Aktuell: 8.000 Euro Soforthilfe für die Opfer der Explosion in Beirut

Kassel (medio). Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) stellt für die Opfer der Explosion in Beirut 8.000 Euro als Soforthilfe zur Verfügung und ruft zur Spende auf. «Mit den Spenden möchten wir Menschen, die durch die Explosion in Not geraten sind, unterstützen», teilte Oberlandeskirchenrätin Claudia Brinkmann-Weiß, Dezernentin für die Bereiche Diakonie und Ökumene der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, mit.

2020-08-13 31148

Spende und Spendenbitte
8.000 Euro Soforthilfe für die Opfer der Explosion in Beirut

8.000 Euro Soforthilfe für die Opfer der Explosion in Beirut
Unser Foto zeigt Beschädigungen in der Near East School of Theology (NEST), in der auch regelmäßig Pfarrerinnen und Pfarrer aus Deutschland im interreligiösen und interkulturellen Dialog ausgebildet werden. (Foto: NEST)

Kassel (medio). Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) stellt für die Opfer der Explosion in Beirut 8.000 Euro als Soforthilfe zur Verfügung und ruft zur Spende auf. «Mit den Spenden möchten wir Menschen, die durch die Explosion in Not geraten sind, unterstützen», teilte Oberlandeskirchenrätin Claudia Brinkmann-Weiß, Dezernentin für die Bereiche Diakonie und Ökumene der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, mit.

Spendenaufruf für die Opfer der Explosion in Beirut

Spendenkonto:
Evangelische Bank eG
IBAN: DE33 520604100000003000
BIC: GENODEF1EK1
Verwendungszweck «Libanon-Soforthilfe»

Hintergrund:

In der libanesischen Hauptstadt Beirut haben sich am Dienstag (04.08.) mehrere Explosionen in der Nähe des Hafens ereignet. Dadurch wurden große Teile des Hafens wurden vollständig zerstört und umliegende Stadtgebiete verwüstet. (07.08.2020)


arrow_forward Linktipp:

Die deutschsprachige Evangelische Gemeinde zu Beirut finden Sie im Internet unter: