Aktuell: Programmbewerbung für 3. Ökumenischen Kirchentag startet

Frankfurt am Main (medio). Die Vorbereitungen zum 3. Ökumenischen Kirchentag (ÖKT) im Mai 2021 nehmen Fahrt auf: Bis zu 300 Stände sollen zum Auftakt des Christentreffens am 12. Mai 2021 regionalen Flair nach Frankfurt am Main bringen. Unter dem Motto «Gastfreundschaft erleben» soll der Abend der Begegnung, das große Straßenfest zur Eröffnung, zum Schaufenster ins Land werden. Und auch an anderen Stellen in der Stadt soll es kleine Angebote und «Hotspots» der Gastfreundschaft geben, heißt es in einer Mitteilung des ÖKT.

Eine Projektkommission hat jetzt die Regionen festgelegt, aus denen sich Gruppen präsentieren können und lädt dazu ein, Programmpunkte einzureichen. Laut Angaben der Kommission können sich aus der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Gemeinden, Gruppen und interessierte Menschen aus den Kirchenkreisen Hanau, Kinzigtal und Marburg bewerben (s. Download). Bewerbungen sind vom 16. März bis 15. November 2020 möglich.

Vorschläge für das gesamte Kirchentagsprogramm

Der 16. März ist gleichzeitig auch Auftakt, Vorschläge für das gesamte Kirchentagsprogramm einzureichen. Rund 2.000 Veranstaltungen sollen dann vom 12. bis 16. Mai 2021 das Herzstück des Ökumenischen Kirchentages werden. «Und je mehr Gruppen bereit sind, sich hier zu engagieren, desto vielfältiger wird das Großereignis», so Julia Helmke, die Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages. Marc Frings, Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, sagte: «Angesprochen sind dabei auch Gruppen und Institutionen, die keinen kirchlichen Hintergrund haben. Sie können für das Programm des Ökumenischen Kirchentages wichtige Impulse liefern. Der ÖKT ist keine rein innerkirchliche Veranstaltung, sondern strahlt auf die gesamte Gesellschaft aus.»

Das thematische Programm des ÖKT gliedert sich in vier Hauptthemenbereiche: «Glaube, Spiritualität, Kirche», «Lebensräume, Lebenswelten, Zusammenleben", «Schöpfung, Frieden, Weltgemeinschaft», «Wirtschaft, Macht, Verantwortung». Eine detailliertere Programmübersicht, die Bibeltexte des ÖKT, mit denen die verschiedenen geistlichen Angebote gestaltet werden, und weitere Informationen zum Leitwort finden sich ebenfalls unter oekt.de/programm.

Auch für Zentren läuft die Bewerbungsfrist

Neben dem thematischen Teil können der Kulturbereich, die Gottesdienste sowie das Programm der verschiedenen Zentren – «Familie und Generationen», «Frauen-, Männer-, Geschlechterperspektiven», «Junge Menschen», «Kinder», «Regenbogen» – mitgestaltet werden. Willkommen sind außerdem Vorschläge für regionale Gemeindeprojekte. Und wer sich als Bläser- oder Sängerchor beim ÖKT beteiligen möchte, kann sich ebenfalls über oekt.de/programm anmelden.

Stichwort: Ökumenischer Kirchentag

Der 3. Ökumenische Kirchentag wird vom 12. bis 16. Mai 2021 in Frankfurt am Main vom Deutschen Evangelischen Kirchentag (DEKT) und dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) veranstaltet. Gastgeber sind die jeweilige Landeskirche und das Bistum, zu denen der Austragungsort gehört – in diesem Fall sind es neben den einladenden Kirchen, dem Bistum Limburg und der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, auch die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck, die Bistümer Fulda und Mainz sowie die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) Hessen-Rheinhessen. Zu den Veranstaltungen werden über 100.000 Teilnehmende jeden Alters, unterschiedlicher Religionen und Herkunft erwartet. Nach 2003 in Berlin und 2010 in München findet der Ökumenische Kirchentag 2021 zum dritten Mal statt. (05.02.2020)

2020-02-05 30045

«schaut hin – macht mit»
Programmbewerbung für 3. Ökumenischen Kirchentag startet

Programmbewerbung für 3. Ökumenischen Kirchentag startet

Frankfurt am Main (medio). Die Vorbereitungen zum 3. Ökumenischen Kirchentag (ÖKT) im Mai 2021 nehmen Fahrt auf: Bis zu 300 Stände sollen zum Auftakt des Christentreffens am 12. Mai 2021 regionalen Flair nach Frankfurt am Main bringen. Unter dem Motto «Gastfreundschaft erleben» soll der Abend der Begegnung, das große Straßenfest zur Eröffnung, zum Schaufenster ins Land werden. Und auch an anderen Stellen in der Stadt soll es kleine Angebote und «Hotspots» der Gastfreundschaft geben, heißt es in einer Mitteilung des ÖKT.

Eine Projektkommission hat jetzt die Regionen festgelegt, aus denen sich Gruppen präsentieren können und lädt dazu ein, Programmpunkte einzureichen. Laut Angaben der Kommission können sich aus der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Gemeinden, Gruppen und interessierte Menschen aus den Kirchenkreisen Hanau, Kinzigtal und Marburg bewerben (s. Download). Bewerbungen sind vom 16. März bis 15. November 2020 möglich.

Vorschläge für das gesamte Kirchentagsprogramm

Der 16. März ist gleichzeitig auch Auftakt, Vorschläge für das gesamte Kirchentagsprogramm einzureichen. Rund 2.000 Veranstaltungen sollen dann vom 12. bis 16. Mai 2021 das Herzstück des Ökumenischen Kirchentages werden. «Und je mehr Gruppen bereit sind, sich hier zu engagieren, desto vielfältiger wird das Großereignis», so Julia Helmke, die Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages. Marc Frings, Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, sagte: «Angesprochen sind dabei auch Gruppen und Institutionen, die keinen kirchlichen Hintergrund haben. Sie können für das Programm des Ökumenischen Kirchentages wichtige Impulse liefern. Der ÖKT ist keine rein innerkirchliche Veranstaltung, sondern strahlt auf die gesamte Gesellschaft aus.»

Das thematische Programm des ÖKT gliedert sich in vier Hauptthemenbereiche: «Glaube, Spiritualität, Kirche», «Lebensräume, Lebenswelten, Zusammenleben", «Schöpfung, Frieden, Weltgemeinschaft», «Wirtschaft, Macht, Verantwortung». Eine detailliertere Programmübersicht, die Bibeltexte des ÖKT, mit denen die verschiedenen geistlichen Angebote gestaltet werden, und weitere Informationen zum Leitwort finden sich ebenfalls unter oekt.de/programm.

Auch für Zentren läuft die Bewerbungsfrist

Neben dem thematischen Teil können der Kulturbereich, die Gottesdienste sowie das Programm der verschiedenen Zentren – «Familie und Generationen», «Frauen-, Männer-, Geschlechterperspektiven», «Junge Menschen», «Kinder», «Regenbogen» – mitgestaltet werden. Willkommen sind außerdem Vorschläge für regionale Gemeindeprojekte. Und wer sich als Bläser- oder Sängerchor beim ÖKT beteiligen möchte, kann sich ebenfalls über oekt.de/programm anmelden.

Stichwort: Ökumenischer Kirchentag

Der 3. Ökumenische Kirchentag wird vom 12. bis 16. Mai 2021 in Frankfurt am Main vom Deutschen Evangelischen Kirchentag (DEKT) und dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) veranstaltet. Gastgeber sind die jeweilige Landeskirche und das Bistum, zu denen der Austragungsort gehört – in diesem Fall sind es neben den einladenden Kirchen, dem Bistum Limburg und der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, auch die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck, die Bistümer Fulda und Mainz sowie die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) Hessen-Rheinhessen. Zu den Veranstaltungen werden über 100.000 Teilnehmende jeden Alters, unterschiedlicher Religionen und Herkunft erwartet. Nach 2003 in Berlin und 2010 in München findet der Ökumenische Kirchentag 2021 zum dritten Mal statt. (05.02.2020)


arrow_forward Linktipp:

Informationen zum Planungsstand der gastgebenden Kirchen und Ansprechpartnerinnen und -partner für den Abend der Begegnung finden Sie unter:

file_download Download:

Übersicht der Regionen, aus denen sich Interessierte mit Gestaltungsideen für den Abend der Begegnung bewerben können:

arrow_forward Anmeldung:

Sie möchten sich mit einer Gruppe beim Abend der Begegnung präsentieren oder eine Veranstaltung anbieten? Alle Anmeldungsmöglichkeiten finden Sie hier: