Aktuell: Seit 60 Jahren unterstützt die Ausbildungshilfe junge Menschen in aller Welt

Kassel (epd/medio). Der Verein «Ausbildungshilfe - Christian Education Fund» in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck wird in diesem Jahr 60 Jahre alt. Das Ziel des aus Spenden und Kirchenkollekten finanzierten Hilfswerkes sei es nach wie vor, Menschen aus armen Verhältnissen in Afrika, Asien und Lateinamerika eine Ausbildung zu ermöglichen. «Unser Ansatz heute ist derselbe wie vor 60 Jahren bei der Gründung», sagte Geschäftsführer Bernd Kappes. Momentan werden rund 1.300 Stipendiaten in zehn Ländern unterstützt.
 
Wie bei anderen Hilfsorganisationen macht sich auch bei der Ausbildungshilfe derzeit ein Rückgang der Spender und somit auch der Spenden bemerkbar, erklärte Kappes. Immerhin betrage der Etat noch rund 400.000 Euro. Um diesen zu halten, werde über neue Formen des Fundraisings nachgedacht. Eine Hauptquelle der Gelder sei nach wie vor die alljährliche Konfirmationskollekte, bei der im Schnitt 220.000 Euro zusammenkämen. Dazu gesellten sich weitere Kollekten, die die Kirchengemeinden der Ausbildungshilfe zur Verfügung stellten, Einzelspenden sowie der Vertrieb eines Adventskalenders. Letzterer bringe rund 10.000 Euro. Da die Ausbildungshilfe aber keine große Hilfsorganisation sei, fehle die Kapazität für ein aufwendiges Spendenmarketing, sagte Kappes.

Von den Partnern vor Ort, zu denen Kappes auch persönlich Kontakt hält, erbitte er jedes Jahr drei Berichte von den Stipendiaten. Auszüge daraus sind dann in den Flyern oder den Informationen, die regelmäßige Spender erhalten, nachzulesen. «Zum ersten Mal in meinem Leben kann ich dreimal am Tag essen», schreibt etwa ein junges Mädchen aus Indien, das eine Ausbildung zur Pflegehelferin finanziert bekommt. Da der Vater der Familie starb, hatte sie kein Geld, um eine Ausbildung selbst zu finanzieren.

Statt Jubiläumsfestakt «Ausbildungshilfe-Jubiläums-Song-Video»

Die Planungen für das Jubiläum hätte man wegen der Coronapandemie ganz umwerfen müssen, sagte Kappes gegenüber der ekkw.de-Onlineredaktion. Ein Festakt, der für den 30. August mit Bischöfin Beate Hofmann in der Lutherischen Pfarrkirche in Marburg geplant gewesen sei, habe man abgesagt. Allerdings sei aus der Absage die Idee entstanden, ein «Ausbildungshilfe-Jubiläums-Song-Video» mit internationaler Beteiligung zu produzieren. Dazu habe der Marburger Komponist Jean Kleeb einen Song mit dem Motto der Ausbildungshilfe «Education is the Key!» komponiert. «Wir werden unsere Partner bitten, das Lied auf Englisch und möglichst auch in einer lokalen Sprache zu singen und davon ein Video zu machen», berichtete Kappes. Am Ende soll aus allen Teilen ein Video produziert werden, das Ausschnitte aus den unterschiedlichen Beiträgen zeigt. Das Video soll bis Jahresende fertig sein. «Daneben arbeiten wir zurzeit noch an einer Broschüre zur Arbeit der Ausbildungshilfe in Indien», so Kappes. Das Heft soll im Herbst erscheinen.

Corona erschwert auch das Spendensammeln

Besonders erschwert werde durch die Coronapandemie das Spendensammeln. Für den Verein entfiel durch die Absage der Konfirmationen im Frühjahr vorübergehend eine seiner Haupteinnahmequellen. Ein Großteil der jährlichen Spenden des Vereins kämen aus der jährlichen Konfirmationskollekte, so Kappes. Die Konfirmationen würden jetzt zwar gefeiert, aber in kleinerem Rahmen. «Wir müssen darum davon ausgehen, dass auch die Kollekten nicht das übliche Niveau erreichen. Außerdem werden uns die Kollekten erst zu Beginn des kommenden Jahres erreichen», so der Geschäftsführer. Die Spendenaufrufe hätten aber eine sehr erfreuliche Resonanz erfahren. Trotzdem könne nicht allen Partnern in diesem Jahr der übliche Zuschuss ausgezahlt werden, erklärte Kappes: «Wir freuen uns über weitere Spenden.» (27.08.2020)

2020-08-27 31221

Statt Jubiläumsfestakt «Jubiläums-Song-Video»
Seit 60 Jahren unterstützt die Ausbildungshilfe junge Menschen in aller Welt

Seit 60 Jahren unterstützt die Ausbildungshilfe junge Menschen in aller Welt
Ausbildungshilfe-Geschäftsführer Bernd Kappes (2.v.l.) und Ökumenedezernentin Claudia Brinkmann-Weiß (l.) im Gespräch mit indischen Frauen. Das Foto entstand während einer Besuchsreise der Ausbilungshilfe in Indien. (Foto: medio.tv/Dellit)

Kassel (epd/medio). Der Verein «Ausbildungshilfe - Christian Education Fund» in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck wird in diesem Jahr 60 Jahre alt. Das Ziel des aus Spenden und Kirchenkollekten finanzierten Hilfswerkes sei es nach wie vor, Menschen aus armen Verhältnissen in Afrika, Asien und Lateinamerika eine Ausbildung zu ermöglichen. «Unser Ansatz heute ist derselbe wie vor 60 Jahren bei der Gründung», sagte Geschäftsführer Bernd Kappes. Momentan werden rund 1.300 Stipendiaten in zehn Ländern unterstützt.
 
Wie bei anderen Hilfsorganisationen macht sich auch bei der Ausbildungshilfe derzeit ein Rückgang der Spender und somit auch der Spenden bemerkbar, erklärte Kappes. Immerhin betrage der Etat noch rund 400.000 Euro. Um diesen zu halten, werde über neue Formen des Fundraisings nachgedacht. Eine Hauptquelle der Gelder sei nach wie vor die alljährliche Konfirmationskollekte, bei der im Schnitt 220.000 Euro zusammenkämen. Dazu gesellten sich weitere Kollekten, die die Kirchengemeinden der Ausbildungshilfe zur Verfügung stellten, Einzelspenden sowie der Vertrieb eines Adventskalenders. Letzterer bringe rund 10.000 Euro. Da die Ausbildungshilfe aber keine große Hilfsorganisation sei, fehle die Kapazität für ein aufwendiges Spendenmarketing, sagte Kappes.

Von den Partnern vor Ort, zu denen Kappes auch persönlich Kontakt hält, erbitte er jedes Jahr drei Berichte von den Stipendiaten. Auszüge daraus sind dann in den Flyern oder den Informationen, die regelmäßige Spender erhalten, nachzulesen. «Zum ersten Mal in meinem Leben kann ich dreimal am Tag essen», schreibt etwa ein junges Mädchen aus Indien, das eine Ausbildung zur Pflegehelferin finanziert bekommt. Da der Vater der Familie starb, hatte sie kein Geld, um eine Ausbildung selbst zu finanzieren.

Statt Jubiläumsfestakt «Ausbildungshilfe-Jubiläums-Song-Video»

Die Planungen für das Jubiläum hätte man wegen der Coronapandemie ganz umwerfen müssen, sagte Kappes gegenüber der ekkw.de-Onlineredaktion. Ein Festakt, der für den 30. August mit Bischöfin Beate Hofmann in der Lutherischen Pfarrkirche in Marburg geplant gewesen sei, habe man abgesagt. Allerdings sei aus der Absage die Idee entstanden, ein «Ausbildungshilfe-Jubiläums-Song-Video» mit internationaler Beteiligung zu produzieren. Dazu habe der Marburger Komponist Jean Kleeb einen Song mit dem Motto der Ausbildungshilfe «Education is the Key!» komponiert. «Wir werden unsere Partner bitten, das Lied auf Englisch und möglichst auch in einer lokalen Sprache zu singen und davon ein Video zu machen», berichtete Kappes. Am Ende soll aus allen Teilen ein Video produziert werden, das Ausschnitte aus den unterschiedlichen Beiträgen zeigt. Das Video soll bis Jahresende fertig sein. «Daneben arbeiten wir zurzeit noch an einer Broschüre zur Arbeit der Ausbildungshilfe in Indien», so Kappes. Das Heft soll im Herbst erscheinen.

Corona erschwert auch das Spendensammeln

Besonders erschwert werde durch die Coronapandemie das Spendensammeln. Für den Verein entfiel durch die Absage der Konfirmationen im Frühjahr vorübergehend eine seiner Haupteinnahmequellen. Ein Großteil der jährlichen Spenden des Vereins kämen aus der jährlichen Konfirmationskollekte, so Kappes. Die Konfirmationen würden jetzt zwar gefeiert, aber in kleinerem Rahmen. «Wir müssen darum davon ausgehen, dass auch die Kollekten nicht das übliche Niveau erreichen. Außerdem werden uns die Kollekten erst zu Beginn des kommenden Jahres erreichen», so der Geschäftsführer. Die Spendenaufrufe hätten aber eine sehr erfreuliche Resonanz erfahren. Trotzdem könne nicht allen Partnern in diesem Jahr der übliche Zuschuss ausgezahlt werden, erklärte Kappes: «Wir freuen uns über weitere Spenden.» (27.08.2020)

Spendenkonto der Ausbildungshilfe

Evangelische Bank
DE88 5206 0410 0000 0030 77

Kontakt:

Ausbildungshilfe – Christian Education Fund
Ansprechpartner: Pfarrer Bernd Kappes (bernd.kappes@ekkw.de)
Internet: www.ausbildungshilfe.de


arrow_forward Linktipp:

Weitere Informationen zum Verein «Ausbildungshilfe - Christian Education Fund» finden Sie im Internet unter:

radio Internetradio:

Bildung ist der Schlüssel - 60 Jahre Ausbildungshilfe - Darum geht es in den Sonntagsgedanken von Pfarrer Johannes Meier für die Radio-Welle hr1. Darin erzählt er die Geschichte von Allwin, der sein erstes Gehalt komplett der Ausbildungshilfe spendete. Wissen Sie noch, was Sie sich von Ihrem ersten Arbeitslohn geleistet haben?