Aktuell: «So viel du brauchst» – Klimafasten-Aktion startet Aschermittwoch

Kassel (medio). Unter dem Motto «So viel du brauchst...» rufen 15 Kirchen und Bistümer auch in diesem Jahr zum «Klimafasten» in der Fastenzeit auf. Die siebenwöchige Aktion zwischen Aschermittwoch (17. Februar) und Ostersonntag (4. April) soll dazu anregen, bewusster zu leben und im Alltag mehr auf die Umwelt zu achten.

Bischöfin Hofmann: Beim Klimafasten kann man auf Lernerfahrung von Corona zurückgreifen

Die Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW), Dr. Beate Hofmann, regt an, während der Passionszeit die Lernerfahrung in der Corona-Pandemie aufzugreifen: «Wir können, wenn wir es wollen, unser Verhalten radikal verändern.» In einem Interview mit dem Klimaschutzmanager der EKKW, Pfarrer Stefan Weiß, geht sie der Frage nach, wie diese Erfahrung mit Blick auf den Klimawandel nutzbar gemacht werden kann: «Was müssen wir jetzt lernen, damit wir auf einem lebensfähigen und Leben ermöglichenden Planeten bleiben?» Für die Bischöfin lautet die Kernbotschaft der Passionszeit: «Weniger ist mehr»: «Weniger ermöglicht mir mehr Lebensqualität, mehr Begegnung, eine andere Intensität – und darauf setzt das Motto 'So viel du brauchst...' gut auf.»

2021-02-12 32063

Interview mit Bischöfin Hofmann, Alltagstipps und Online-Veranstaltung
«So viel du brauchst» – Klimafasten-Aktion startet Aschermittwoch

«So viel du brauchst» – Klimafasten-Aktion startet Aschermittwoch
Zur Kampagne gibt es ein umfangreiches Materialpaket und Anregungen im Internet. Außerdem können Interessierte am 19. Februar 2021 an der Online-Veranstaltung «Lebenselixier Wasser» über Zoom teilnehmen. Unser Foto zeigt das Kampagnenmotiv.

Kassel (medio). Unter dem Motto «So viel du brauchst...» rufen 15 Kirchen und Bistümer auch in diesem Jahr zum «Klimafasten» in der Fastenzeit auf. Die siebenwöchige Aktion zwischen Aschermittwoch (17. Februar) und Ostersonntag (4. April) soll dazu anregen, bewusster zu leben und im Alltag mehr auf die Umwelt zu achten.

Bischöfin Hofmann: Beim Klimafasten kann man auf Lernerfahrung von Corona zurückgreifen

Die Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW), Dr. Beate Hofmann, regt an, während der Passionszeit die Lernerfahrung in der Corona-Pandemie aufzugreifen: «Wir können, wenn wir es wollen, unser Verhalten radikal verändern.» In einem Interview mit dem Klimaschutzmanager der EKKW, Pfarrer Stefan Weiß, geht sie der Frage nach, wie diese Erfahrung mit Blick auf den Klimawandel nutzbar gemacht werden kann: «Was müssen wir jetzt lernen, damit wir auf einem lebensfähigen und Leben ermöglichenden Planeten bleiben?» Für die Bischöfin lautet die Kernbotschaft der Passionszeit: «Weniger ist mehr»: «Weniger ermöglicht mir mehr Lebensqualität, mehr Begegnung, eine andere Intensität – und darauf setzt das Motto 'So viel du brauchst...' gut auf.»

Bischöfin Dr. Beate Hofmann im Interview mit Klimaschutzmanager Pfarrer Stefan Weiß zu den Themen Klimaschutz und Klimagerechtigkeit.

Klimamanager Weiß: Fastenaktion gibt viele Impulse für ein klimagerechteres Leben

Pfarrer Stefan Weiß treiben noch weitere Fragen um: «Was sichert unsere Gesundheit und die unserer Kinder und Enkel? Wie können wir langfristig gerechter und ressourcenschonender leben, ohne überflüssigen Konsum und Wachstumszwang?» Die Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit biete viele Anregungen, wie ein anderes, klimagerechteres Leben möglich ist, erläutert Weiß.

Online-Veranstaltung «Lebenselixier Wasser» und Materialpaket

Zum Einstieg in die Fastenzeit lädt der Klimaschutzmanager gemeinsam mit der landeskirchlichen Medienzentrale zu der Online-Veranstaltung «Lebenselixier Wasser» über Zoom ein. Am Freitag, 19. Februar 2021, 18 bis 20 Uhr, werden bei «Film und Talk» Aspekte wie «virtuelles Wasser», «Wasserfußabdrücke» und dem «Menschenrecht auf Zugang zu sauberem Trinkwasser» zur Sprache kommen. Um Anmeldung wird bis zum 17. Februar gebeten unter medienzentrale@ekkw.de.

Eine kostenlose, online abrufbare Broschüre gibt auf 13 Seiten praktische Tipps für einen ressourcen schonenden Alltag. Die Themen reichen von vegetarischer Ernährung, klimafreundlichem Reisen bis zu «Digital Detox», also die Reduzierung des Smartphone-Konsums. Die Broschüre kann kostenlos bestellt werden unter klimafasten@ekkw.de

Neben diesem altbewährten Fastenbegleiter gibt es in diesem Jahr ein neues Angebot für Kinder im Vor- und Grundschulalter: Die christliche Kinder-Fernsehsendung «Hallo Benjamin!» bietet auf ihrer Website www.hallo-benjamin.de kurze Videoclips zum Thema Klimaschutz an, die zum Beispiel erläutern, warum es sich lohnt, alte Handys zu recyceln. Kinder können zudem als «Energiespardetektive» in den eigenen vier Wänden nach Möglichkeiten suchen, Strom zu sparen oder probieren, mithilfe eines Duschlieds eine Woche lang Wasser zu sparen. (12.02.2021)


arrow_forward Linktipp

Die Internetseite zur Aktion enthält viele Anregungen, Materialtipps und den Link zu einer Fastengruppe im sozialen Netzwerk Facebook: