Aktuell: Der ekkw.de-Video-Gottesdienst zum Weihnachtsfest

Kassel (medio). Wird es trotz aller mit der Pandemie verbundenen Sorgen und Einschränkungen Weihnachten? «Ja. Denn Weihnachten hängt nicht an uns, auch nicht an Corona. Weihnachten wird es, weil Gott Mensch geworden ist.» Das sagt die Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW), Dr. Beate Hofmann, in ihrer digitalen Weihnachtsandacht. Das Video wurde in der Kasseler Martinskirche aufgezeichnet und ist über www.ekkw.de und den Sozialen Medien jederzeit abrufbar.

«Ich steh an deiner Krippen hier» (EG 37) – an diesem von Paul Gerhardt 1653 gedichtete und von Johann Sebastian Bach vertonten Lied entwickelt Bischöfin Hofmann ihre Predigt. «Mich hingeben, mich Gott anvertrauen, dazu ermuntert das Lied.» Weihnachten drehe die Geschenkelogik um: «Gott schenkt sich uns, wird ein Kind, kommt in diese Welt, dahin, wo es schwer und finster und besonders traurig ist.» Wo Gott hinkomme, da wachse Hoffnung, «da wird die Welt anders, heller, freundlicher, fröhlicher», erläutert die Bischöfin. Sie beschreibt das Schauen und Staunen der Hirten und der Weisen aus dem Morgenland und stellt fest: «Wer an die Krippe geht, wer von dem weihnachtlichen Glanz erfasst wird, geht anders weiter.»

2020-12-24 31527

«Wer an die Krippe geht, geht anders weiter»
Der ekkw.de-Video-Gottesdienst zum Weihnachtsfest

Der Videogottesdienst wurde in der Kasseler Martinskirche aufgezeichnet. (Start-Foto: medio.tv/Till Krüger, Produktion: Medienhaus der EKKW)

Kassel (medio). Wird es trotz aller mit der Pandemie verbundenen Sorgen und Einschränkungen Weihnachten? «Ja. Denn Weihnachten hängt nicht an uns, auch nicht an Corona. Weihnachten wird es, weil Gott Mensch geworden ist.» Das sagt die Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW), Dr. Beate Hofmann, in ihrer digitalen Weihnachtsandacht. Das Video wurde in der Kasseler Martinskirche aufgezeichnet und ist über www.ekkw.de und den Sozialen Medien jederzeit abrufbar.

«Ich steh an deiner Krippen hier» (EG 37) – an diesem von Paul Gerhardt 1653 gedichtete und von Johann Sebastian Bach vertonten Lied entwickelt Bischöfin Hofmann ihre Predigt. «Mich hingeben, mich Gott anvertrauen, dazu ermuntert das Lied.» Weihnachten drehe die Geschenkelogik um: «Gott schenkt sich uns, wird ein Kind, kommt in diese Welt, dahin, wo es schwer und finster und besonders traurig ist.» Wo Gott hinkomme, da wachse Hoffnung, «da wird die Welt anders, heller, freundlicher, fröhlicher», erläutert die Bischöfin. Sie beschreibt das Schauen und Staunen der Hirten und der Weisen aus dem Morgenland und stellt fest: «Wer an die Krippe geht, wer von dem weihnachtlichen Glanz erfasst wird, geht anders weiter.»

Kollekte an Heiligabend

Die Heiligabend-Kollekte geht traditionell an das evangelische Hilfswerk «Brot für die Welt» - in diesem Jahr für die Aktion «Kindern Zukunft schenken» (Artikel zum Thema). Denn für viele Kinder ist in diesem Jahr die Zukunft unsicher geworden – hier und in vielen Ländern des Südens. Helfen Sie jetzt mit Ihrer Spende! Schenken Sie Kindern Zukunft. 

Brot für die Welt
IBAN: DE 33 5206 0410 0000 0030 00

Online-Spende:
Die Möglichkeit, online zu spenden und weitere Informationen finden Sie im Internet unter:
www.brot-fuer-die-welt.de/ekkw-kollekte

Die Zweckbestimmung der Kollekten in den Gottesdiensten der weiteren Weihnachtsfesttage finden Sie hier

«So lass mich doch dein Kripplein sein» – wie lässt sich diese Textzeile interpretieren? «Ich denke an Menschen, die in diesen Tagen etwas tun, das andere trägt. Ich denke an Pflegekräfte, die für viele alte und für kranke Menschen in diesen Tagen zur Familie werden, sie hindurchtragen durch Quarantäne, Krankheit und Einsamkeit. Ihre Gedanken seien auch bei jenen, die in den letzten Monaten Sorgenetze geknüpft haben, etwa durch Telefonketten, Einkaufshilfen oder Gartenzaungespräche, sagt Bischöfin Beate Hofmann und schließt: «Wo ich andere trage, mich anbiete als Krippe, wo sie ihre Sorgen hineinlegen können, da bin ich selbst getragen und da wächst Freude.»

Mitwirkende im Gottesdienst

Bischöfin Dr. Beate Hofmann (Liturgie); Greta Fischer (Lesung); Kirchenmusikdirektor Eckhard Manz (Musikalische Leitung und Orgel), Bläser-Ensemble: Andreas Jahn, Gabriele Sein, Martin Sein und Christian Schnittker; Sänger-Ensemble: Katja Seeberg, Martin Sein, Christian Schnittker und Friederike Voss. Produktion: Medienhaus der EKKW. (24.12.2020)

ekkw.de-Video-Gottesdienste zum Advent

In der Adventszeit gestalteten Einrichtungen in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck den ekkw.de-Videogottesdienst. Hier finden Sie alle Adventsgottesdienste zum Mitfeiern:

Videogottesdienst der Melanchthon-Schule Steinatal zum 4. Advent
Videogottesdienst der Kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte zum 3. Advent im Kloster Schlüchtern
Videogottesdienst des St. Elisabeth-Vereins zum 2. Advent aus der Emmauskirche in Marburg sowie dem Projekthof des Vereins im Lahntaler Ortsteil Kernbach.
Videogottesdienst der Arbeitsstelle Kirche mit Kindern und Familien zum 1. Advent mit Mädchen und Jungen der Kinderkirche der Stadtkirchengemeinde in Hofgeismar.

Video-Angebote aus den Gemeinden

Auch in der ekkw.de-Video-Playlist, in der wir Woche für Woche Gottesdienste und Impulse aus den Gemeinden, Kirchenkreisen und Einrichtungen der Landeskirche sammeln, geht es sehr weihnachtlich her und zu. Schauen Sie sich doch einfach einmal um...

Fernseh-, Radio & Online-Gottesdienste zum Fest 

Fernsehen, Internet und Radio bieten für die kommende festliche Zeit ein reichhaltiges Angebot. Die Übertragung der Gottesdienste ermöglicht trotz Kontaktbeschränkungen die Teilnahme an einer liturgischen Feier. Denn gerade an Heiligabend ist der Kirchgang für viele ein wichtiger und geschätzter Bestandteil des Weihnachtsfests. Wir geben einen Überblick:

TV-Programm

RBB, 15 Uhr: Das Gottesdienst-Angebot an Heiligabend, 24. Dezember, startet um 15 Uhr mit einer Ökumenischen Christvesper, die der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) aus der Berliner Gedächtniskirche überträgt.

MDR & KiKa, 16 Uhr: Um 16 Uhr beginnt beim Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) ein Weihnachtsliedersingen mit dem MDR Kinderchor, das auch vom Kinderkanal (KiKa) gesendet wird. 

KiKa, 15.55 Uhr: Ab 15.55 Uhr läuft auf KiKa der Kurzspielfilm «Paule und das Krippenspiel», ein Krippenspiel in filmischer Form für Kinder und Familien. Das Drehbuch entstand  gemeinsam mit der Kinder-und Jugendbuchautorin Kirsten Boie und Filmautor Michael Demuth. Eine Geschichte aus Boies erstem Buch «Paule ist ein Glücksgriff» dient als Vorlage.

ARD, 16.15 Uhr: Um 16.15 Uhr folgt die Christvesper im Ersten

ZDF, 19.15 Uhr: Weihnachtsgottesdienst mit Kirchenpräsident Volker Jung von der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau in der Saalkirche Ingelheim.

ARD, 20.10 Uhr: Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, und der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, der Limburger Bischof Georg Bätzing, halten an Heiligabend eine gemeinsame Fernsehansprache. Im Anschluss an eine verkürzte Hauptausgabe der «Tagesschau» überträgt das Erste ab 20.10 Uhr «Das Wort zum Heiligabend». Die ökumenische Weihnachtsansprache dauert fünf Minuten.

MDR, am Vorabend (23.11.), 17 Uhr: Am Abend des 23. Dezember sendet der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) eine weihnachtliche Vesper, die im Freien vor der Dresdner Frauenkirche gefeiert wird. Beginn ist um 17 Uhr.

Internet

ekkw.de, 9 Uhr: Mit der Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Dr. Beate Hofmann, kann im ekkw.de-Video-Gottesdienst Weihnachten gefeiert werden. Der Gottesdienst steht an Heiligabend ab 9 Uhr zum Abruf auf der Homepage der Landeskirche bereit.

Radio

SWR 4, 17.30 Uhr: Evangelische Christvesper

RBB / hr4, 18 Uhr: Evangelische Christvesper aus der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche in Berlin

Erster Weihnachtsfeiertag

TV-Programm

BR, 25.12., 10 Uhr: Am 25. Dezember überträgt der Bayerische Rundfunk (BR) einen Gottesdienst mit dem Landesbischof und Ratsvorsitzenden der EKD, Heinrich Bedford-Strohm, aus der Matthäuskirche in München.

WDR, 25.12., 10 Uhr: Auch der Westdeutsche Rundfunk (WDR) übernimmt diesen Gottesdienst, der um 10 Uhr beginnt.

Internet

ekkw.de: Mit der Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Dr. Beate Hofmann, kann im ekkw.de-Video-Gottesdienst Weihnachten gefeiert werden. Den Gottesdienst finden Sie auf der Startseite von www.ekkw.de.

Radio

Hit Radio FFH, 6 bis 9 Uhr: Kirchenmagazin «Kreuz und Quer» mit bunten Themen rund um das Weihnachtsfest

Radio BOB, 8 bis 10 Uhr: Kirchenmagazin «Bobs Sonntagszeit» mit bunten Themen rund um das Weihnachtsfest

harmony.fm, 8 bis 10 Uhr: Kirchenmagazin «Ausgesprochen Himmlisch» mit bunten Themen rund um das Weihnachtsfest

DLF / SWR 4, 10.05 Uhr: Evangelischer Gottesdienst aus der Johanneskirche in Ettlingen

Zweiter Weihnachtsfeiertag

Internet

ekkw.de: Mit der Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Dr. Beate Hofmann, kann im ekkw.de-Video-Gottesdienst Weihnachten gefeiert werden. Den Gottesdienst finden Sie auf der Startseite von www.ekkw.de.

Radio

Hit Radio FFH, 6 bis 9 Uhr: Kirchenmagazin «Kreuz und Quer» mit bunten Themen rund um das Weihnachtsfest

hr1, 7.45 bis 7.55 Uhr: Sonntagsgedanken von mit Pfarrer Stephan Krebs, EKHN

Radio BOB, 8 bis 10 Uhr: Kirchenmagazin «Bobs Sonntagszeit» mit bunten Themen rund um das Weihnachtsfest

harmony.fm, 8 bis 10 Uhr: Kirchenmagazin «Ausgesprochen Himmlisch» mit bunten Themen rund um das Weihnachtsfest

hr4, 10.04 bis 11.00 Uhr: Radiogottesdienst aus der Evangelischen Kirche in Offenbach mit Pfarrerin Henriette Crüwell

Erster Sonntag nach dem Weihnachtsfest (27.12.)

Internet

ekkw.de: Mit der Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Dr. Beate Hofmann, kann im ekkw.de-Video-Gottesdienst Weihnachten gefeiert werden. Den Gottesdienst finden Sie auf der Startseite von www.ekkw.de.

Radio

Hit Radio FFH, 6 bis 9 Uhr: Kirchenmagazin «Kreuz und Quer» mit bunten Themen rund um das Weihnachtsfest

hr2, 7.30 bis 7.55 Uhr: Morgenfeier von Pfarrerin Gabriele Heppe-Knoche, Kassel

hr1, 7.45 bis 7.55 Uhr: Sonntagsgedanken von Pfarrer Johannes Meier, Kassel

harmony.fm, 8 bis 10 Uhr: Kirchenmagazin «Ausgesprochen Himmlisch» mit bunten Themen rund um das Weihnachtsfest

SR, 16.10 Uhr: Eine ökumenische Vesper zum Jahresschluss überträgt der Saarländische Rundfunk (SR) am 31. Dezember, ab 16.10 Uhr


keyboard_arrow_left Übersicht

Hier gelangen Sie wieder zurück zur vorherigen Übersicht:

file_download Im Wortlaut:

Hier können Sie die digitale Weihnachtsandacht von Bischöfin Dr. Hofmann im Wortlaut lesen: