Aktuell: Bischöfin Hofmann: Ostern jetzt erst recht feiern

Kassel (epd). Die Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Dr. Beate Hofmann, hat dazu aufgerufen, jetzt erst recht Ostern zu feiern. «Gerade in diesem Jahr, wo uns der Tod so nahe kommt, hat Ostern als Fest des Lebens eine besondere Bedeutung», schreibt sie in ihrer Osterbotschaft. An Ostern werde die Kraft der Liebe Gottes gefeiert, die über den Tod hinausreiche. «Gottes Liebe umhüllt die, die sterben und begleitet sie in ein Leben bei Gott», schreibt Hofmann.

Diese Zusage verändere den Blick auf das Sterben und den Tod, fährt Hofmann fort. Der Tod sei nicht mehr das Ende von allem, sondern der Anfang der Ewigkeit. Diese Aussicht mache Sterben und den Umgang mit dem Tod leichter. «Diese Aussicht gibt denen, die leben, neue Kraft und neuen Mut. Das feiern wir an Ostern - auch und gerade in diesem Jahr», betont sie. (12.04.2020)

2020-04-14 30610

Osterbotschaft
Bischöfin Hofmann: Ostern jetzt erst recht feiern

Bischöfin Hofmann: Ostern jetzt erst recht feiern

Kassel (epd). Die Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Dr. Beate Hofmann, hat dazu aufgerufen, jetzt erst recht Ostern zu feiern. «Gerade in diesem Jahr, wo uns der Tod so nahe kommt, hat Ostern als Fest des Lebens eine besondere Bedeutung», schreibt sie in ihrer Osterbotschaft. An Ostern werde die Kraft der Liebe Gottes gefeiert, die über den Tod hinausreiche. «Gottes Liebe umhüllt die, die sterben und begleitet sie in ein Leben bei Gott», schreibt Hofmann.

Diese Zusage verändere den Blick auf das Sterben und den Tod, fährt Hofmann fort. Der Tod sei nicht mehr das Ende von allem, sondern der Anfang der Ewigkeit. Diese Aussicht mache Sterben und den Umgang mit dem Tod leichter. «Diese Aussicht gibt denen, die leben, neue Kraft und neuen Mut. Das feiern wir an Ostern - auch und gerade in diesem Jahr», betont sie. (12.04.2020)

Bischöfin Dr. Beate Hofmann (Foto: medio.tv/Schauderna)

file_download Download:

Lesen Sie hier die Osterbotschaft von Bischöfin Dr. Hofmann, die auch in der Tageszeitung HNA erschienen ist: