Aktuell: Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck strukturiert Öffentlichkeitsarbeit neu

Kassel (medio). Zum 1. Juli gibt die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck ihrer Öffentlichkeitsarbeit eine neue Struktur. Aus der bisherigen Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit wird die neue «Stabsstelle Kommunikation», in der künftig die Leitungsfunktion der Stabsstelle von der Sprecherfunktion getrennt sein wird. Pfarrerin Petra Schwermann, die bislang diese beiden Aufgaben bekleidet hatte, wechselt in das Regionale Diakonische Werk Schwalm-Eder und übernimmt dort die Geschäftsführung, teilte die Landeskirche am Montag (11.5.) mit.
 
Leiter der neuen Stabsstelle Kommunikation wird Pfarrer Christian Fischer, der diese Funktion zusätzlich zur Leitung des Medienhauses zunächst kommissarisch für ein Jahr übernehmen wird. Die Stelle eines Sprechers / einer Sprecherin der Landeskirche wurde ausgeschrieben und wird zeitnah besetzt.
 
Ziel des Umbaus sei es, Ressourcen zu bündeln, die einzelnen Felder der Öffentlichkeitsarbeit besser zu vernetzen und mehr crossmediales Arbeiten zu ermöglichen, sagte Pfarrer Christian Fischer in Kassel. Mit der neuen «Stabsstelle Kommunikation» wolle sich die Landeskirche besser auf die rasch verändernde Medienlandschaft und Herausforderungen der Zukunft einstellen. «Die Erfahrungen der letzten Wochen zeigen uns zudem, wie gravierend und schnell die Digitalisierung in unserer Kirche voranschreitet. Diese neuen Angebote auszubauen, wird eine wesentliche Aufgabe der Zukunft sein», so Fischer.

2020-05-12 30749

Aus «Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit» wird «Stabsstelle Kommunikation»
Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck strukturiert Öffentlichkeitsarbeit neu

Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck strukturiert Öffentlichkeitsarbeit neu

Kassel (medio). Zum 1. Juli gibt die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck ihrer Öffentlichkeitsarbeit eine neue Struktur. Aus der bisherigen Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit wird die neue «Stabsstelle Kommunikation», in der künftig die Leitungsfunktion der Stabsstelle von der Sprecherfunktion getrennt sein wird. Pfarrerin Petra Schwermann, die bislang diese beiden Aufgaben bekleidet hatte, wechselt in das Regionale Diakonische Werk Schwalm-Eder und übernimmt dort die Geschäftsführung, teilte die Landeskirche am Montag (11.5.) mit.
 
Leiter der neuen Stabsstelle Kommunikation wird Pfarrer Christian Fischer, der diese Funktion zusätzlich zur Leitung des Medienhauses zunächst kommissarisch für ein Jahr übernehmen wird. Die Stelle eines Sprechers / einer Sprecherin der Landeskirche wurde ausgeschrieben und wird zeitnah besetzt.
 
Ziel des Umbaus sei es, Ressourcen zu bündeln, die einzelnen Felder der Öffentlichkeitsarbeit besser zu vernetzen und mehr crossmediales Arbeiten zu ermöglichen, sagte Pfarrer Christian Fischer in Kassel. Mit der neuen «Stabsstelle Kommunikation» wolle sich die Landeskirche besser auf die rasch verändernde Medienlandschaft und Herausforderungen der Zukunft einstellen. «Die Erfahrungen der letzten Wochen zeigen uns zudem, wie gravierend und schnell die Digitalisierung in unserer Kirche voranschreitet. Diese neuen Angebote auszubauen, wird eine wesentliche Aufgabe der Zukunft sein», so Fischer.

Wird die neue Stabsstelle Kommunikation leiten: Pfarrer Christian Fischer / Wird zukünftig die Geschäfte des Regionalen Diakonischen Werks Schwalm-Eder führen: Pfarrerin Petra Schwermann (Fotos: medio.tv/Schauderna)

Zu den Personen:

Christian Fischer wurde 1962 in Fulda geboren und studierte nach seinem Abitur evangelische Theologie in Frankfurt am Main, Mainz und Hamburg. Nach dem Abschluss des Studiums und dem Vikariat in Maintal absolvierte er seine journalistische Ausbildung u.a. bei der «Frankfurter Rundschau», «RTL- Fernsehen» und dem evangelischen Pressedienst (epd); anschließend war er Gemeindepfarrer in Ronneburg (Hanau-Land). Als Medienbeauftragter im Sprengel Kassel (1993-2011) initiierte er zahlreiche Öffentlichkeitsaktionen der Evangelischen Kirche in der Region, darunter die ersten Kampagnen der Landeskirche zum Buß- und Bettag. Seit 1993 ist er als Privatfunkbeauftragter verantwortlich für die nordhessischen Sendungen der Kirche im privaten Rundfunk und seit 1999 als Internetbeauftragter für die Internetaktivitäten der Landeskirche. Er leitet seit 2014 das Medienhaus der Landeskirche und ist bisher stellvertretender Leiter der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und stellvertretender Sprecher der Landeskirche.
 
Petra Schwermann wurde 1970 in Ibbenbüren (Nordrhein-Westfalen) geboren und studierte nach ihrem Abitur Theologie an der Kirchlichen Hochschule in Bethel sowie in Marburg und Heidelberg. An das Theologiestudium schloss sich ein Aufbaustudium im Bereich Sozialmanagement an. Erste Praxiserfahrungen sammelte sie als Unternehmensberaterin - auch in diakonischen Einrichtungen und Verbänden - im Rheinland und Ruhrgebiet. Nach ihrem Vikariat in Kirchbauna (Kirchenkreis Kaufungen) arbeitete Schwermann ab 2003 als Referentin des theologischen Vorstands im Diakonischen Werk in Kurhessen-Waldeck. 2005 wurde sie Gemeindepfarrerin an der Johanniskirche in Bad Hersfeld. 2010 wechselte Schwermann ins Landeskirchenamt; dort war sie zunächst für den Bereich Großprojekte und Sonderveranstaltungen zuständig, ehe sie 2013 zur Leiterin der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit ernannt wurde.
Auch in ihrer Tätigkeit als Öffentlichkeitsarbeiterin fühlte sich Schwermann diakonischen Anliegen verbunden. So gehört sie seit 2013 der Mitgliederversammlung der Diakonie Hessen an und ist Mitglied im Verein für internationale Jugendarbeit. Darüber hinaus unterstützt sie Projekte der Müttergenesung und für Menschen mit Behinderungen in Moskau. (12.05.2020)