Aktuell: Tanner Kirchenmusik würdigt 200. Todestag von Johann Michael Bach mit Musikfestival

Tann/Rhön (medio). Wer an Bach denkt, denkt an Musik - und ganz besonders an Johann Sebastian Bach (1685 bis 1750). Der berühmte Komponist ist aber nur ein Musiker aus dem weitverzweigten Bach-Geschlecht, deren Mitglieder das musikalische Leben Mitteldeutschlands maßgeblich prägten. Die Kirchenmusik der Evangelischen Kirche in Tann (Rhön) im Kirchenkreis Fulda würdigt in diesem Jahr den 200. Todestag von Johann Michael Bach (1745 bis 1820), der als Mitglied der Bach-Familie in zwei längeren Phasen seines Lebens als Kantor in der Rhönstadt wirkte. Dort entstanden von 1768 bis 1778 und dann noch einmal von 1785 bis 1795 die meisten seiner Kantaten und weitere Werke, teilte Kantor Thomas Nüdling von der Tanner Kirchenmusik mit.

«Ein echter Bach in Tann! Das bedeutet Verpflichtung und Verantwortung, damit Johann Michaels Erbe an seiner ehemaligen Wirkungsstätte bewahrt wird», so Kantor Nüdling. Die meisten Werke hätten allerdings Jahrhunderte lang unbeachtet in diversen Bibliotheken über ganz Europa verteilt geruht. In den vergangenen Jahren habe sich die Tanner Kirchenmusik ihrer angenommen und in Gottesdiensten und Konzerten Kantaten, Lieder, Tanzsätze und Klavierwerke teilweise nach über 220 Jahren zum ersten Mal überhaupt erst wieder zum Klingen gebracht, so der Kantor. Schirmherr des Jahres ist Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier.

Programm des Musikfestivals «Bach 2020»

Bereits am 5. Januar wurde das Festival mit einem festlichen Konzert des Kirchenchors Tann und das Rathgebersensembles Fulda mit Alexander Summa (Bass) in der Tanner Stadtkirche eröffnet. Neben weihnachtlichen Werken von Johann Sebastian Bach, Peter Cornelius u.a. wurde auch Johann Michael Bachs Kantate zum Epiphanias- bzw. Dreikönigsfest «Mache dich auf, werde licht» aufgeführt, so Nüdling, der das Konzert leitete. Zudem gestaltete die Pröpstin des Sprengels Hanau-Hersfeld, Sabine Kropf-Brandau, zur Kantate einen Impuls.

Über das gesamte Jahr 2020 werden jetzt in einer Kantatenreihe alle noch erhaltenen und bekannten Kantaten des Komponisten mit Chören der Region erklingen. Außerdem wird der Projektchor «Bach & friends» die populäre Seite des Musikers in
den Blick nehmen.

Ein Festwochenende vom 12. bis 14. Juni verweist mit einer «Bach-Nacht» und einem Chortreffen samt ökumenischer Vesper auf die Vielfalt des Tanner Bach und seine Wechselwirkungen zu anderen Mitgliedern der Bach-Dynastie, seinen Zeitgenossen sowie deren Dynamik auf uns heute, erklärt Kantor Nüdling. Liturgen der Vesper werden laut Ankündigung die Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Dr. Beate Hofmann, und der ehemalige Bischof des katholischen Bistums Fulda, Heinz Josef Algermissen, sein.

Zu den Kooperationspartnern und Unterstützern des Festivals «Bach 2020» gehören u.a. die Theologische Fakultät Fulda, die Wigbertschule Hünfeld, der Kultur- und Geschichtsverein, das Land Hessen, der Landkreis Fulda, die Stadt Tann, der Sprengel Hanau-Hersfeld sowie die Kirchenmusikstiftung Ziegler. (22.01.2020)

2020-01-22 29983

«Bach 2020» mit Kantatenreihe und Festwochenende
Tanner Kirchenmusik würdigt 200. Todestag von Johann Michael Bach mit Musikfestival

Detail der Tanner Stadtkirche, in der Johann Michael Bach (1745-1820) in zwei längeren Phasen seines Lebens als Kantor in der Rhönstadt wirkte. (Foto: Wikipedia, Montage: medio.tv/Küster)

Tann/Rhön (medio). Wer an Bach denkt, denkt an Musik - und ganz besonders an Johann Sebastian Bach (1685 bis 1750). Der berühmte Komponist ist aber nur ein Musiker aus dem weitverzweigten Bach-Geschlecht, deren Mitglieder das musikalische Leben Mitteldeutschlands maßgeblich prägten. Die Kirchenmusik der Evangelischen Kirche in Tann (Rhön) im Kirchenkreis Fulda würdigt in diesem Jahr den 200. Todestag von Johann Michael Bach (1745 bis 1820), der als Mitglied der Bach-Familie in zwei längeren Phasen seines Lebens als Kantor in der Rhönstadt wirkte. Dort entstanden von 1768 bis 1778 und dann noch einmal von 1785 bis 1795 die meisten seiner Kantaten und weitere Werke, teilte Kantor Thomas Nüdling von der Tanner Kirchenmusik mit.

«Ein echter Bach in Tann! Das bedeutet Verpflichtung und Verantwortung, damit Johann Michaels Erbe an seiner ehemaligen Wirkungsstätte bewahrt wird», so Kantor Nüdling. Die meisten Werke hätten allerdings Jahrhunderte lang unbeachtet in diversen Bibliotheken über ganz Europa verteilt geruht. In den vergangenen Jahren habe sich die Tanner Kirchenmusik ihrer angenommen und in Gottesdiensten und Konzerten Kantaten, Lieder, Tanzsätze und Klavierwerke teilweise nach über 220 Jahren zum ersten Mal überhaupt erst wieder zum Klingen gebracht, so der Kantor. Schirmherr des Jahres ist Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier.

Programm des Musikfestivals «Bach 2020»

Bereits am 5. Januar wurde das Festival mit einem festlichen Konzert des Kirchenchors Tann und das Rathgebersensembles Fulda mit Alexander Summa (Bass) in der Tanner Stadtkirche eröffnet. Neben weihnachtlichen Werken von Johann Sebastian Bach, Peter Cornelius u.a. wurde auch Johann Michael Bachs Kantate zum Epiphanias- bzw. Dreikönigsfest «Mache dich auf, werde licht» aufgeführt, so Nüdling, der das Konzert leitete. Zudem gestaltete die Pröpstin des Sprengels Hanau-Hersfeld, Sabine Kropf-Brandau, zur Kantate einen Impuls.

Über das gesamte Jahr 2020 werden jetzt in einer Kantatenreihe alle noch erhaltenen und bekannten Kantaten des Komponisten mit Chören der Region erklingen. Außerdem wird der Projektchor «Bach & friends» die populäre Seite des Musikers in
den Blick nehmen.

Ein Festwochenende vom 12. bis 14. Juni verweist mit einer «Bach-Nacht» und einem Chortreffen samt ökumenischer Vesper auf die Vielfalt des Tanner Bach und seine Wechselwirkungen zu anderen Mitgliedern der Bach-Dynastie, seinen Zeitgenossen sowie deren Dynamik auf uns heute, erklärt Kantor Nüdling. Liturgen der Vesper werden laut Ankündigung die Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Dr. Beate Hofmann, und der ehemalige Bischof des katholischen Bistums Fulda, Heinz Josef Algermissen, sein.

Zu den Kooperationspartnern und Unterstützern des Festivals «Bach 2020» gehören u.a. die Theologische Fakultät Fulda, die Wigbertschule Hünfeld, der Kultur- und Geschichtsverein, das Land Hessen, der Landkreis Fulda, die Stadt Tann, der Sprengel Hanau-Hersfeld sowie die Kirchenmusikstiftung Ziegler. (22.01.2020)


file_download Download:

Hier finden Sie den Flyer zum Festival mit allen Konzertterminen: