Aktuell: Kirchenparlament schreibt an Kinder: «Wir können viel von Euch lernen»

Hofgeismar (medio). Ein nachhaltiger Perspektivwechsel kann geschehen, wenn Kinder und Erwachsene sich auf Augenhöhe begegnen. Dies wurde den Synodalen der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck am Freitag (10.5.) bei einer Präsentation der Ergebnisse der Kindersynode deutlich, die am 8. Mai 2019 - einen Tag vor der Tagung der Landessynode - in Hofgeismar stattgefunden hatte.

Die Berichte und Filme hatten vor Augen geführt, wie sich Kindertagesstätten und Kirchengemeinden gegenseitig bereichern können. Die Synodalen waren beeindruckt, wie demokratische Prozesse auch schon im Elementarbereich gestaltet und erlernt werden können. 

In einem Schreiben bedankten sich die Synodalen ausdrücklich bei den Kindern und allen Erwachsenen, die die Kinder bei deren Gemeindeentdeckungen und bei der Kindersynode unterstützt und begleitet hatten. Die Synodalen versicherten den Kindern: «Wir werden von Euren Ideen weitererzählen, damit solche Gemeindeentdeckungen und Diskussionen der Kinder mit den Erwachsenen wie bei Euch auch in anderen Kindergärten und Schulen stattfinden können.» 

Wir dokumentieren das Schreiben an die Kinder der Kindersynode im Wortlaut:

«Liebe Kinder,
 
Ihr wart auf der Kindersynode in Hofgeismar. Einen Tag danach hat dort auch die «Erwachsenensynode» angefangen. Wir haben die neue Bischöfin gewählt. Außerdem haben wir wie ihr, die Kindersynode, gesungen, gebetet und viel miteinander geredet. Wir haben auch von Eurer Kindersynode erzählt bekommen und einen Film darüber gesehen. Das war sehr spannend.
 
Wir haben gesehen, wie Ihr in Eurer Kirchengemeinde Entdeckerinnen und Entdecker gewesen seid und was Ihr für Ideen und Wünsche an Eure Kirche habt. Das finden wir toll, wie Ihr Kinder mit den Erwachsenen gemeinsam darüber nachdenkt und aktiv seid. Wir können viel von Euch lernen.
 
Wir werden von Euren Ideen weitererzählen, damit solche Gemeindeentdeckungen und Diskussionen der Kinder mit den Erwachsenen wie bei Euch auch in anderen Kindergärten und Schulen stattfinden können.
 
Wir bedanken uns auch bei Euren Erzieherinnen und Erziehern, Euren Lehrerinnen und Lehrern, Euren Pfarrerinnen und Pfarrern, Euren Eltern und bei allen anderen, die Euch bei Euren Gemeindeentdeckungen und bei der Kindersynode unterstützt und begleitet haben. Es ist schön, dass Ihr Euch mit vielen Menschen zusammen engagiert habt. Deshalb wollen wir auch weiter mit Euch allen «zusammen wachsen».
 
Mit herzlichen Grüßen aus der «Erwachsenensynode» an Euch, die Kinder der Kindersynode
 
Dr. Thomas Dittmann»

2019-05-11 28525

Landessynode hört auf Anliegen der Kindersynode
Kirchenparlament schreibt an Kinder: «Wir können viel von Euch lernen»

In einer vom Medienhaus der Landeskirche produzierten Film-Dokumentation konnten die Synodalen erfahren, was auf der Kindersynode passierte und welche Anliegen die Kinder haben. (Video: medio.tv/Kopec & Schauderna)

Hofgeismar (medio). Ein nachhaltiger Perspektivwechsel kann geschehen, wenn Kinder und Erwachsene sich auf Augenhöhe begegnen. Dies wurde den Synodalen der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck am Freitag (10.5.) bei einer Präsentation der Ergebnisse der Kindersynode deutlich, die am 8. Mai 2019 - einen Tag vor der Tagung der Landessynode - in Hofgeismar stattgefunden hatte.

Die Berichte und Filme hatten vor Augen geführt, wie sich Kindertagesstätten und Kirchengemeinden gegenseitig bereichern können. Die Synodalen waren beeindruckt, wie demokratische Prozesse auch schon im Elementarbereich gestaltet und erlernt werden können. 

In einem Schreiben bedankten sich die Synodalen ausdrücklich bei den Kindern und allen Erwachsenen, die die Kinder bei deren Gemeindeentdeckungen und bei der Kindersynode unterstützt und begleitet hatten. Die Synodalen versicherten den Kindern: «Wir werden von Euren Ideen weitererzählen, damit solche Gemeindeentdeckungen und Diskussionen der Kinder mit den Erwachsenen wie bei Euch auch in anderen Kindergärten und Schulen stattfinden können.» 

Wir dokumentieren das Schreiben an die Kinder der Kindersynode im Wortlaut:

«Liebe Kinder,
 
Ihr wart auf der Kindersynode in Hofgeismar. Einen Tag danach hat dort auch die «Erwachsenensynode» angefangen. Wir haben die neue Bischöfin gewählt. Außerdem haben wir wie ihr, die Kindersynode, gesungen, gebetet und viel miteinander geredet. Wir haben auch von Eurer Kindersynode erzählt bekommen und einen Film darüber gesehen. Das war sehr spannend.
 
Wir haben gesehen, wie Ihr in Eurer Kirchengemeinde Entdeckerinnen und Entdecker gewesen seid und was Ihr für Ideen und Wünsche an Eure Kirche habt. Das finden wir toll, wie Ihr Kinder mit den Erwachsenen gemeinsam darüber nachdenkt und aktiv seid. Wir können viel von Euch lernen.
 
Wir werden von Euren Ideen weitererzählen, damit solche Gemeindeentdeckungen und Diskussionen der Kinder mit den Erwachsenen wie bei Euch auch in anderen Kindergärten und Schulen stattfinden können.
 
Wir bedanken uns auch bei Euren Erzieherinnen und Erziehern, Euren Lehrerinnen und Lehrern, Euren Pfarrerinnen und Pfarrern, Euren Eltern und bei allen anderen, die Euch bei Euren Gemeindeentdeckungen und bei der Kindersynode unterstützt und begleitet haben. Es ist schön, dass Ihr Euch mit vielen Menschen zusammen engagiert habt. Deshalb wollen wir auch weiter mit Euch allen «zusammen wachsen».
 
Mit herzlichen Grüßen aus der «Erwachsenensynode» an Euch, die Kinder der Kindersynode
 
Dr. Thomas Dittmann»

Stichwort: «Erste Kindersynode»

Zu der eintägigen Kindersynode kamen am 8. Mai 2019 in Hofgeismar rund 80 Kinder aus neun Kindertagesstätten und zwei evangelischen Grundschulen aus einem Gebiet von Nidderau über Marburg bis Schmalkalden zusammen. Sie präsentierten in Video-Clips, was ihnen in ihren Kirchengemeinden aufgefallen war: Orte, die ihnen offenstehen oder die sie kennenlernen wollen vom Jugendzentrum bis zum Friedhof, vom Kirchenvorstand bis zur Tafel. Die Vorschläge, die sie einbrachten, reichten vom Abendmahlsgottesdienst für Kinder über bunte Kirchen mit vielen Pflanzen bis hin zur Mitarbeit am Gemeindebrief als Kinderreporter.

Die Kindersynode ist eine Initiative des Bildungsdezernats der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, der Diakonie Hessen (Abteilung Kindertageseinrichtungen) und des Verbandes Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder in Kurhessen-Waldeck e.V. (11.05.2019)

Alle Video-Clips:

Die Kinder der Evangelischen Kindertagesstätte aus Bad Arolsen besuchten als Gemeindeentdecker den Kindergottesdienst.
Die Kinder der Katharina von Bora Grundschule in Bruchköbel entdeckten die Kirchenmusik.
Die Kinder Evangelischen Kindertagesstätte Felsberg dekorierten den Kirchenraum ihrer Kirche und wünschten sich ein Kinderabendmahl.
Die Kinder der Evangelischen Kindertagesstätte «Villa Kunterbunt» besuchten als Gemeindeentdecker das Jugendzentrum in Hofgeismar.
Die Kinder der Evangelischen Kindertagesstätte in Kassel erforschten als Gemeindeentdecker den Friedhof.
Die Kinder der Evangelischen Kindertagesstätte Marburg machten als Gemeindeentdecker eine Kinderorgelführung.
Die Kinder des Evangelischen Kindergarten Lutherhaus brachten Lebensmittel und Spielsachen zur Tafel.
Die Kinder der Evangelischen Kindertagesstätte Heldenbergen in Nidderau brachten Lebensmittel zur Essenbank.
Die Kinder der Martin-Luther-Schule Schmalkalden sprachen mit dem Kirchenvorstand über seine Arbeit.
Die Kinder der Evangelischen Kindertagesstätte aus Schwalmstadt-Treysa besuchten das Jugendzentrum «Die Arche».
Die Kinder der Evangelischen Kindertagesstätte «Die Arche» besuchten als Gemeindeentdecker die Gemeindebriefredaktion.

arrow_forward Erste Kindersynode:

Mehr über die erste Kindersynode in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck können Sie hier auf ekkw.de erfahren:

radio Internetradio:

In Melsungen konnten Kindergarten-Kinder sich jetzt als Gemeindeentdecker betätigen. Die Kinder konnten unter anderem einen Pfarrer interviewen, die Kirche sehen und schauten bei der Tafel vorbei. Das ganze Projekt fand im Rahmen der ersten Kindersynode der EKKW statt. Ein Beitrag von medio-Reporter Torsten Scheuermann:

radio Internetradio:

Auf der ersten Kindersynode der Landeskirche haben Kinder ihre Gemeinde entdeckt und anschließend Forderungen an die Synode gestellt. medio-Reporter Siegfried Krückeberg hält das für eine tolle Idee: