Aktuell: Zahlreiche Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag in Kassel

Kassel (epd). Mit zahlreichen Veranstaltungen rund um den Internationalen Frauentag am 8. März macht das Kasseler Frauenbündnis auf die Lage von Frauen aufmerksam. Am Sonntag, 15. März, findet in der Kasseler Martinskirche ein Passionsgottesdienst mit dem Thema «Leiden und Helfen» statt. Dieser wird zusammen mit dem Verein «FRANKA» gestaltet, der sich für Frauen und Kinder einsetzt, die von Menschenhandel und Zwangsprostitution betroffen sind. An dem um 10 Uhr beginnenden Gottesdienst ist unter anderen auch die Kasseler Pröpstin Katrin Wienold-Hocke beteiligt, teilte Martina Spohr vom Referat Wirtschaft-Arbeit-Soziales der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck mit.

Bereits am Freitag (6.3.) fanden in zahlreichen Kasseler Kirchen Veranstaltungen zum Weltgebetstag statt, dessen Liturgie dieses Jahr aus Simbabwe kommt. Der Weltgebetstag sei eine globale christliche Basisbewegung von Frauen in aller Welt, die sich betend und handelnd solidarisch zeigten, heißt es in der Mitteilung. Für Sonntag (8.3.) rief das Bündnis zu einer feministischen Demonstration auf. Bei der Demo, die am Kasseler Hauptbahnhof startete, ging es um Gleichberechtigung, Gerechtigkeit und Wertschätzung für Frauen. (09.03.2020)

2020-03-09 30268

Weltgebetstag, Demo und Gottesdienst
Zahlreiche Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag in Kassel

Zahlreiche Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag in Kassel
(Grafik: medio.tv/Küster)

Kassel (epd). Mit zahlreichen Veranstaltungen rund um den Internationalen Frauentag am 8. März macht das Kasseler Frauenbündnis auf die Lage von Frauen aufmerksam. Am Sonntag, 15. März, findet in der Kasseler Martinskirche ein Passionsgottesdienst mit dem Thema «Leiden und Helfen» statt. Dieser wird zusammen mit dem Verein «FRANKA» gestaltet, der sich für Frauen und Kinder einsetzt, die von Menschenhandel und Zwangsprostitution betroffen sind. An dem um 10 Uhr beginnenden Gottesdienst ist unter anderen auch die Kasseler Pröpstin Katrin Wienold-Hocke beteiligt, teilte Martina Spohr vom Referat Wirtschaft-Arbeit-Soziales der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck mit.

Bereits am Freitag (6.3.) fanden in zahlreichen Kasseler Kirchen Veranstaltungen zum Weltgebetstag statt, dessen Liturgie dieses Jahr aus Simbabwe kommt. Der Weltgebetstag sei eine globale christliche Basisbewegung von Frauen in aller Welt, die sich betend und handelnd solidarisch zeigten, heißt es in der Mitteilung. Für Sonntag (8.3.) rief das Bündnis zu einer feministischen Demonstration auf. Bei der Demo, die am Kasseler Hauptbahnhof startete, ging es um Gleichberechtigung, Gerechtigkeit und Wertschätzung für Frauen. (09.03.2020)