns, sind wir eine Kirche, die sich nicht nur mit sich selbst beschäftigt und um sich selbst kreist, oder sind wir Salz der Erde und Licht der Welt?» Die junge christliche Gemeinde habe in Jesus Christus den neuen, guten Hirten gesehen. «An seinem Beispiel erwachsen die Anstöße, die Motivation und die Befähigung für uns und für unseren Dienst in der Kirche und für die Welt», so der Prälat. 

Neben der Bischofswahl ist ein Wweiteres Schwerpunktthema der Beratungen, die bis einschließlich Samstag, den 11. Mai, andauern werden, die erste gemeinsame Betrachtung der Personalentwicklung für Pfarrerinnen und Pfarrer und die weiteren Mitarbeitenden in der Landeskirche. Neben diesem Personalbericht stehen die Verabschiedung der Eckpunkte einer neuen Finanzverfassung und mehrere Kirchengesetze auf der Tagesordnung. Dazu gehört das Kirchengesetz über die Errichtung der Kirchenkreise Hersfeld-Rotenburg, Hofgeismar-Wolfhagen, Kinzigtal, Schwalm-Eder und Werra-Meißner. (09.05.2019)


file_download Im Wortlaut:

Lesen Sie hier die Predigt von Prälat Bernd Böttner im Gottesdienst zur Eröffnung der Tagung im Wortlaut:

arrow_forward Nachgefragt...

Prälat Bernd Böttner im Interview über den ersten gemeinsamen Bericht zum theologischen und nicht-theologischen Personal und die Herausforderungen bei der Personal- und Nachwuchsgewinnung: