Aktuell: Schüler der Melanchthon-Schule zeigen starke Leistung bei Physikolympiade

Steinatal (medio). Zwei Schüler der Melanchthon-Schule Steinatal stellten sich jüngst der ersten Runde der internationalen Physikolympiade, deren Endrunde nächstes Jahr in Vilnius (Litauen) stattfindet. Knifflige Aufgaben aus den Bereichen Mechanik, Thermodynamik und Optik galt es zu lösen und Sebastian Schnell und Elias Hamel aus dem Physik-Leistungskurs der Q3 waren ihnen gewachsen.

Wie Dr. Michael Dorhs, Leiter des Referates für Schule und Unterricht, gegenüber der Onlineredaktion des Medienhauses der EKKW mitteilte, brillierte Elias Hamel in besonderer Weise mit der Entwicklung einer Versuchsanordnung, mit der der winzige Pixelabstand einer Handykamera gemessen werden kann, ohne am Gerät Schaden anzurichten. Mit seinem Projekt sicherte sich Hamel die Teilnahme an der zweiten Runde, auf die er sich nun vorbereitet.

Auch wenn es für Sebastian Schnell nicht für die zweite Runde reichte, so belegte er doch unter den bundesweit über 800 Teilnehmenden der Physikolympiade einen mittleren Platz und konnte mit seinem Mitschüler und anderen Teilnehmenden bei einem viertägigen Orpheus-Seminar an der Universität Dresden Hochschulluft schnuppern.

Die Schulleiterin der Melanchthon-Schule, Dr. Anke Holl, freute sich, den beiden Schülern und dem betreuenden Lehrer Martin Michel, Urkunden über die erfolgreiche Erst-Runden-Teilnahme vor versammelter Schulgemeinde überreichen zu dürfen. Elias Hamel wünschte sie viel Erfolg im weiteren Verlauf des Wettbewerbs.

Stichwort: Melanchthon-Schule und Schulen in landeskirchlicher Trägerschaft

Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck ist Beitreiberin dreier Schulen mit evangelischem Profil: Die Melanchthon-Schule in Steinatal im Kirchenkreis Ziegenhain, die Katharina-von-Bora-Schule in Oberissigheim im Kirchenkreis Hanau und die Martin-Luther-Schule in Schmalkalden im gleichnamigen Kirchenkreis. Koordiniert werden die Aktivitäten im Schulreferat im Landeskirchenamt. (14.11.2019)

2019-11-14 29581

Aufgaben aus den Bereichen Mechanik, Thermodynamik und Optik
Schüler der Melanchthon-Schule zeigen starke Leistung bei Physikolympiade

V.l.: Dr. Anke Holl (Schulleiterin), Martin Michel (betreuender Lehrer) und die Schüler Sebastian Schnell und Elias Hamel (Foto: Melanchthon-Schule)

Steinatal (medio). Zwei Schüler der Melanchthon-Schule Steinatal stellten sich jüngst der ersten Runde der internationalen Physikolympiade, deren Endrunde nächstes Jahr in Vilnius (Litauen) stattfindet. Knifflige Aufgaben aus den Bereichen Mechanik, Thermodynamik und Optik galt es zu lösen und Sebastian Schnell und Elias Hamel aus dem Physik-Leistungskurs der Q3 waren ihnen gewachsen.

Wie Dr. Michael Dorhs, Leiter des Referates für Schule und Unterricht, gegenüber der Onlineredaktion des Medienhauses der EKKW mitteilte, brillierte Elias Hamel in besonderer Weise mit der Entwicklung einer Versuchsanordnung, mit der der winzige Pixelabstand einer Handykamera gemessen werden kann, ohne am Gerät Schaden anzurichten. Mit seinem Projekt sicherte sich Hamel die Teilnahme an der zweiten Runde, auf die er sich nun vorbereitet.

Auch wenn es für Sebastian Schnell nicht für die zweite Runde reichte, so belegte er doch unter den bundesweit über 800 Teilnehmenden der Physikolympiade einen mittleren Platz und konnte mit seinem Mitschüler und anderen Teilnehmenden bei einem viertägigen Orpheus-Seminar an der Universität Dresden Hochschulluft schnuppern.

Die Schulleiterin der Melanchthon-Schule, Dr. Anke Holl, freute sich, den beiden Schülern und dem betreuenden Lehrer Martin Michel, Urkunden über die erfolgreiche Erst-Runden-Teilnahme vor versammelter Schulgemeinde überreichen zu dürfen. Elias Hamel wünschte sie viel Erfolg im weiteren Verlauf des Wettbewerbs.

Stichwort: Melanchthon-Schule und Schulen in landeskirchlicher Trägerschaft

Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck ist Beitreiberin dreier Schulen mit evangelischem Profil: Die Melanchthon-Schule in Steinatal im Kirchenkreis Ziegenhain, die Katharina-von-Bora-Schule in Oberissigheim im Kirchenkreis Hanau und die Martin-Luther-Schule in Schmalkalden im gleichnamigen Kirchenkreis. Koordiniert werden die Aktivitäten im Schulreferat im Landeskirchenamt. (14.11.2019)


arrow_forward Linktipp:

Weitere Informationen zur Melanchthon-Schule Steinatal finden Sie im Internet unter: